Berufsorientiertes Praktikum

Studierende können im Rahmen Ihres Studiums ein berufsorientiertes Praktikum als Studienleistung einbringen (Module: Hauptfach AA08BF#07 bzw. Nebenfach AA23BF#05).

Zweck und Inhalt

Zweck und Inhalt

Das Praktikum sollte in dem Berufsfeld absolviert werden, welches nach dem Studium angestrebt wird. Zweck ist der Erwerb spezifischer berufsbezogener praktischer Erfahrungen in einem fremdsprachenbezogenen Handlungsfeld auf der Basis bereits erworbenen Fachwissens.

Umfang

Umfang

Das Praktikum muss mindestens 85 Präsenzstunden umfassen. Der Praktikumsplatz ist von den Studierenden selbst zu organisieren.

Belegung

Belegung

Die Belegung über Studium und Lehre sollte vor dem Praktikum erfolgen, damit der Schein erstellt werden kann. Eine Belegung nach dem Praktikum ist jedoch ebenfalls möglich. Ein separater Praktikumsvertrag wird nicht benötigt.

Praktikumsbericht

Praktikumsbericht

Für die Anerkennung als Studienleistung ist ein Praktikumsbereicht anzufertigen. Dieser ist bei der Mentorin/dem Mentor (Hauptfachstudierende) oder einer Lehrkraft der Studienrichtung (Nebenfachstudierende) einzureichen. Der Bericht sollte wissenschaftlichen Prinzipien folgen und formal den Vorgaben für Hausarbeiten entsprechen.

Alternativen

Alternativen

Ein berufsorientiertes Praktikum ist kein obligatorischer Bestandteil des Studiums. Alternativ können Studierende einen Sprachkurs in einer anderen modernen Fremdsprache einbringen. Hauptfachstudierenden steht auch Sprecherziehung oder ein Seminar in wissenschaftlichem Arbeiten und Schreiben zur Auswahl.

Student auf Fahrrad