Universität Erfurt

Gemeinsame Ringvorlesungen der Erfurter Hochschulen

Gemeinsame Ringvorlesungen der Erfurter Hochschulen: Wintersemester 2018/19: "Homogenität oder Vielfalt – in welcher Welt wollen wir leben?"

Auch im Wintersemester 2018/19 veranstalten die Fachhochschule und die Universität Erfurt wieder eine gemeinsame Ringvorlesung. Diesmal wird sich alles um das Thema „Homogenität oder Vielfalt – in welcher Welt wollen wir leben?“ drehen.

Die Ringvorlesung soll thematisch offen sein. Damit ist die Hoffnung verbunden, nicht nur Analysen zum Spannungsverhältnis zu finden, das in der impliziten Frage enthalten ist, sondern auch „normativen Antworten“ einer „normativen Wissenschaft“ zu diskutieren. Was erschreckt die einen, welche Vorstellungen haben die anderen? Schließen sich Homogenität und Vielfalt aus? Was verbirgt sich hinter Konzepten wie Interkulturalismus oder Plurinationalität? In welcher Welt leben wir und in welcher wollen wir wirklich leben? Was tun wir dazu? Wie bildet sich das in der Politik ab? Vielleicht auch: Was sagt Soziale Arbeit dazu? Das Spektrum der Konflikte, Fragen und Antworten ist groß. Es gibt vieles, das zu diskutieren wäre. „Identitäre“, rechte Bewegungen, Populisten oder ein noch immer erkennbarer Kolonialismus machen nachdenklich. Es sind aber auch Ideen zu identifizieren; die neue Blicke auf unser Zusammenleben werfen. Dies und mehr steht im Blickpunkt der Ringvorlesung im Wintersemester 2018/19.

Die Ringvorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Erfurter Hochschulen - Fachhochschule und Universität Erfurt, diesmal unter Federführung der Fachhochschule. Der Eintritt ist frei.

Claudia Behnke, letzte Änderung: 29.08.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl