Integriertes Proseminar

Kai Brodersen / Antje Schedel

Integriertes Proseminar "Erinnerungen" C / Integrated Introductory Course "Memories" C (mit/with Antje Schedel)

Mo 14-16 und Do 16-18 (Pflichtslots) - maximal 30 Teilnehmende -

B Ges 2012 E01#01 // IPS 9LP 
B Ges 2012 W01#01 // IPS 9LP

WS  2020  BA7B3124-D7DE-426C-B0DA-17F4880F56F4 

Moodle: elearning.uni-erfurt.de/course/view.php

Das "Integrierte Proseminar" (IPS) widmet sich nach Beschluss des Historischen Seminars im Wintersemester 2020/21 dem Thema "Erinnerungen". In diesem Seminar soll im ersten, der Antike gewidmeten Teil anhand des Beispiels "Das antike Dakien" erschlossen werden. Allgemeine Informationen zum IPS finden Sie auf www.uni-erfurt.de/geschichte/studium .

The "Integriertes Proseminar" (IPS) is dedicated to a topic for which the Historisches Seminar has chosen "Memories". In this seminar we shall approach the topic in the second part of the seminar, dedidacted to the Ancient World, by studying "Ancient Dacia". General information on the IPS is available on  www.uni-erfurt.de/geschichte/studium .

Sitzungen / Class

Das IPS findet jeden Montag 14-16 und jeden Donnerstag 16-18 zu den sog. "Pflichtslots" statt. / Every Monday 2-4 pm and every Thursday 4-6 pm.

Gemeinsamer Ablauf aller Integrierten Proseminare
Das IPS findet Mo 14-16 und Do 16-18 statt. Eine Sitzung pro Woche dient dem "Plenum", die andere dem "Tutorium". Am Plenum nehmen alle gemeinsam teil, die Tutorien werden in zwei Gruppen geteilt, von denen eine die Hausarbeit im Teilfach "Alte Geschichte" und die Klausur im Teilfach "Mittelalterliche Geschichte" schreibt (Gruppe I), die andere die Hausarbeit im Teilfach "Mittelalterliche Geschichte" und die Klausur im Teilfach "Alte Geschichte" schreibt (Gruppe II).

Für die Bearbeitung der Hausarbeiten stehen jeweils 8 Wochen zur Verfügung (Gruppe I: Ausgabe in Woche 3, Abgabe in Woche 11; Gruppe II: Ausgabe in Woche 10, Abgabe 2 Wochen nach Woche 14; jeweils ohne die Weihnachtsferien gerechnet).

Sofern Termine für die Wiederholungsprüfung ("Nachtermine") festzulegen sind (für diejenigen, die wegen Krankheit oder Nichtbestehen Klausur und/oder Hausarbeit wiederholen müssen), werden diese gemäß Rahmenprüfungsordnung festgelegt.

Zum Teil "Antike" (Alte Geschichte)

Wir wollen dem Oberthema "Erinnerungen" am Beispiel der Erinnerungen an das antike Dakien nachgehen. Noch heute spielt nämlich die Erinnerung an die vorrömische und römische Zeit eine politische Rolle, bis hin zur Nationalhymne des Staats Rumänien. Welche Strukturen und Ereignisse sind die Grundlage dieser Erinnerungen? Und welche Umformungen nehmen die Erinnerungen vor? Wir wollen diesen Fragen anhand der Quellen nachgehen und uns damit zugleich einführunge mit der Alten Geschichte befassen.

Ablauf der sieben Sitzungen zur Alten Geschichte im "Plenum" Mo 14-16 (nach den Weihnachtsferien folgen sieben Sitzungen zur Mittelalterlichen Geschichte)

  • Mo 2.11. (Woche 1) Einführung: "Erinnerungen", Raum und Zeit (DF 1)
  • Mo 9.11. (Woche 2) Quellen: Archäologie, Epigraphik, Numismatik, Literatur, Traditionen (DF 2)
  • Mo 16.11. (Woche 3) Modelle zur Deutung der Quellen (DF 3); Dakien in der griechischen Geschichte (DF 4)
  • Mo 23.11. (Woche 4) Dakien vor der Provinzialisierung (DF 5)
  • Mo 30.11. (Woche 5) Decebal und Trajan, Trajanssäule als die Erinnerung formende Bildquelle (DF 6)
  • Mo 7.12. (Woche 6) Dakien als römische Provinz, “Erinnerungen” (DF 7-9)
  • Mo 14.12. (Woche 7) Exkursion zur Antikensammlung nach Gotha (Teilnahme freiwillig)

Ablauf des Plenums (Mo 14-16)

Die Pandemie-Bestimmungen erlauben voraussichtlich nicht, dass das “Plenum” für alle Teilnehmenden gemeinsam “live” stattfindet, sondern nur in kleinen Gruppen, wohl zwei oder drei. Die Zuordnung zu einer der Gruppen erfolgt über Moodle.

Wenn das Plenum in zwei Gruppen geteilt werden muss, trifft sich Gruppe I in Woche 1, 3 und 5 und Gruppe II in Woche 2, 4 und 6 "live"; in Woche 7 gibt es auf freiwilliger Basis für alle Interessierten eine Exkursion in die Antikensammlung Gotha.
Wenn das Plenum in drei Gruppen geteilt werden muss, treffen sich Gruppe A in Woche 1 und 4, Gruppe B in Woche 2 und 5 und Gruppe C in Woche 3 und 6 "live"; in Woche 7 gibt es auf freiwilliger Basis für alle Interessierten eine Exkursion in die Antikensammlung Gotha.

In jedem Fall wird die Lektüre des/der jeweils o.g. Kapitel des Buches DF (Dacia Felix, s. u.) bis Montag 14 Uhr vorausgesetzt.

In den “Live”-Sitzungen behandelt die jeweilige Gruppe dann Fragen, die sich aus der Lektüre ergeben haben und die als Einführung in die Methoden der Alten Geschichte dienen.

In den Wochen, in denen eine Teilnehmende oder ein Teilnehmer nicht “live” im Hörsaal ist, erhalten Sie am jeweiligen Montag zu Beginn der Sitzung (also 14 Uhr) über Moodle https://elearning.uni-erfurt.de/course/view.php?id=6354 einige Fragen, die Sie bis zum Ende der Sitzung (also zwei Stunden später) über Moodle beantworten. Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie dazu ebenfalls über Moodle individuelles Feedback, das es Ihnen auch ermöglich, offene Fragen im Tutorium am Donnerstag zu besprechen.

Zum Ablauf des Tutoriums (Do 16-18) erhalten Sie gesonderte Nachricht von den Tutorinnen und Tutoren.

Literatur zum Teil "Antike"

Kai Brodersen: Dacia felix Das antike Rumänien im Brennpunkt der Kulturen. Darmstadt 2020 (in der BIbliothek als gedrucktes Werk und ebook vorhanden; der Text - allerdings ohne die Abbildungen - ist auf Moodle zur Verfügung gestellt)