Universität Erfurt

Laborgruppe Kulturtechniken

Andrew Patten

Andrew Patten, PhD, Koordination der „Laborgruppe Kulturtechniken“, war zwischen Januar 2015 und Februar 2017 Postdoc-Stipendiat in der Laborgruppe „Kulturtechniken” an der Universität Erfurt. 2015 promovierte er im Fach German Studies und Comparative Literature an der University of Minnesota, Twin Cities (USA) mit einer Dissertation über das Konzept und die Praxis der Weltliteratur. 2011-2012 studierte er im Rahmen eines Doktorandenaustauschs an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsthemen sind deutsche Literatur, Theorie der Übersetzung und Literaturtheorie sowie Medienwissenschaften und Kulturtechniken im Bezug auf Literatur. In seinem aktuellen Projekt Excessive Volume(s) – Cultural Techniques and the Space of Literature and Reading (Arbeitstitel) untersucht er die medialen und vor allem kulturtechnischen Operationen und Praktiken, mit denen exzessive Massen literarischer Texte vermittelt werden, wie diese Operationen neue literarische Objekte schaffen und wie Praktiken textueller Reduktion oder Bücherflutbewältigung (durch Abkürzungen, Exzerpte und Fragmente) als integraler Bestandteil der Operationskette zwischen Leser, Materie und Lektüre funktionieren.

 

Aktuelle Projekte 

- Postdoc-Projekt: Excessive Volume(s) – Cultural Techniques and the Space of Literature and Reading

- Seminar (Organisation): “Literature and Cultural Techniques,” American Comparative Literature Association Annual Conference (2016), Harvard College, zusammen mit Dr. des Kathrin Fehringer (Universität Erfurt).

 

Publikationen 

“A Portrait of the Artist as a World Author. Framing Authorship in Johannes Scherr’s Bildersaal der Weltliteratur,” Seminar: A Journal of Germanic Studies, 51.2. ed. Andrew Piper and Rebecca Braun. 2015. 

“Translating Goethe into German?: Literary (Extra)Territoriality and the Critical Cartography of National Socialism” in Extraterritoriality of Languages, Literatures and Civilizations. Ed. Didier Lassalle and Dirk Weissmann, Rodopi: Amsterdam/New York, September 2014. 

“Between Work and Network: A Qualitative Approach to Quantitative Textuality” in  Lesen, Schreiben, Erzählen – digital und vernetzt.  Hgs. Henning Lobin, Regine Leitenstern, Katrin Lehnen, and Jana Klawitter.  Interaktiva-Reihe des Campus-Verlag: Justus Liebig Universität Giessen, October 2013.

  

Übersetzungen

Jörg Dünne, “Map Line Narratives,” in Literature and Cartography, ed. Anders Engberg-Pedersen, Chicago: University of Chicago Press, (vorraussichtlich 2016) 

Dr. Andrew Patten
PostDoc Laborgruppe Kulturtechniken
Universität Erfurt
Mitarbeitergebäude 1, Raum 406
Nordhäuser Str. 63
D-99089 Erfurt  

andrew.patten@uni-erfurt.de

 

 

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl