Universität Erfurt

Forschungsstelle für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit (FIM)

Forschungsstelle für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit (FIM)

Interkulturalität und Mehrsprachigkeit verkörpern heute besonders relevante und zeitgemäße Paradigmen in Wissenschaft, Bildung und Gesellschaft gleichermaßen. In diesem Zusammenhang richtet sich das Tätigkeitsfeld der FIM vor allem auf

Forschung:

  • Entwicklung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte
  • Zusammenführung von Forschungsaktivitäten im Bereich von Interkulturalität und Mehrsprachigkeit
  • Vertiefung der universitätsinternen und -externen Zusammenarbeit
  • Bündelung von Ressourcen

Förderung des akademischen Nachwuchses:

  • Unterstützung von Nachwuchswissenschaftler(inne)n, etwa durch Anregung, Koordinierung und Betreuung von Qualifikationsarbeiten zu den Themenfeldern der FIM

Lehre:

  • stärkere Verankerung von Interkulturalität und Mehrsprachigkeit als Studieninhalte in der Ausbildung von Studierenden

Transfer und Vermittlung:

  • Sichtbarmachung des Engagements und der Leistungen der FIM-Mitglieder an der Schnittstelle von Forschung, Entwicklung und Praxis
  • Regionale, nationale und internationale Vernetzung mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Forschungsvorhaben und Bildungsprojekten, z.B. Mitgliedschaft im Rahmen des bundesweiten Netzwerks „Sprache, Variation und Migration".
  • Intensivierung des Wissenstransfers zwischen Forschung und Praxis z.B. durch Vorträge Workshops oder Fortbildungsmaßnahmen, in diesem Rahmen auch:
    Dienstleistungsfunktion wie z.B. als Ansprechpartner zwischen Forschung und Öffentlichkeit (z.B. im Bildungsbereich) oder als Beratung für sämtliche Facetten im Kontext von Interkulturalität und Mehrsprachigkeit.

Kontakt: csaba.foeldes@uni-erfurt.de

 

Yvonne Kirmse, letzte Änderung: 11.04.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl