Dr. Michele Spadaccini

michele.spadaccini@uni-erfurt.de

Sprechstungen (WebEx) nach Vereinbarung

Biographisches

  • seit Oktober 2020: Lehrbeauftragter an der Professur für Mittelalterliche Geschichte (Historisches Seminar) an der Universität Erfurt
  • 03/2018 – dato: Co-Projektleiter des Forschungsprojekts „Das Provinciale ordinis fratrum minorum (Italien, 14. Jh.)“ gefördert durch die Gerda-Henkel-Stiftung und in Zusammenarbeit mit PD. Dr. Philipp Burdy (Romanische Philologie, Bamberg)
  • 03/2015 – 02/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) im DFG-Projekt „Edition des Apparatus Vetus zu den Konstitutionen von Melfi Kaiser Friedrichs II. (1231)“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 10/2013 – 02/2015: Universitätsassistent (Post-Doc) am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz
  • Promotion Mittelalterlicher Geschichte, Universität Bamberg
  • 09/2009 – 09/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 09/2007 – 07/2008 Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Studium Lettere e Filosofie (Laurea Magistrale). Università G.d’Annunzio, Chieti (Italien)

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturgeschichte gelehrter Gruppen
  • Sozialgeschichte des Mittelalters (u. a. Bettelorden, religiösen Strömungen)
  • Kartographie und Historiographie
  • Grundwissenschaften und Informationstechnologie
  • Wissens- und Wissenschaftsgeschichte (u. a. Buchproduktion, Universitäten)
  • Verfassungs- und Kirchengeschichte des Hoch- und Spätmittelalters
  • Diplomatik und Kodikologie

Mitgliedschaften

Veröffentlichungen

Monographien

  • Fra Dolcino. Eresia, profezie e supplizio, Milano: RCS 2019 (I grandi processi della storia, n°33), (160 S.).
  • Libri, libelli e procuratori. Analisi di codice giuridico, Torino: aAccademia 2016, (- XV u. 288 S. + eBook).

Herausgeberschaft

  • Bausteine zur deutschen und italienischen Geschichte. Festschrift zum 70. Geburtstag von Horst Enzensberger, hgg. v. Maria Stuiber - Michele Spadaccini, Bamberg: UBP 2014 (Schriften aus der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 18). (414 S. + eBook).

Wissenschaftliche Beiträge

  •  Das Provinciale ordinis fratrum minorum (Italien, 14. Jh.): Neuedition und Analyse. Mitteilungen zu einem Forschungsprojekt (mit P. Burdy). In: Picenum Seraphicum 34 (2020), S. 179-188.
  • „Libellus in fabula“: Anmerkungen zu einer Formularsammlung des 14. Jahrhunderts. In: Archiv für Diplomatik, Schriftgeschichte, Siegel- und Wappenkunde 64 (2018), S. 259-278.
  • Riflessioni su un codice proveniente dal Mezzogiorna svevo-angioino conservato nella Lillian Goldman Law Library - Yale University. In: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte 1 (2018), S. 149-163.
  • Das in Fossacesia neu aufgefundene Fragment der Konstitutionen Friedrichs II.: Edition. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71,2 (2015), S. 569-587.
  • Der erste Glossator des Liber augustalis Friedrichs II. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 70,2 (2014), S. 489-519.
  • Vorwort (mit Maria Stuiber). In: Bausteine zur deutschen und italienischen Geschichte. Festschrift zum 70. Geburtstag von Horst Enzensberger, hgg. v. M. Stuiber/M. Spadaccini, Bamberg 2014, S. 11-13.
  • Tommaso o Guistino? Alcune osservazioni sul cambio patrocinato della città die Chieti. In: Bausteine zur deutschen und italienischen Geschichte. Festschrift zum 70. Geburtstag von Horst Enzensberger, hgg. v. M. Stuiber/M. Spadaccini, Bamberg 2014, S. 373-393.
  • Niccolò Toppi e gli Scritti Varii: Chieti e Penne. In: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 90 (2010), S. 225-250.

Ausgewählte Rezensionen (2013-2019)

  • Il Perdono di Assisi. Storia , agiografia, erudizione a cura di S. Brufani (Medioevo francescano. Cataloghi 1), Spoleto 2016 [Centro Italiano di Studi sull' Alto Medioevo]. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 75,1 (2019), S. 367-368.
  • Il processo di canonizzazione di Celestino V 2, a cura di A. Marini (Corpus Coelestinianum 1/2), Firenze 2016. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 75,1 (2019), S. 237-238.
  • Wilhelm Durandus, Rationale divinorum officiorum. Übersetzung und Verzeichnisse von H. Douteil, mit einer Einführung, hg. und bearb. v. Rudolf Suntrup, Münster 2016. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 75,1 (2019), S. 244-245.
  • Fonti normative francescane: Regole di frate Francesco, Lettere pontificie sulla Regola, Costituzioni narbonensi, Commenti alla Regola, a cura di Roberto Lambertini, Padova 2016. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 75,1 (2019), S. 216.
  • La Cronaca della città di Perugia di Francesco Maturanzio (Biblioteca comunale Augusta di Perugia, ms. I 109), a cura di Carla Gambacorta, Prefazione di Enzo Mattesini (Quaderni del Centro per il collegamento degli studi medievali e umanistici in Umbria 53) Spoleto 2014. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 74,1 (2018), S. 286.
  • Anna Pegoretti, Indagine su un codice dantesco: la „Commedia“ Egerton 943 della British Library, Pisa 2014. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 73,2 (2017), S. 818.
  • Anna Giordano, Le pergamene dell’Archivio diocesano di Salerno (841–1193) (Schola Salernitana. Documenti 2) Battipaglia (SA) 2015. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 74,2 (2017), S. 769.
  • Il diavolo nel medioevo. Atti del XLIX Convegno storico internazionale, Todi, 14–17 ottobre 2012 (Atti dei Convegni del Centro italiano di studi sul basso medioevo, Accademia Tudertina. Nuova serie 26) Spoleto 2013 [Fondazione Centro italiano di studi sull’alto medioevo, XI]. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 72,2 (2016), S. 818-819.
  • Ezio Claudio Pia, La giustizia del vescovo. Società, economia e Chiesa cittadina ad Asti tra XIII e XIV secolo (I libri di Viella 186) Roma 2014. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 72,2 (2016), S. 764.
  • Saba Malaspina, Storia delle cose di Sicilia (1250–1285). Introduzione, traduzione e commento, a cura di Francesco De Rosa, Cassino 2014. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 72,1 (2016), S. 272
  • Vito Luca De Netto, Federico II di Svevia, Rivoluzionario o Conservatore, prefazione di Nicola Bux, Monocalzati 2013. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71,2 (2015), S.772-773.
  • Signorie italiane e modelli monarchici (secoli XIII–XIV), a cura di Paolo Grillo (Italia comunale e signorile 4) Roma 2013. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71,2 (2015), S. 857-858.
  • Paciocco Roberto, Frati minori e privilegi papali tra Due e Trecento. Con l’edizione del Liber privilegiorum della Biblioteca Antoniana di Padova (cod. 49) con nota codicologica e paleografica di Carlo Tedeschi (Fonti e studi francescani 16 = Studi 5) Padova 2013. In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71,1 (2014), S. 229-230.
  • Pellegrini Luigi, I luoghi di frate Francesco. Memoria agiografica e realtà storica, Milano 2010. In: Rivista di Storia della Chiesa in Italia 2013/1, S. 227-230.