Universität Erfurt

Klang - Sprache - Schrift

Musikalisches und verbales Arbeitsgedächtnis: Einflussfaktoren und interindividuelle Unterschiede

Projektleiter: Judith Schweppe, Jens Knigge, Stephan Sallat

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Anne Werkle

 

Im Zentrum dieses Projekts steht die übergeordnete Frage, ob die Faktoren, die das kurzfristige Behalten von verbalen Informationen beeinflussen, sich auch auf das Behalten musikalischer Informationen auswirken. Der angestrebte theoriebezogene Erkenntnisgewinn bezieht sich auf die Spezifikation der Prozesse beim kurzfristigen Behalten musikalischer Informationen und die Einordnung dieser Prozesse in Modelle des Arbeitsgedächtnisses (z. B. Baddeley & Hitch, 1974; Cowan, 1999). Eine Bezugnahme auf das verbale Arbeitsgedächtnis bietet sich einerseits an, da Parallelen zwischen Musik und Sprache auf vielen Verarbeitungsebenen diskutiert werden (z. B. Koelsch & Siebel, 2005; Sallat, 2014), und andererseits, da in diesem Bereich bereits verschiedene ausdifferenzierte Modelle existieren und das Behalten von Musik von einigen Autoren direkt im verbalen Arbeitsgedächtnis verortet wird (im Überblick: Lange, 2005). Im Projekt wird daher der Einfluss unterschiedlicher Parameter auf die musikalischen und sprachlichen Arbeitsgedächtnisleistungen untersucht. In Bezug auf das musikalische Arbeitsgedächtnis steht die Frage im Vordergrund, welche Faktoren (Eigenschaften der Stimuli) das kurzfristige Behalten musikalischer Informationen und sprachlicher Informationen beeinflussen. In Bezug auf das sprachliche Arbeitsgedächtnis interessiert der Einfluss von Musik als „Hintergrundschall“ auf die Leistung bei der Bearbeitung von Arbeitsgedächtnisaufgaben.

 

Literatur

Baddeley, A. D., & Hitch, G. J. (1974). Working memory. The psychology of learning and motivation, 8, 47-89.

Cowan, N. (1999). An embedded-processes model of working memory. In: A. Miyake, & P. Shah (Eds.). Models of working memory: Mechanisms of active maintenance and executive control. Cambridge: Cambridge University Press.

Koelsch, S., & Siebel, W. A. (2005). Towards a neural basis of music perception. Trends in cognitive sciences, 9 (12), 578-584.

Sallat, S. (2014). Struktur, Entwicklung und Verarbeitung von Sprache und Musik. Aphasie und verwandte Gebiete. Aphasie et domaines associés 1/2014, 15-25.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl