Vorlesung

Dies ist eine unverbindliche Vorschau. Erst nach dem Beschluss des Historischen Seminars und der Philosophischen Fakultät steht das Lehrangebot fest.

Traumhafte Antike: Träume als historische Quelle /  Dreamy Antiquity: Dreams as historical evidence

Mo 8-10 (dann asynchron online), keine Begrenzung der Teilnehmendenzahl, da online

Module:

B Ges 2012/2019 E03#01 // S 3LP
B Ges 2012/2019 W06#01 // S 3LP
BA Ges 2007 E04#01 // S3 3LP
MEd R 2014 FWGe#01 // S 3LP

Die Lehrveranstaltung stellt das einzige erhaltene Traumbuch der Antike ins Zentrum, das Artemidoros im 2. Jh. n. Chr. herausgebracht hat. Das Werk wurde von Siegmund Freud bis Michel Foucault als Zeugnis für Traumdeutung genutzt; wir wollen darüber hinaus fragen, ob und wie das Werk als historische Quelle dienen kann. Es führt uns in die Welt der griechischen Städte im Römischen Reich und zeigt uns die bunte Welt namentlich auch der sonst in den (von männlichen Vollbürgern dominierten) Quellen kaum beachteten Menschen, so die der Frauen und Kinder, Migranten und Fremden, Sklavinnen und Sklaven und anderer.

The course focuses on the only surviving dream book of antiquity, composed by Artemidoros in the 2nd century AD. The work was used by scholars from Siegmund Freud to Michel Foucault as a testimony for the interpretation of dreams. We want to go further and ask whether and how the work can serve as a historical source. After all, it takes us into the world of the Greek cities in the Roman Empire and shows us the colourful world of people who are otherwise hardly considered in sources (dominated by male citizens), such as women and children, migrants and foreigners, male and female slaves, and others

Format

Nach den sehr guten Erfahrungen der Studierenden mit der asynchronen Form von Einführungsvorlesungen (siehe die Evaluationen) wird diese Veranstaltung asynchron online angeboten.

Bitte tragen Sie sich vor dem ersten Termin, also rechtzeitig vor dem 17.4.2022, 08:15 Uhr, für die Vorlesung auf "Moodle" ein; der Einschreibeschlüssel ist "Antike". Über "Moodle" erhalten die Teilnehmenden wöchentlich immer am Montagmorgen 8 Uhr c.t. zu dem jeweils einschlägigen Kapitel eines online verfügbaren Studienbuchs gemäß der  nachstehenden Aufstellung jeweils knapp zu beantwortende Fragen. Während der Vorlesungszeit Mo 8-10 steht Prof. Brodersen für kurzfristige Rückfragen telephonisch und per email zur Verfügung, für längere auch sonst. Die Teilnehmenden können für die Antworten die Vorlesungszeit Mo 8-10 nutzen, haben aber jeweils bis zum Mittwoch derselben Woche, 12 Uhr s.t., Zeit, die Fragen zu beantworten und auf Moodle zu laden. Sie erhalten dann bis spätestens Freitagabend individuelles Feedback zu ihren Antworten, damit sie ggf. nacharbeiten können, was sie noch nicht verstanden haben. Auf diese Weise entsteht ein "Portfolio", also eine Sammlung, von Antworten zu Fragen, mit denen der Stoff der Vorlesung erschlossen wird und der den Studierenden individuell auch später zur Verfügung steht.

Please register the course via moodle before it starts on April 17th, 2022, 08:15 am, using the registration key "Antike". Each week, the participants are provided (via "moodle")  with a chapter for reading, according to the list as presented below, together with 3 questions to be answered briefly. Participants can use the time slot of this lecture, or a later date until 12 noon on Wednesday of the same week, to answer the questions. They then receive individual feedback on their answers by  Friday so that they can revise if necessary. In this way, a "portfolio", i.e. a collection, of answers to questions is created, with which the material of the lecture is opened up and which is also individually available to the students later.

Voraussetzung für einen "Schein" / Expectations for a certificate of attendance

Portfolio von mindestens 8 Antworten, deren Bewertung die Gesamtnote ergibt. Alternative: Klausur zum o.g. Zeitpunkt. / Portfolio of at least 8 answers. Their marks will be combined to calculate the final mark. Alternatively you can sit the exam at the date described above.

Termine / Dates

  • Mo 10.4. (Woche 1) (Ostermontag)
  • Mo 17.4. (Woche 2) Artemidoros und sein Werk
  • Mo 24.4. (Woche 3) Körper
  • Mo 1.5. (Woche 4) (Tag der Arbeit)
  • Mo 8.5. (Woche 5) Sexualität und Genderfragen
  • Mo 15.5. (Woche 6) Die natürliche Welt
  • Mo 22.4. (Woche 7) Die Städte
  • Mo 29.5. (Woche 8) (Pfingstmontag)
  • Mo 5.6. (Woche 9) Bücher und literarische Kultur
  • Mo 12.6. (Woche 10) Göttinnen und Götter
  • Mo 19.6. (Woche 11) Feste und Wettkämpfe
  • Mo 26.6. (Woche 12) Statusfragen und Werte
  • Mo 3.7. (Woche 13) Zusammenfassung
  • Mo 10.7. (Woche 14, erste offizielle Prüfungswoche) 8-10 Klausur
  • Mo 17.7. (erste Woche nach Ende der Vorlesungszeit, zweite offizielle Prüfungswoche) 8-10 Klausurnachschrift

Literatur im Semesterapparat / Bibliography in the book reserve

  • K. Brackerts: Artemidor von Daldis. Das Traumbuch. Zürich 1979 (Mag 610695)
  • I. Hahn: Traumdeutung und gesellschaftliche Wirklichkeit. Artemidorus Daldianus als sozialgeschichtliche Quelle. Konstanz 1992 (Mag 127962)
  • D. E. Harris-McCoy: Artemidorus' Oneirocritica. Text, Translation and Commentary. Oxford 2012 (FH 68750.2012)
  • P. Thonemann, An Ancient Dream Manual. Oxford 2020 (UB bestellt)
  • G. Weber (Hg.): Artemidor von Daldis und die antike Traumdeutung : Texte - Kontexte - Lektüren. Berlin 2015 (FH 68753 W373)

Erwartung für einen Schein / Credit requirement

  • regelmäßige und aktive Mitarbeit, Klausur / regular and active engagement, written test

Evaluation

Die Ergebnisse der studentischen Evaluation werden im Internet publiziert. / The results of the evaluation will be published on the evaluation website.

Kontakt  / Contact

Sprechstunde stets nach Vereinbarung / always by arrangement via e-mail Kai.Brodersen@uni-erfurt.de