Prof. Dr. Bernhard Kleeberg

bernhard.kleeberg@uni-erfurt.de

Inhaber der Professur für Wissenschaftsgeschichte (Historisches Seminar)

Kontakt

Lehrgebäude 4 / Raum 121

+49 361 737-2809

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Historisches Seminar
Wissenschaftsgeschichte
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Prof. Dr. Bernhard Kleeberg

Zur Person

CURRICULUM VITAE

  • Seit 10/2020 Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt
  • 10/2016-09/2020 Fellow und Professor für Wissenschaftsgeschichte am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt
  • 2015-2016 Gastprofessor für Allgemeine Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Universität Basel
  • 2016 Habilitation, Venia für Neuere und Neueste Geschichte
  • 2007-2015 Juniorprofessor für Wissenschaftsgeschichte der Geistes- und Sozialwissenschaften am Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" der Universität Konstanz
  • 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Graduate Centre for the Study of Culture der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2005 Gastwissenschaftler an der London School of Economics and Political Science
  • 2003-2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin
  • 1999-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 511 "Literatur und Anthropologie", Promotion 2002 mit der Arbeit "Theophysis. Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen"
  • Studium der Geschichte und Philosophie an der Universität Konstanz

Forschungsprojekte

Ausgewählte Publikationen

  • Factual Narrative in Economics, in: Monika Fludernik and Marie-Laure Ryan (Hg.), Narrative Factua­li­ty. A Handbook, Berlin: De Gruyter, 2020. 

  • Post Post-Truth. Epistemologies of Disintegration and the Praxeology of Truth, in: Stan Rze­­czy (State of Affairs) 2 (17) 2019.

  • A New Culture of Truth? On the Transformation of Political Epistemologies since the 1960s in Central Europe and Eastern Europe, in: Stan Rze­­czy (State of Affairs) 2 (17) 2019 (mit Friedrich Cain, Dietlind Hüchtker und Jan Surman).

  • The Past and Present of Political Epistemologies of (Eastern) Europe, in: HIS­TORYKA. Studia Metodologiczne 49 (2019) (mit Friedrich Cain und Jan Sur­man).

  • Wirtschaft, in: Matías Martínez (Hg.), Erzählen. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart: Metzler, 2017.

  • Bad Habits and the Origins of Sociology, in: Nicole Falkenhayner et al. (Hg.), Rethinking Order: Idi­oms of Stability and De-Stabilization, Bielefeld: transcript, 2015.

  • Lebensstandard. Geschichte eines Konzepts im 19. Jh.; unveröff. Habilitationsschrift, Konstanz 2015.

  • Ernst Mach und das Gedankenexperiment um 1900, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 38/1 (2015) (Gast-Hg.).

  • Wahrheit. Zeitschrift für Kulturphilosophie 8/2 (2014), verantwortl. mit Robert Suter.

  • Gestalt, Ritus, Kollektiv. Ludwik Fleck im Kontext der Ethnologie, Gestaltpsychologie und Soziologie seiner Zeit, NTM Zeitschrift fuer Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 22 (2014) (Gast-Hg. mit S. Werner).

  • Schlechte Angewohnheiten. Eine Anthologie 1750–1900. Berlin: Suhrkamp 2012 (Hg.).

  • Kulturalisierung. Zeitschrift für Kulturphilosophie II (2011), verantwortl. mit Andreas Langenohl.

  • Knowing God, Believing Nature. Special Issue of Science in Context, Vol. 20, No.3 (2007) (Gast-Hg. mit F. Vidal).

  • Theophysis. Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen. Köln/Weimar: Böhlau 2005.