Dr. Anne Grüne

anne.gruene@uni-erfurt.de

Studienfachberaterin und Koordinatorin des Master-Studiengangs Globale Kommunikation: Politik und Gesellschaft (Philosophische Fakultät)

Kontakt

Lehrgebäude 4 / Raum 204

Sprechzeiten

Studieninteressierte wenden sich bitte an: ma-globalcommunication@uni-erfurt.de.

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Kommunikationswissenschaft
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft/Senior Lecturer (Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft)

Kontakt

Lehrgebäude 4 / Raum 210

Sprechzeiten

Telefonische oder digitale Sprechstunden im Sommersemester 2021: Donnerstag, 15 - 17 Uhr. Bitte melden Sie sich unter Angabe des Anliegens für einen Sprechstundenslot über Antonia Hafner (antonia.hafner@uni-erfurt.de) rechtzeitig an.

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Departmental Coordinator Auslandsstudium (Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft)

Kontakt

Lehrgebäude 4 / Raum 204

Sprechzeiten

Wintersemester 2020/21: Sprechstunde telefonisch oder via Webex Donnerstag, 15 - 17 Uhr nach Voranmeldung und unter Angabe des Anliegens an: antonia.hafner@uni-erfurt.de

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Dr. Anne Grüne

Aktuelles und Hinweise

Neuerscheinung
  • Neue Publikation! Im März 2021 ist unser neues Buch bei UTB erschienen: Kai Hafez und Anne Grüne: "Grundlagen der globalen Kommunikation. Medien - Systeme - Lebenswelten". Eine englische Übersetzung folgt. Hier geht es zur Verlagsseite.
  • Hinweise zur Sprechstunde: Ich bitte alle Studierenden, sich mit Ihren generellen und nicht absolut dringenden Anliegen für einen Termin in meinen Sprechstunden (s.o.) zu registrieren, zu dem ich mir gern Zeit für Ihre Fragen nehme. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine fortlaufende individuelle Betreuung via Email nicht zu leisten ist. Über umfangreichere Anliegen können Sie mich aber in einer Email vorab informieren.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Kommunikationswissenschaft: Theorien Globaler Kommunikation, grenzüberschreitende Medien und Alltagskultur, Vergleich von Kommunikationskulturen, Lebensweltkommunikation, Theorien der Unterhaltungskommunikation und Populärkultur
  • Kulturwissenschaft: Theorien des Populären, Theorien der Hybridisierung und Inter-/Trans-/Multikulturalität, Lebenswelt und Wissenssoziologie, Kulturelle Globalisierung
  • Methoden: Qualitative Methoden der Kommunikationswissenschaft, Methodologie vergleichender Kommunikationsforschung

Forschungs- und Drittmittelprojekte

  • aktuelles Forschungsprojekt: Habilitation im Bereich "Globalisierung, Wissensgesellschaft und Alltagskultur"
  • 2015 - 2017 | Projektkoordination | Mediensysteme und Kommunikationskulturen in Deutschland und Indonesien: Strukturen, Dynamiken und Akteure der öffentlichen und privaten Kommunikation in Transformationsprozessen | Kooperation mit der State University of Padjadjaran UNPAD Bandung/Indonesien | gefördert durch den DAAD, im Programm "Hochschuldialog mit der Islamischen Welt" | Planung, Projektdefinition und Durchführung gemeinsam mit Sabrina Schmidt, M.A., Subekti Priyadharma, M.A. und Prof. Dr. Kai Hafez
  • 5. - 6. Oktober 2017 | Konferenzorganisation | Lifeworld Communication and the Global Wo/Man: New Perspectives on the Globalization Debate | Jahrestreffen der Fachgruppe Internationale und Interkulturelle Kommunikation der DGPuK Universität Erfurt | Projektdefinition, Planung und Organisation
  • 27 – 29 October 2011 | Konferenzorganisation | Beyond "Center" and "Periphery": (De-)Westernization in International and Intercultural Communication | Annual Conference of the International and Intercultural Communication Section of the German Communication Association | University of Erfurt | sponsored by Hans-Böckler-Stiftung und Thüringer Landesmedienanstalt TLM | Initiative und Organisation gemeinsam mit Dr. Dirk-Claas Ulrich und Prof. Dr. Carola Richter

Publikationsverzeichnis

Monografien und Herausgeberschaften

  • Hafez, Kai; Grüne, Anne (2021): Grundlagen der globalen Kommunikation. Medien - Systeme - Lebenswelten. München: UVK/UTB. Link zum Verlag
  • Grüne, Anne; Hafez, Kai; Priyadharma, Subekti; Schmidt, Sabrina (Hrsg.) (2019): Media and Transformation in Germany and Indonesia: Asymmetrical Comparisons and Perspectives. Berlin: Frank und Timme. Link zum Verlag
  • Grüne, Anne (2016): Formatierte Weltkultur? Zur Theorie und Praxis globalen Unterhaltungsfernsehens. Bielefeld: Transcript. Link zum Verlag
  • Grüne, Anne; Ulrich, Dirk-Claas (Gastherausgeber) (2012): (De-)Westernization in Media and Journalism Studies: Demarcating, Transcending and Subverting Borders. Global Media Journal – German Edition, 2 (2). Link zum Journal
  • seit 2018: Mitherausgeberin (gemeinsam mit Prof. Dr. Kai Hafez) der wissenschaftlichen Buchreihe: "Internationale und Interkulturelle Kommunikation" im Berliner Wissenschaftsverlag Frank & Timme Link zum Verlag

Aufsätze in Fachzeitschriften und Sammelbänden

  • Grüne, Anne (2019): Dys/Functions of Popular Culture in Democratic Transformation: Comparative Perspectives on Germany and Indonesia. In: Dies.; Kai Hafez, Subekti Priyadharma und Sabrina Schmidt (Hrsg.): Media and Transformation in Germany and Indonesia: ASymmetrical Comparisons and Perspectives. Berlin: Frank und Timme, S. 263-312. 
  • Grüne, Anne (2019): Gruppenkommunikation und Globalisierung: eine unzeitgemäße Betrachtung. In: Linke, Christine und Isabel Schlote (Hrsg.): Soziales Medienhandeln. Integrative Perspektiven auf den Wandel mediatisierter interpersonaler Kommunikation. Wiesbaden: Springer VS, S. 185-195. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-27902-8_15  
  • Grüne, Anne; Hafez, Kai (2018): Fördert arabische Populärkultur die Individualisierung? Fernsehnutzung bei jungen Ägyptern. In: Zemmin, Florian, Johannes Stephan und Monica Corrado (Hrsg.): Moderne im Islam. Islam in der Moderne. Leiden: Brill, S. 451-471. DOI: https://doi.org/10.1163/9789004364042_022 
  • Grüne, Anne (2018): "Big Brother is still watching you": Medien und Kommunikation in politischen Utopien/Dystopien. In: Leser, Irene und Jessica Schwarz (Hrsg.) utopisch dystopisch. Visionen einer ‚idealen‘ Gesellschaft. Wiesbaden: Springer-VS, S. 179-194. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-21966-6_12 
  • Grüne, Anne (2016): Cultural Diversity in Transcultural Entertainment Shows – From Integrative to Post-Integrative Politics of Representation? In: Richter, Carola, Indira Dupuis und Stefanie Averbeck-Lietz (Hrsg.): Diversity in Transcultural and International Communication. LIT, S. 167-189. 
  • Hafez, Kai; Grüne, Anne (2016): Westernization. In: John Stone et al. (Hrg.): The Blackwell Encyclopedia of Race, Ethnicity and Nationalism. Vol V. Oxford: Wiley-Blackwell, S. 2205-2209.
  • Grüne, Anne (2015): Die Macht der Medien. In: EUNIC, Institut für Auslandsbeziehungen, Europäische Kulturstiftung (ECF): Europa: Festung oder Sehnsuchtsort? Kultur und Migration. Kulturreport Vol. 7. Göttingen: Steidl, S. 166 – 173. 
  • Englische Version: Grüne, Anne (2015): The Power of The Media. In: EUNIC, ifa, ECF: Europe: Closed Doors or Open Arms? Culture and Migration. Culture Report Vol. 7, Göttingen: Steidl, S. 166-173.
  • Hafez, Kai; Grüne, Anne (2015): Chaotische Fernwelt – getrennte Lebenswelten: Auslandsberichterstattung zwischen negativem und positivem Journalismus. In: Bernd Knappmann / Deutscher Fachjournalisten-Verband (Hrsg.): Positiver Journalismus. Konstanz: UVK, S. 99-112.
  • Grüne, Anne; Ulrich, Dirk-Claas (2012): (De-)Westernization in Media and Journalism Studies: Demarcating, Transcending and Subverting Borders, In: Global Media Journal – German Edition, 2 (2).

Sonderveröffentlichungen

  • Badr, H.; Behmer, M.; Fengler, S.; Fiedler, A.; Grüne, A.; Hafez, K.; Hahn, O.; Hamidi, K.; Hanitzsch, T.; Horz, C.; Illg, B.; Litvinenko, A.; Löffelholz, M.; Radue, M.; Richter, C.; Thomaß, B.; Töpfl, F. (2020): Kosmopolitische Kommunikationswissenschaft: Plädoyer für eine „tiefe Internationalisierung“ des Fachs in Deutschland. Publizistik (29.06.2020). DOI: https://doi.org/10.1007/s11616-020-00576-6 
  • Steinbach, Udo; Graf Strachwitz, Rupert; Rumignani, Piero Antonio (2015): Europe and the Mediterranean - Talking, Learning, Working, and Living Together. Europa Bottom-Up: Arbeitspapiere zur Europäischen Zivilgesellschaft, Nr. 11. Berlin: Maecenata Stiftung. Konferenzbericht unter Mitarbeit von Luis Castellar Maymó, Julia Dreher, Anne Grüne und Guillem Riutord Sampol. 

Reviews

  • Grüne, Anne (2016): Buchbesprechung: Brinkmann, Janis: Ein Hauch von Jasmin. In: Publizistik 61 (1), S. 75-76.
  • Grüne, Anne (2013): Review: Global Television Formats. Understanding Television Across Borders. In: Global Media Journal - German Edition, 3 (2).

Vorträge

Wissenschaftliche Fachvorträge

  • “Revisiting the Role of Popular Culture and Communication in Democratic and Post-Democratic Transformations” | Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz der GCA Media, Politics, Migration, and Education in the Digital Age. 12.-15. Mai 2019, Athen, Griechenland.
  • “Globale Formate - lokale Transformation? Zum Vergleich jugendkultureller Fernsehrezeption am Beispiel "westlicher" und "arabischer" Populärkultur” | Leitvortrag im Rahmen des 14. Medienworkshops an der Ludwig-Maximilians-Universität München Ara-bische Medien "Arabische TV-Forschung: Sender, Formate und Themen (organisiert von Bettina Gräf, Juli Singer und Sarah El Shemy), 11. Januar 2019, München. 
  • „Das Islambild in den deutschen Massenmedien. Medien- und kommunikationswissenschaftliche Perspektiven“ | Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Tagung  Religion als Hafen oder Bedrohung - Religiöse Stereotypen in der medialen Vermittlung des 20. Jahrhunderts. 14.-16. November 2018, Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg.
  • “The Lifeworld Turn in Foreign Reporting: Theorizing Group Interactions and Audience Responses” | Vortrag gemeinsam mit Prof. Dr. Kai Hafez im Rahmen der Jahrestagung der Fachgruppe Internationale und Interkulturelle Kommunikation der DGPuK Journalism Across Borders, 26.-28. September 2018, Universität Ilmenau.
  • “Social Communication as the “Missing Link” in Global Communication: The Importance of Group-Communication for Social and Cultural Globalization Processes” | Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz der GCA. 17.-20. Mai 2018, Madrid, Spanien. 
  • “Popular Culture in the Realm of Democratic Transformation” | Vortrag im Rahmen der Konferenz “Media and Transformation in Germany and Indonesia: Dynamics and Regressions in Global Perspective”, 1.-3. November 2017, Bandung/Indonesien
  • „Globale Kommunikation der Lebenswelt: der „missing link” in der Globalisierungsdebatte?!“ | Einführungsvortrag/Keynote im Rahmen der Jahrestagung der Fachgruppe Internationale und Interkulturelle Kommunikation der DGPuK „Globale Kommunikation: Redefining the Field“, 5.-6. Oktober 2017, Universität Erfurt  
  • "Global Knowledge Gaps in Lifeworld Communication: New “Elites” and “Masses” in Global Communication" | Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz der IAMCR 2017, 16.-20. Juli 2017 | Cartagena, Kolumbien 
  • „Globale Vernetzung in der kommunikativen Lebenswelt: eine theoretische Inventarisierung“ | Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK 2017 „Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation“, 1. April 2017 | Universität Düsseldorf
  • „Medienbilder und Weltbilder: Islam und Islamfeindlichkeit in Deutschland“ | Vortrag im Rahmen der LehererInnenfortbildung im Studienhaus Wiesneck, Institut für politische Bildung Baden-Württemberg e.V., 09. Dezember 2016 | Buchenbach bei Freiburg
  • "'Der verhinderte Dialog?!' Westliche und Arabische Lebenswelten" | Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Stiftung Demokratie Saarland, 14. November 2016 | Saarbrücken
  • „'Big Brother is still watching you': Medien und Kommunikation in politischen Utopien/Dystopien | Vortrag im Rahmen der Tagung "Utopisch dystopisch. Visionen einer 'idealen' Gesellschaft", 7.-9. Oktober 2016 | Universität Hildesheim
  • „'We Can Relate to It, but not in an Egyptian Way': Discoursive Readings of Global Entertainment in Germany and Egypt – Comparing Audiences in Relation to 'Western' and 'Arab' Popular Culture" | Vortrag im Rahmen des 23. Internationalen DAVO Kongresses, 6.-8. Oktober 2016 | Uiversität Tübingen
  • "Global Injections in Local Lifeworlds: New Concepts and Theoretical Challenges in Global Communication Studies" | Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz der IAMCR 2016, International Communication Section, 27.-31. Juli 2016 | Leicester/UK
  • „Globale Wissensgesellschaft: Quo vadis?“ | Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Globale Kommunikation: Medien, Systeme und Lebenswelten“ (Prof. Dr. Kai Hafez) im BA-Programm Kommunikationswissenschaft, 5. Juli 2016 | Universität Erfurt  
  • „Europas multikulturelle Identitätskrise – zum Spannungsverhältnis von Medien, Migration und kultureller Identität“ | Einführungsvortrag zur Veranstaltung: "Migration und Identität – wie verändert sich Europa?" EUNIC-Cluster Stuttgart, Kooperation der Volkshochschule Stuttgart mit dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), dem Institut Français Stuttgart, dem Ungarischen Kulturinstitut Stuttgart (Balassi Institut) und dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart, 23. Juni 2016 | Volkshochschule Stuttgart
  • „Globale Kommunikation in der Lebenswelt: Einführung in ein interdisziplinäres Theoriefeld“ | Gastvorträge im Rahmen der Vorlesung „Globale Kommunikation: Medien, Systeme und Lebenswelten“ (Prof. Dr. Kai Hafez) im BA-Prgroamm Kommunikationswissenschaft, 14. und 21. Juni 2016 | Universität Erfurt  
  • „Ferne Welten – Medienwelten: Politische Kommunikation in Asien“  "Schnuppervorlesung" gemeinsam mit Prof. Dr. Kai Hafez im Rahmen des Hochschulinformationstags der Universität Erfurt, 21. Mai 2016 | Universität Erfurt
  • "Is Entertainment Really Political? Global TV Entertainment and Social Change in Egypt" | Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz des NUS Middle East Institute Singapur “Media in the Contemporary Middle East”, 3.-4. September 2016 | Singapur
  • "Globale Unterhaltungskultur" | Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Internationale und Vergleichende Mediensystemforschung“ (Prof. Dr. Kai Hafez) im BA-Programm Kommunikationswissenschaft, 30. Juni 2015 | Universität Erfurt
  • “Comparative Discourses of Popular Culture: German and Egyptian Readings of Global Entertainment TV Formats?” | Public Lecture held at Cairo University/ Egypt, hosted by the Department of English Language and Literature and the Forum for the Study of Popular Culture, 1st of March 2015 | Cairo/Egypt 
  • “Diversity in Transcultural Entertainment Formats: From Integrative to Post-Integrative Politics of Representation?” | Paper presented at “Diversity in Transcultural and International Communication“, Conference of the International and Intercultural Communication Section of the German Communication Association (DGPuK) in Cooperation with the Creative Unit “Communicative Figurations”, 2nd – 3rd of October 2014 | Bremen 
  • “Global Entertainment TV Formats in German/Egyptian Comparison: Transcultural Identity Discourses and Collective Readings” | Paper presented at WOCMES 2014 – World Congress for Middle East Studies, 18th – 20th of August 2014 | METU, Ankara/Turkey
  • “Models of the Public Sphere” / “The Internet and the Public Sphere” | Lectures in the context of the Summer School “Political Communication. The Changing Role of Social Media in Muslim Countries“ together with Afifa El Bayed and Sabrina Schmidt, July 2013 | University of Erfurt 
  • "Skeptical Readers and Indifferent Cultural Identification in the Context of Formatted Television" | Paper presented at the IAMCR 2013 Conference, 25th - 29th of June | Dublin/Irland
  • “What is Cultural About Cultural Adaptation in TV Formats? Preliminary Observations From a Transcultural Study of Localising Format Shows in the German and Arab Television Landscape” | Paper presented at “Media Across Borders: 1st International Conference on the Localisation of Television, Film and Video Games”, 9th June 2012 | University of Roehampton, London/UK
  •  „Wissenschaft und Interdisziplinarität“ | Vorlesung im Rahmen des Wissenschaftspropädeutikums an der Universität Erfurt im BA-Programm 2011 | Universität Erfurt
  • „Medien und Transnationalisierung am Beispiel von Fernsehformaten“ | Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Sozialwissenschaftliche Medienforschung“ (Thomas Lenz/Prof. Dr. Michael Jäckel), 2009 | Universität Trier 
  • „Transnationalisierung von Fernsehformaten“ | Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Global TV“ (Carola Richter) im BA-Programm Kommunikationswissenschaft, 2009 | Universität Erfurt

