PD Dr. Stephan M. Fischer

s.m.fischer@freenet.de

Lehrbeauftragter mit Lehrschwerpunkt Logik und Wissenschaftsphilosophie

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Seminar Philosophie
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Werdegang

Studium (Doppelstudium Physik/Philosophie) an den Universitäten Innsbruck (Philosophie), Konstanz (Physik, Grundstudium), Berlin (Physik/Philosophie), Paris, Pierre et Marie Curie Paris VI (Physik) und Paris, Sorbonne Paris I (Philosophie). Diplom (Atom- und Molekülphysik) an der Freien Universität Berlin (Zur Parametrisierung optischer Eigenschaften von Zirruswolken mit Hilfe des Depolarisationsgrades). Promotion in Philosophie an der Technischen Universität Berlin (Zu den Erklärungen der Evolutionsbiologie). Habilitation in Philosophie an der Technischen Universität Berlin (Dynamisches Wissen: Die Einschränkung der Möglichkeit). Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin.

Forschungsgebiete

  • Allgemeine Wissenschaftstheorie
  • Philosophie der Biologie, Philosophie der Physik und Mathematik 
  • Philosophie der Geschichte 
  • ontologische Interpretation wissenschaftlicher Theorien

Publikationen

Monographien

  • Dynamisches Wissen. Die Einschränkung der Möglichkeit, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft, 2010 (372 S.)
  • Zu den Erklärungen der Evolutionsbiologie, Münster: LIT, 2003 (196 S.)

Artikel und Beiträge (Auswahl)

  • Schrödinger's glass - are dispositions properties? In: Mensch sein - Fundament, Imperativ oder Floskel. Innsbruck: Innsbruck University Press (2017). 647-657.
  • Why even a moderate structural realism largely eludes to be concerned with statistical thermodynamics. In: Sektionsbeiträge des XXIII. Deutschen Kongresses für Philosophie 2014.
  • Philosophische Kriterien personaler Identität und neurowissenschaftliche Perspektive. In: Nervenheilkunde 31 (2012). 226-230.
  • Geschichte als Theorie der Gelegenheiten. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 20, 1 (2009). 131-157.
  • Die Beherrschung des Zufalls in der Verhaltensökologie oder Potentialität als Grundkonzept wissenschaftlicher Erklärung. In: Philosophia Naturalis 45 (2008). 65-94.
  • Zum Gefüge der Modalitäten bei Saul Kripke. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 61 (2007). 175-187.