Stufu Kelten

Dies ist ein unverbindlicher Vorschlag. Erst wenn der Stufu-Ausschuss diesem Lehrangebot zugestimmt hat, kann es durchgeführt werden.

B Stu 2011 MTG#02 // S 6LP 
MTheol KaTh 2009 296SF#01 // S 6LP 
MTheol KaTh 2015 A696SF#01 // S 6LP  

Mi 12-14  online (erste Semesterwoche synchron, danach asynchron online); (mindestens) ein Museumsbesuch an einem Samstag nach Vereinbarung, Abschlusssitzung am Samstag, 29.1.2021, 9-16 Uhr.

Maximal 30 Teilnehmende. Anmeldung nicht bei den Lehrenden, sondern ausschließlich über das Stufu-Büro.

###

Kai Brodersen / Marina Sarah Hess

Die Kelten: Zwischen Wissenschaft und Popularkultur / The Celts: Between Scholarship and Popular Culture

Die Kelten sind für jede und jeden etwas anderes. In der Alten Geschichte sieht man die Kelten aus dem Blickwinkel der Römer meist als Barbaren, Handwerker und Trinker, in der Sprachwissenschaft nimmt man die Sprache in den Blick. Die Archäologie hingegen interessiert sich für die materielle Hinterlassenschaft und stellt dabei die zentrale Frage, ob es “die” Kelten denn überhaupt gab. Populärwissenschaftliche Medien (Bildbände, Ausstellungskataloge, Dokumentationen) umreißen in technischer Perfektion die Kelten oft in Form von plakativen Inszenierungen und bringen damit eine breite Öffentlichkeit ins Museum. Beispiele finden sich in den Formulierungen: „Geheimnis der Keltenfürstin“, „Keltenfürst“ usw. Doch sind das aus der Sicht der Forschung „Kelten“? Und wie wird das Thema in den Medien der Öffentlichkeit kommuniziert? Was ist die Sicht der (Alten) Geschichte? Und welche neuen Erkenntnisse liefern die Naturwissenschaften zu Themen wie Verwandtschaft, DNS, Herkunft?

The Celts are something different for everyone. In Ancient History, the Celts are often seen as barbarians, craftsmen and drinkers from the point of view of the Romans, while linguistics focus on the language. Archaeology, on the other hand, is interested in the material legacy and asks the central question whether "the" Celts existed at all. Popular scientific media (illustrated books, exhibition catalogues, documentaries) outline the Celts in striking presentations and thus invited a wider public into the museums. Examples can be found in the phrases: "Mystery of the Celtic princess", "The Celtic prince", etc. But who are these "Celts" from the point of view of scholarship? And how is the subject communicated to the public in the media? What is the view of (Ancient) History? And what new insights are owed to the sciences for topics such as kinship, DNA, and origins?

Die für das Seminar zugelassenen Studierenden tragen wir rechtzeitig auf "Moodle" ein, über das auch das Material zur Verfügung gestellt wird. / We shall enter the students admitted to the seminar in good time on "Moodle", where the material will also be made available.

Dr. Marina Hess hat Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie, Klassische Archäologie und Alte Geschichte in Regensburg, Dublin, Paris und Freiburg/Br. studiert und wurde dort 2013 promoviert.

Termine/Dates

Das Seminar findet wöchentlich online asynchron statt; mindestens ein gemeinsamer Museumsbesuch an einem mit der Gruppe zu vereinbarenden Samstag führt die Gruppe auch persönlich zusammen. Das Material (Quellen, Literatur, Videos usw.) wird in jeder Woche über Moodle bereitgestellt. Die Studierenden wählen jeweils einen Aspekt und bereiten unter Anleitung durch die Lehrenden eine Präsentation für alle vor, die dann am 29.1. von der ganzen Gruppe rezipiert und im “peer review” bewertet wird; diese ist auch Grundlage für den Schein.

The seminar takes place every week, but online and asynchronously. At least one joint museum visit on a Saturday (to be agreed by the group) brings the group together in person as well. The material (sources, literature, videos, etc.) is provided each week via Moodle. Every participant chooses one aspect and prepares (under the guidance of the teaching staff) a presentation for all, which is then discussed by the whole group on Jan 29th, and evaluated in peer review; this forms the basis for the certificate.

Evaluation

Die Ergebnisse der studentischen Evaluation werden im Internet publiziert. / The results of the evaluation will be published on the evaluation website.

Kontakt  / Contact

Sprechstunde Kai Brodersen stets nach Vereinbarung / always by arrangement via e-mail Kai.Brodersen@uni-erfurt.de