Universität Erfurt

Gemeinsame Ringvorlesungen der Erfurter Hochschulen

Gemeinsame Ringvorlesungen der Erfurter Hochschulen: Sommersemester 2017: "Die Reformation und unsere Gegenwart"

Die Reformation war eines der wenigen welthistorischen Ereignisse, in denen eine religiöse Neuerungsbewegung die gesamte Umwelt vollständig veränderte. Sie war der Beginn einer neuen Zeit – mit gravierenden Folgen für die Politik, das Recht, die Kultur, den Staat, die Medien und nicht zuletzt für die Glaubenspraxis selbst. Die Vorträge der Ringvorlesung beschäftigen sich jeweils dienstags ab 18.00 Uhr mit den Auswirkungen der Reformation und fragen nach ihrer Bedeutung für unsere Gegenwart. Inwieweit beeinflusst sie noch heute unsere gesellschaftliche, kulturelle, kirchliche und politische Wirklichkeit?

Referenten aus den Hochschulen, aber auch von außerhalb, die verschiedene wissenschaftliche Disziplinen vertreten, werden sich mit der Frage beschäftigen, ob und wie die Reformation noch gegenwartsprägende Kraft über den engeren Raum der Religionsgemeinschaften hinaus besitzt.

Die Ringvorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Erfurter Hochschulen - Fachhochschule und Universität Erfurt, diesmal in Federführung der Universität. Der Eintritt ist frei.

Anerkennung im Studium Fundamentale

Für Studierende der Universität Erfurt wird die Ringvorlesung im Sommersemester 2017 im Studium Fundamentale anerkannt. Dafür ist jedoch eine Anmeldung erforderlich.

weitere Informationen zum Studium Fundamentale

Claudia Behnke, letzte Änderung: 11.04.2017

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl