Dr. des. Alexander Waszynski

Projektskizze

Projektskizze

Ansprüche der Lesbarkeit. Hans Blumenbergs Figur der Lektüre

Hans Blumenbergs Die Lesbarkeit der Welt (1981) zielte auf eine Analyse der in den Verschiebungen der Buchmetaphorik sedimentierten Sinnansprüche; die Arbeit an der Unbegrifflichkeit ist dabei einer Lektürebewegung verpflichtet, der die unabgegoltenen Forderungen des philosophisch Nivellierten den Takt setzen. In dieser Spannung zwischen dem Verfahren und seinen Gegenständen wird ‚Lesbarkeit‘ zum systematischen Problem. In einer Reihe von Einzeluntersuchungen wird gezeigt, dass die in Blumenbergs Texten entworfenen funktionalen Dynamiken mit diesem Problem eingelassen sind, nicht nur, aber auch indem zentrale Argumente zunächst als Lektüren funktionieren.

Wissenschaftlicher Werdegang

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 09/2017 | Mitglied des DFG-Netzwerks „Berühren – literarische, mediale und politische Figurationen“

11/2016 & 03/2017 | Suhrkamp-Stipendium & Marbach-Stipendium Deutsches Literaturarchiv Marbach

seit 2014 | Doktorand im Forum: Texte. Zeichen. Medien (Christoph-Martin-Wieland-Stipendium), Dissertationsprojekt zum Komplex der ‚Lesbarkeit‘ bei Hans Blumenberg, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft Universität Erfurt

2012 – 2014 | Zweitstudium der Philosophie und Germanistik (unabgeschlossen) Universität Freiburg/Breisgau

2010 – 2012 | Studium der Medienwissenschaft und Alten Geschichte (Masterarbeit zu Walter Benjamin) Universität Basel

2005 – 2009 | Studium der Filmwissenschaft, Altorientalistik und Geschichte (Bachelorarbeit zum Neuen Deutschen Kino), Freie Universität Berlin

Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

Landstriche. Zur kartographischen Dimension des Neuen Deutschen Films (BA) (bei Prof. Dr. Gertrud Koch und Dr. Thomas Morsch)

Benjamins Verstecke. Mediale Konstellationen im 'Bannkreis' der absence (MA) (bei Prof. Dr. Georg Christoph Tholen und Prof. Dr. Ute Holl)

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen

  • SoSe 2018: Literatur/Geschichtsschreibung um 1800
  • WS 2017/18 Friedrich Schlegel: Über den Roman; Über die Unverständlichkeit
  • WS 2015/16 Diskurse und Praktiken der Verräumlichung (gem. mit Prof. Dr. Katrin Trüstedt)
  • SoSe 2015 Die Lesbarkeit der Welt: Metapher - Metaphorologie - Medialität nach Hans Blumenberg (gem. mit Prof. Dr. Katrin Trüstedt)
  • FS 2011 & FS 2012 (Basel) Tutorat zur Vorlesung „Einführung in die Medienästhetik“ (Prof. Dr. Ute Holl)
  • FS 2011 & FS 2012 (Basel) Tutorat zur Vorlesung „Einführung in die Medienästhetik“ (Prof. Dr. Ute Holl)

Vorträge und Präsentationen

Vorträge und Präsentationen

Leseaufgaben, Projektpräsentation im literaturwissenschaftlichen Kolloquium „Texte. Zeichen. Medien“, Erfurt, 2. Mai 2018

Tastsinn des Mediums. Claire Denis’ Beau travail, Tangieren – Praktiken und Arrangements des Berührens in den performativen Künsten, Tagung des DFG-Netzwerks „Berühren – literarische, mediale und politische Figurationen“ in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg und dem Theater Erlangen, Erlangen, 13. April 2018

Berührungskräfte – Blumenberg, Burckhardt und die Krisis der Distanznahme, Taktilität und Gemeinschaft. Literatur und Politik der Berührung. Internationale Tagung im Rahmen des Programms „LMU-UCB Research in the Humanities“ und des DFG-Netzwerks ‚Berühren’, München, 25. September 2017

Demanding Indeterminateness: Hans Blumenberg’s Destabilizing of Aesthetics and Rhetoric, ACLA 2017, Panel: Hans Blumenberg’s Ambiguities – Aesthetics, Non-Conceptuality, and Reality (org. Hannes Bajohr), Utrecht, 7. Juli 2017

Hans Blumenbergs Konzept der Rezeption als früher Gegenentwurf zur Destruktionsthese aus „Sein und Zeit“, Deutsches Literaturarchiv Marbach, Mittwochsseminar, Marbach am Neckar, 16. November 2016

Die unselbstverständliche Lektüre. Hans Blumenbergs „Glossen zu Fontane“ und die ‚Theorie der Lebenswelt‘, ICLA 2016, Panel: Lektüre und/als Theorie (org. Carolin Bohn), Wien, 26. Juli 2016

Undenkbarkeit lesen. Hans Blumenbergs „Höhlenausgänge“ und das Problem des Anfangs, Konferenz „ANFANG – wissenschaftliche Konferenz zum 20. Jahrestag des Lehrstuhls für Germanistik in Olsztyn“, Olsztyn, 14. April 2016

Provokation der unmöglichen Lektüre. Einige Appelle aus Robert Walsers ‚Bleistiftgebiet‘ (Textvorlage), Arbeitstreffen des ‚Forum: Texte.Zeichen.Medien‘ und des Graduiertenkollegs ‚Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung‘ der LMU München Erfurt, 21. Oktober 2015 

Konzeption und Mitorganisation von Workshops und Veranstaltungen

Konzeption und Mitorganisation von Workshops und Veranstaltungen

Tangieren – Praktiken und Arrangements des Berührens in den performativen Künsten, Tagung des DFG-Netzwerks ‚Berühren’ in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg und dem Theater Erlangen (gem. mit Sandra Fluhrer), 12. und 13. April 2018 

Multilinguale Vortragsreihe „MehrSprache“, Erfurt, SoSe 2016 & WS 2016/17

Extreme des Lesens. Aktuelle Lektürestrategien zwischen ‚close‘ und ‚distant reading‘. Arbeitstreffen des ‚Forum: Texte.Zeichen.Medien‘ und des Graduiertenkollegs ‚Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung‘ der LMU München (gem. mit Franziska Jekel, Hanna Sohns und Sebastian Tischer), Erfurt, 21.- 23. Oktober 2015

Workshop „Sinnesaufruhr. Weisen somatischer Beunruhigung“ (gem. mit Julia Prager und Tobias Schmidt), Erfurt, 11. Juni 2015

Publikationen

Publikationen

Aufsätze

  • Das Dilemma des Anfangs als Problem der Lektüre in Hans Blumenbergs „Höhlenausgänge“, in: Aneta Jachimowicz und Alina Kuzborska (Hrsg.), Konfigurationen des Anfangs. Literatur- und kulturwissenschaftliche Ansätze, Würzburg 2017 (im Erscheinen)

 

Kleine Beiträge

  • Keine gekochten Gefühle. Komposition und Kreativität für den Film: Niki Reiser, CINE-FILS (2010) 

Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

Mitglied des DFG-Netzwerks „Berühren – literarische, mediale und politische Figurationen“

Assoziiertes Mitglied der Laborgruppe Kulturtechniken (Weimar/Erfurt)

Forschungsinteressen

Forschungsinteressen

  • Theorien des Lesens
  • Medien- und Literaturtheorie
  • Dekonstruktion und Phänomenologie
  • Historiographie
  • Romantik