Panelleitungen und Podiumsdiskussionen

  • “Digital Media: a Silver Bullet for enhancing Transparency and Accountability?” | Leitung des Panels im Rahmen des internationalen Expertenworkshops "Goodbye to Elitism: Anchoring Global Governance in Societies" des INEF/sef, 25. September 2018, Universität Duisburg-Essen.
  • “Media Representation and Racism” | Chair der Session im Rahmen der Konferenz “Media and Transformation in Germany and Indonesia: Dynamics and Regressions in Global Perspective”, 1.-3. November 2017, Bandung/Indonesien 
  • „Entwicklungskommunikation als Forschungsfeld?“ | Referentin auf der Podiumsdiskussion der Konferenz „Theorie, Praxis, Crossmedialität und Mediation – Herausforderungen der Journalistenausbildung in fragilen Kontexten", 30. Juni 2017 | Universität Leipzig
  • "Der andere Islam: Medien und Alltag in einer jungen Demokratie", Forschungs- und Reiseberichte aus Indonesien | Konzeption, Moderation und Organisation der öffentlichen Abendveranstaltung (gemeinsam mit Sabrina Schmidt, Subekti Priyadharma und Prof. Dr. Kai Hafez), 26. April 2016 | Universität Erfurt
  • „Mission: Impossible? Feministische Perspektiven auf die Einwanderungsgesellschaft“ | Moderation des Diskussionsabends mit Sineb El Masrar und Anne Störger der Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen,  8. März 2016 | Erfurt 
  • „Leben wir in einer Nichtwissenwollen-Gesellschaft?“ | Referentin auf der Podiumsdiskussion des FSRKW der Universität Erfurt, 15. Mai 2017 | Festsaal des Rathauses der Stadt Erfurt 
  • "Academic Response" | Abschlusspräsentation der Forschungsprojekte im Rahmen des Dialogprojekts "Mediensysteme und Kommunikationskulturen in Deutschland und Indonesien" (gefördert durch den DAAD) an der State University of Padjadjaran (UNPAD), gemeinsam mit Sabrina Schmidt, 4. November 2015 | Bandung/Indonesien

Rezensionen und Medienecho

Rezensionen zu den "Grundlagen der globalen Kommunikation"

Von der Erforschung vielschichtiger Interdependenzen (Nationalstaat vs. Transnationalisierung, globale Eliten vs. lokale Mehrheiten, Einwirkung von/auf Medien) bis zur nötigen Verantwortung der Global Player ist hier anspruchsvoll nachzulesen. M.E. alternativlos.

Annette Rugen, 2021, ekz Bibliotheksservice ID IN 2021/20

Rezensionen zum Sammelband "Media and Transformation in Germany and Indonesia"

Media and transformation in Germany and Indonesia is a thought-provoking and analytically helpful book. It corrects some established assumptions and proposes directions of asymmetrical comparisons for further research. Its comparisons, made through a collection of writings with the aim of bridging a gap between theory and practice, succesfully remind us that we live in asymmetrical constructions in multiple dimnesions, and that nothing is really an apple or an orange - or a durian.

Souisa, Hellena, 2021, Indonesia - Media and transformation in Germany and Indonesia: Asymmetrical comparisons and perspectives Edited by Anne Grüne, Kai Hafez, Subekti Priyadharma and Sabrina Schmidt Berlin: Frank & Timme, 2019. Pp. ix, 342. List of Authors, List of Conference Participants. Journal of Southeast Asian Studies, 1-3. 

 

The edited volume at hand – Media and Transformation in Germany and Indonesia: Asymmetrical Comparisons and Perspectives – links up to the currently unfolding debate that critically questions the institutionalised rejection of uncommon, non-variable-based case selections by presenting an insightful and much needed comparison of Indonesia’s and Germany’s media systems. Moreover, the book stands out in a sympathetic way as it is the product of a collaborative intercultural project between Indonesian and German academics working in the discipline of media and communication studies, enabling each research team to gain deeper comprehension of the other’s society.

[...]

In sum, the volume stands out through its brave explorative nature, its intercultural collaborative approach and its descriptive thickness. It succeeds in presenting an alternative way of comparing societies and carves out surprising similarities and structural differences – insights that contribute to intercultural understanding between Indonesia and Germany and that provide manifold starting points for future comparative projects.

Amanda tho Seeth, 2020, In: International Quarterly for Asian Studies 51 (3-4) New Area Studies and Southeas Asia, 210-213

 

Versteht man den Band eher als explorativen Vorstoß, so stellt er sich aber als äußerst reichhaltig dar. Er enthält vielversprechende theoretische Ansätze, die sich in Zukunft für einen einheitlichen Analyserahmen vergleichender Forschung anböten. Außerdem könnten die dargelegten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zukünftigen Forschungsvorhaben als Variablen dienen, auf deren Basis sich der Erkenntnisgewinn um Kausalerklärungen erweitern ließe.

Drefs, Ines, 2020, Grüne, Anne/Hafez, Kai/Priyadharma, Subekti/Schmidt, Sabrina (Hrsg.): Media and transformation in Germany and Indonesia: asymmetrical comparisons and perspectives. Publizistik 65, 469–471

Rezensionen zur Monographie "Formatierte Weltkultur? Zur Theorie und Praxis globalen Unterhaltungsfernsehens"

Anne Grüne ist mit diesem Buch ein wichtiger Forschungsbeitrag gelungen, dessen Lektüre allen dringend zu empfehlen ist, die sich allgemein mit der Globalisierung von Unterhaltungskommunikation oder speziell mit Fernsehformathandel beschäftigen.

[...]

Auf knapp 500 Seiten bietet die Druckfassung erstens eine komplexe theoretische Rah­mung, die unterschiedlichste Ansätze verschiedener Disziplinen zu einem integrativen Modell grenz­überschreitender Unterhaltungskommunikation zusammenführt, sowie zweitens einen ex­em­pla­ri­schen Vergleich zweier Versionen zweier international erfolgreicher Formate britischen Ur­sprungs. Beide Teile vermögen zu verblüffen, natürlich aus völlig anderen Gründen. Im ersten Teil liegt dies zunächst am breiten Spektrum der verhandelten einschlägigen Theorie­an­ge­bote zwischen Hall, Früh, Eco, Hügel, Geertz, Welsch, Straubhaar u. v. a. m., vor allem aber am Ge­schick, mit dem aus der Fülle der Ansätze ein überzeugendes Modell ent­wickelt wird, das sich in äußerster Verknappung als in Kernpunkten kritisierter, general­überholter und er­wei­ter­ter Stuart Hall („Encoding/Decoding“) beschreiben lasst.

Prof. Dr. Gerd Hallenberger, 2017, M&K 65 (4), 789

 

Die auch in theoretischer Hinsicht sehr gut ausgearbeitete Studie bietet viele Erkenntnis­flä­chen zu unterschiedlichen Bedeutungen scheinbar gleicher medialer Angebote. Es ist eine Fall­studie, die sich auch darum bemüht, jede theoretisch diskursive Interpretationskurve mit­zu­neh­men. Auch wenn das Buch damit seinen akademischen Rahmen nie verlässt, mit einem wis­sen­schaftlich geprägten Duktus sowie überbordender empirischer Masse aufwartet, ist es nicht nur für Kommunikationsforscher empfehlenswert, sondern auch für all jene, die über den Teller­rand blicken und sich mit internationaler TV-Geschichte befassen. Der globale Dialog bleibe Utopie, so die Autorin, da die Formatstandards immer auch eine Begrenzung von Kom­mu­ni­kation und Kultur begünstigen.

[...]

Wir haben es hier also mit einem transnationalen Vergleich gleicher Formate in unter­schied­li­­chen Referenzräumen zu tun, nämlich in der westlichen sowie in der arabischen Welt. Das macht die Sache spannend und lesenswert.

 Dr. Uwe Breitenborn, 2017, TV Diskurs 82, 88

 

Lehre

Schwerpunkte in der Lehre

  • Theorien und Methoden global vergleichender Kommunikationsforschung
  • Globalisierung, Medien und Populäre Kultur
  • Transkulturalität und Hybridität in Film und Fernsehen
  • Theorien der internationalen und transkulturellen Kommunikation
  • Soziologische Kommunikationstheorien
  • Qualitative Methoden der Kommunikationswissenschaft

Lehre im Master-Studiengang Global Communication: Politics and Society

Link zur Website des Studiengangs

Cover des Flyers Master Globale Kommunikation: Politik und Gesellschaft
MA Global Communication: Politics and Society

Einführung in die global vergleichende Kommunikationsforschung

  • Einführungsseminar: Theories in Global Media and Communication Research
  • Einführungsseminar: Methodology in Global Media and Communication Research

Vertiefungsmodul: Kommunikation, Kultur und Gesellschaft im globalen Vergleich

  • Global Knowledge Culture(s) – Postcolonial Perspectives on Film, Arts, Literature, Science, and the Media
  • The Globalization of Everyday Life: Global Lifeworld Communication of Individuals and Groups
  • Lifeworld Communication and Communication Cultures
  • Audiences, Culture and Society in Global Comparative Perspectives

Vertiefungsmodul: Mediendiskurse, Mediennutzung und Medienwirkung im globalen Vergleich

  • Global Entertainment Media

Methodenmodule

  • Qualitative Methods: Comparing Audiences
  • Applied Methods: Self-Study Units
  • Applied Methods: Qualitative and Quantitative Content Analysis of Media Discourses in Global Comparison (zusammen mit Dr. Regina Cazzamatta)

Aschlussmodul

  • Master-Kolloquium
  • Master-Arbeiten

Lehre im Bachelor-Studiengang Kommunikationswissenschaft

Unterhaltungskommunikation, Popkultur und Globalisierung

  • Globale Unterhaltungskommunikation
  • Transkulturelle Kommunikation im Kino: Filmwelten im internationalen Vergleich
  • Popkultur und Protest: Fall School
  • "Big Brother is Watching You“: Politische Utopien in Film und Literatur (gemeinsam mit Prof. Dr. Kai Hafez)
  • Globalisierung, Medien und Populäre Kultur: Neue Ansätze und Postkoloniale Perspektiven
  • Globales Fernsehen?! Fernsehkulturen im internationalen und transkulturellen Vergleich
  • Hybride Kulturen in Film, Fernsehen und Popkultur
  • Mediale Unterhaltung in globaler Perspektive
  • Millionäre und Models, Superstars und Soaps: Formatierte Fernsehunterhaltung in transkultureller Perspektive
  • Transnationale Fernsehkulturen

Soziale / Alltagskommunikation

  • Lebenswelt 2.0 - Soziale Kommunikation im Wandel!?
  • Soziologische Kommunikationstheorien Revisited: Die Stellung von Medien in der „interkulturellen“ Lebensweltkommunikation
  • Interdisziplinäre Perspektiven der interpersonalen Kommunikation: kommunikationswissenschaftliche Zugänge zur Lebenswelttheorie

Kultur und Kommunikation

  • Cultural Studies in der Kommunikationswissenschaft
  • Cultural Studies und Kommunikationsforschung: Theorien, Befunde und Perspektiven
  • Kultur und Kulturvergleich in der Kommunikationswissenschaft
  • Theorien der internationalen und transkulturellen Kommunikationswissenschaft

Methoden

  • Qualitative Methoden in der Kommunikationswissenschaft
  • Qualitative Methoden der Kommunikationswissenschaft: Datenauswertung
  • Feldforschung: Akteure öffentlicher und privater Kommunikation in Transformationsprozessen (gemeinsam mit Sabrina Schmidt, M.A., inkl. Exkursion nach Indonesien)

Internationale Lehrprojekte

  • 3. November 2017 | Internationales KolloquiumEmerging Scholars Workshop: Media and Popular Culture | englischsprachiges Kolloquium mit indonesischen Doktorand/innen im Rahmen der internationalen Konferenz "Media and Transformation in Germany and Indonesia: Dynamics and Regressions in Global Perspective" | Referentin gemeinsam mit Prof. Dr. Randa Aboubakr (Cairo University), Dr. Yasraf Piliang (Bandung Institute of Technology), Dr. Centurion Priyatna (Universitas Padjadjaran UNPAD) | Bandung, Indonesien
  • 4.-16. Oktober 2016 | Bilaterale Seminare/Workshops Fall SchoolCommunication, Popular Culture and Protest in Germany and Indonesia | englischsprachige Lehre mit deutschen und indonesischen Studierenden im Rahmen der Fall School "Mediensysteme und Kommunikationskulturen in Deutschland und Indonesien" 
  • Wintersemester 2015 | Bilaterale Seminare/ForschungsprojektFeldforschung: Akteure öffentlicher und privater Kommunikation in Transformationsprozessen | englischsprachige Lehreinheiten mit deutschen und indonesischen Studierenden im Rahmen der Exkursion "Mediensysteme und Kommunikationskulturen in Deutschland und Indonesien nach Indonesien" | Kooperationsprojekt der Universität Erfurt und der UNPAD (DAAD Hochschuldialog mit der islamischen Welt) | Universität Erfurt und Universitas Padjadjaran Bandung, Indonesien
  • 3.-5. März 2015 | WorkshopleitungDoing Qualitative Research in Media and Popular Cultural Studies | englischsprachiger Workshop mit Studierenden der Cairo University im Kontext des Projekts "Spaces of Participation: Topographies of Social and Political Participation in Morocco, Egypt, and Palestine" in Zusammenarbeit mit dem Forum for the Study of Popular Culture Cairo, Zentrum Moderner Orient Berlin, University of Muhamed-V Rabat, und University of Bir Zeit Ramallah | Kairo/Ägypten
  • 9. August 2013 | Seminare/Summer SchoolModels of the Public Sphere / The Internet and the Public Sphere | englischsprachige Lehreinheiten mit deutschen und pakistanischen Studierenden im Rahmen der Summer School "Political Communication. The Changing Role of Social Media in Muslim Countries" an der Professur für Islamwissenschaft der Universität Erfurt (DAAD Hochschuldialog mit der islamischen Welt), zusammen mit Afifa El Bayed and Sabrina Schmidt | Universität Erfurt

Lehrforschungsprojekte

Lehre im Master-Studiengang Kommunikationsforschung: Politik und Gesellschaft (bis 2018)

  • Formatierte Weltkultur? Globalisierung und Lokalisierung in der Unterhaltungskom-munikation
  • Qualitative Methoden: Die Verarbeitung globalen Wissens in der lokalen Alltagskom-munikation
  • Die Stellung von Medien in der „interkulturellen“ Lebensweltkommunikation
  • Qualitative Methoden: Ethnografie der Gruppenkommunikation „Wie wir unser Bild von der Welt konstruieren – die kommunikative Verarbeitung von globalem Wissen in der Lebenswelt“
  • Globale Unterhaltung – lokale Kultur? Kritische Perspektiven der inter- und transkulturellen Kommunikationsforschung
  •  Qualitative Methoden am Beispiel der Rezeptions- und Aneignungsforschung
  • Global Civil Society: Internationale Kommunikation jenseits der Massenmedien (SoSe 2015, 2 SWS) 
  • Selbststudieneinheiten

Curriculum Vitae

Biografie

  • Geboren 1983, 1 Kind
  • seit April 2019 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft und Koordinatorin des Master-Studiengangs Global Communication: Politics and Society 
  • seit März 2015 | Habilitationsprojekt zum Thema „Globalisierung, Wissensgesellschaft und Alltagskultur
  • Januar 2015 | Promotion zum Thema: „Formatierte Weltkultur? Transkulturelle Unterhaltungskommunikation am Beispiel der Reproduktion und Rezeption globaler Fernsehformate in Deutschland und Ägypten
  • SoSe 2015 – WiSe 2018 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen und Kommunikationskulturen (Prof. Dr. Kai Hafez)
  • März 2015 | Guest Lecturer für das Forum for the Study of Popular Culture und Gastvortrag an der Cairo University
  • 2012 | 4-wöchiger Forschungsaufenthalt in Kairo/Ägypten
  • SoSe 2010 – WiSe 2014/15 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen und Kommunikationskulturen (Prof. Dr. Kai Hafez)
  • 2002 – 2008 | Studium der Kulturwissenschaften, Journalistik und Anglistik an der Universität Leipzig
  • 2005/06 | Studium der Kulturwissenschaften an der Université Lumière Lyon II, Frankreich
  • 2003 – 2007 | Mitarbeit, Leitung des Themen-, Feature- und Hörspielressorts „Lauschangriff“ sowie Tutorin beim Lokalradio der Universität Leipzig Mephisto 97.6 
  • 2007 – 2010 | freiberufliche Autorin für MDR Figaro, DeutschlandradioKultur, Kreuzer Leipzig, sowie freiberufliche Tätigkeit für die Stiftung Haus der Geschichte (Zeitgeschichtliches Forum Leipzig) und das Bachfest Leipzig

Mitgliedschaften und sonstige akademische Tätigkeiten

  • Mitgliedschaften: DGPuK, DGPuK-Fachgruppe Internationale und Interkulturelle Kommunikation
  • Begutachtungstätigkeit für: "Communications - The European Journal of Communication Research", "International Journal of Communication", "Global Media Journal - German Edition", DGPuK

Akademische Selbstverwaltung

  • Koordinatorin und Studienfachberaterin des Master-Studiengangs Globale Kommunikation: Politik und Gesellschaft 
  • Departmental Coordinator für Hochschulpartnerschaften im Ausland für das Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Erfurt
  • Vertreterin des akademischen Mittelbaus im Beirat für Internationale Angelegenheiten
  • Vertreterin des akademischen Mittelbaus in mehreren Berufungskommissionen