Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

Orientierungsphase (1. und 2. Fachsemester)

Ansätze der Rezeptions- und Wirkungsforschung (Vorlesung)

Lehrende: PD Dr. Veronika Karnowski

Inhalte: Die Vorlesung gibt einen Überblick über zentrale Theorien und Ansätze sowie aktuelle empirische Befunde der Rezeptions- und Wirkungsforschung. Die Studierenden erhalten einen Überblick über Ansätzen zur Auswahl von Medienangeboten, zur Adoption und Aneignung von Medientechnologien, zur Informationsverarbeitung während der Medienrezeption und zu Medienwirkungen auf Einstellungen, Wissen und Verhalten. Dabei lernen die Studierenden sowohl die Potentiale als auch die Grenzen unterschiedlicher Perspektiven der Rezeptions- und Wirkungsforschung kennen. Lernziel der Veranstaltung ist es, anknüpfend an die Grundlagenvorlesung des ersten Semesters ein vertieftes Wissen über die wichtigsten Bereiche und Befunde der Rezeptions- und Wirkungsforschung zu schaffen. Die Studierenden werden so befähigt, die Rezeption und Wirkung von (Massen)Medien wissenschaftlich zu reflektieren, kritisch zu hinterfragen und ein entsprechendes Problembewusstsein zu entwickeln.

Module: B Kom 2012 G3#02 // B Kom 2021 O2#02

Termin für die Vorlesung: Montags, 18:00 bis 19:30 Uhr

Teilnahme und Anmeldung: Jede/r Studierende nimmt an der Vorlesung teil. Eine Anmeldung für die Vorlesung ist nicht erforderlich.

Quantitative Methoden und ihre statistischen Grundlagen (Vorlesung)

Lehrende: Prof. Dr. Patrick Rössler

Inhalte: Die Vorlesung bietet eine Einführung in die wichtigsten standardisierten Methoden und Designs der empirischen Kommunikationsforschung. Behandelt werden die Formen der Datenerhebung (Befragung, Inhaltsanalyse und Beobachtung) und Untersuchungsdesigns (Querschnitt-, Längsschnitt- und Experimentaldesigns). Darüber hinaus werden grundsätzliche Fragen der Stichprobenziehung, des Forschungsablaufs und der statistischen Auswertung von empirischen Daten erläutert. Die Vorlesung setzt die Lektüre der begleitenden Grundlagenliteratur voraus. Ein regelmäßiges Tutorium ergänzt die Veranstaltung und bereitet auf die Modulprüfung vor.

Module: B Kom 2012 G2#01 // B Kom 2021 O3#02

Termin für die Vorlesung: Dienstags, 08:30 bis 10:00 Uhr 

Teilnahme und Anmeldung: Jede/r Studierende nimmt an der Vorlesung teil. Eine Anmeldung für die Vorlesung ist nicht erforderlich.

Soziale Medien und Öffentlichkeit(en) (Seminarangebot)

Lehrende: PD Dr. Veronika Karnowski

Inhalte: Durch die gemeinsame Lektüre und Diskussion von Originalliteratur erhalten die Studierenden in diesem Seminar einen vertieften Einblick in das Themenfeld Soziale Medien und Öffentlichkeit(en). Dabei werden wir zunächst betrachten, welche Nutzer*innen sich in sozialen Medien aktiv beteiligen und wie der eher passive Kontakt mit tagesaktuellen Nachrichten in dieser Arena abläuft. Darauf aufbauend beschäftigen wir uns mit dem Phänomen des Nachrichtenteilens und der Nachrichtenverbreitung in sozialen Medien, mit Fragen rund um Onlinediskussionen und Nutzerkommentaren bis hin zu Hasskommentaren und nicht zuletzt auch mit dem Einsatz von sozialen Medien durch Politiker*innen und Aktivist*innen. Neben diesem thematischen Wissen vertiefen die Studierenden in diesem Kurs ihre wissenschaftliche Lesefähigkeit und ihr Verständnis der Struktur wissenschaftlicher Texte. Zudem wird durch die fokussierte gemeinsame Diskussion der Texte die kritische Reflexion des Gelesenen eingeübt.

Module: B Kom 2012 G3#03 // B Kom 2021 O2#03

Termine für die Seminare: Dienstags, 10:15 bis 11:45 Uhr

Teilnahme und Anmeldung: Jede/r Studierende nimmt an einem der angebotenen Seminartermine teil. Im Rahmen eines Online-Anmeldeverfahrens können Sie Ihre Präferenzen äußern.

Klassiker der Medienwirkungsforschung (Seminarangebot)

Lehrende: Prof. Dr. Patrick Rössler

Inhalte: Durch die gemeinsame Lektüre und Diskussion von Originalliteratur erhalten die Studierenden in diesem Seminar einen vertieften Einblick in klassische Forschungsbeiträge zur Medienwirkungsforschung. Ziel des Seminars ist, durch die intensive Arbeit an und mit kanonischen Texten des Fachs, die jede/r kennen sollte, eine Grundlage für das weitere Studium zu schaffen. Diese Klassiker aus den vergangenen 50 Jahren diskutieren wir im Verlauf des Seminars auch allgemein hinsichtlich ihrer Struktur und ihres Aufbaus, ihrer Argumentation und ihrer methodischen Anlage. Zur Sprache kommen dabei sowohl Wirkungsansätze auf der gesellschaftlichen Makro-Ebene als auch auf der individuellen Mikroebene von Medieneffekten. Neben diesem thematischen Wissen vertiefen die Studierenden in diesem Kurs ihre wissenschaftliche Lesefähigkeit und ihr Verständnis der wissenschaftlichen Texte auch durch die Ausformulierung einer eigenen Adaption eines Ansatzes an ein aktuelles Thema der Medienentwicklung. Zudem wird durch die fokussierte gemeinsame Diskussion der Texte die kritische Reflexion des Gelesenen eingeübt.

Module: B Kom 2012 G3#03 // B Kom 2021 O2#03

Termine für die Seminare: Mittwochs, 10:15 bis 11:45 Uhr

Teilnahme und Anmeldung: Jede/r Studierende nimmt an einem der angebotenen Seminartermine teil. Im Rahmen eines Online-Anmeldeverfahrens können Sie Ihre Präferenzen äußern.

Partizipation, Pluralität und (Gegen-)Öffentlichkeiten (Seminarangebot)

Lehrende: Wünsche, Kirsten, M.A.

Inhalte: Durch die gemeinsame Lektüre und Diskussion von Originalliteratur erhalten die Studierenden in diesem Seminar einen vertieften Einblick in das Themenfeld Partizipation, Pluralität und (Gegen-)Öffentlichkeiten. Dabei nähern wir uns zunächst dem Feld mit Perspektiven auf grundlegende Konzeptualisierungen von Öffentlichkeiten und Gegenöffentlichkeiten. Diese diskutieren wir im Verlauf des Seminars unter Betrachtung von gesellschaftlichen und medialen Diskursen und Formen der Partizipation im Kontext der (post-)migrantischen Gesellschaft. Auch werden Schlaglichter auf Transnationalität, Rassismuskritik, Intersektionalität und postkoloniale Theorien eine Rolle spielen. Neben diesem thematischen Wissen vertiefen die Studierenden in diesem Kurs ihre wissenschaftliche Lesefähigkeit und ihr Verständnis der Struktur wissenschaftlicher Texte. Zudem wird durch die fokussierte gemeinsame Diskussion der Texte die kritische Reflexion des Gelesenen eingeübt.

Module: B Kom 2012 G3#03 // B Kom 2021 O2#03

Termine für die Seminare: Donnerstags, 10:15 bis 11:45 Uhr

Teilnahme und Anmeldung: Jede/r Studierende nimmt an einem der angebotenen Seminartermine teil. Im Rahmen eines Online-Anmeldeverfahrens können Sie Ihre Präferenzen äußern.