Universität Erfurt

Universitärer Schwerpunkt Religion

Prof. Dr. Jamal Malik

Islam in Südasien (Jamal Malik, Erfurt)

Südasien umfasst ein sehr großes geographisches Gebiet, das zahlreiche hinduistisch beeinflusste Kulturen beherbergt, u.a. die Muslime, welche eine erhebliche Bevölkerungsanzahl ausmachen: ca. eine halbe Milliarde Menschen, darunter zwei mehrheitlich muslimische Länder, Pakistan mit 174 Mio. und Bangladesch mit 145 Mio. Muslimen. Indien beheimatet mit ca. 161 Mio. Muslimen die weltgrößte muslimische Minderheit. Die Region umfasst nahezu ein Drittel der muslimischen Weltbevölkerung und hat einen jährlichen Zuwachs von über 2%. Sie war und ist ein Zentrum muslimisch theologischer, intellektueller und politischer sowie literarischer Aktivitäten und repräsentiert unglaublich vielfältige Kräfte. Daher ist es problematisch, von einem monolithischen südasiatischen Islam oder gar von einer spezifisch indisch-muslimischen Minderheit zu sprechen. ... vollständiger Text

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl