Lebenslauf

Kurzvita

Janine Brill arbeitet seit April 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Soziale Kommunikation. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen insbesondere auf dem Thema Migration und Medien, der Gesundheitskommunikation sowie der Medien- und Werbewirkung. Im Rahmen ihrer Promotion beschäftigt sie sich mit dem Thema eHealth und Migration.

  • Seit 04/2020: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Kommunikation der Universität Erfurt
  • 05/2019 – 03/2020: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung des Instituts für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 03/2019 – 04/2019: wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung des Instituts für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2016 – 2019: Studium der Öffentlichen Kommunikation (M.A.) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Masterarbeit zum Thema „Kriminalitätsberichterstattung in privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehsendungen. Ein Vergleich der Darstellung von Tätern unterschiedlicher Herkunft“
  • 2015 – 2018: Praktika in diversen Fernsehredaktionen
  • 2013 – 2016: Studium der Kommunikationswissenschaft und der Interkulturellen Wirtschaftskommunikation (B.A.) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Bachelorarbeit zum Thema „Selective Exposure des Users im Internet“

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Migration und Medien
  • Nachrichtenberichterstattung
  • Kriminalitätsberichterstattung
  • Medien- und Werbewirkung
  • Gesundheitskommunikation

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • “Coronavirus-related Crisis Communication, Information Seeking and Media Effects (CoreCrisis)”; zusammen mit Prof. Dr. Constanze Rossmann, Winja Weber, Anne Reinhardt, Linn Temmann, Paula Stehr, Annemarie Wiedicke, Dr. Doreen Reifegerste, Kim Nikola Wendt und Laura Koch
  • “The effectiveness of 'nudges' in the context of hand disinfection in public buildings” (Arbeitstitel), zusammen mit Dominik Daube (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • “Framing Crime: How the Origin of Criminals determines their representation in Television Crime News” (Arbeitstitel), zusammen mit Lars Guenther (Universität Hamburg)

Abgeschlossene Projekte

  • „Crime in Television News: The Explanatory Power of News Factors on Mentioning a Criminals’ Country of Origin”, zusammen mit Lars Guenther (Universität Hamburg)

Vorträge

Eingeladen

  • Brill, J., Daube, D. & Azevedo, F. (2019, Dezember 2). Science as a Profession. Gastvortrag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Interkulturelle Werbekommunikation (geplant für WiSe 2020/21)

Lehrprofil

  • Medienwirkung (Schwerpunkt Werbewirkung)
  • Kommunikations- und Medientheorien (Schwerpunkt Journalismustheorien)