Universität Erfurt

Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaft und Sozialethik

Dissertationen und Habilitationen

Betreute Dissertationen

Laufende Betreuung

Axel Herrmann: Eine ethische Reflexion der Vervölkerrechtlichung des Konzeptes der Responsibility to Protect (R2P) aus christlich-theologischer Perspektive.

Julia Stabentheiner: 'Armut' und 'Entwicklung' in der katholischen Sozialverkündigung im praxisorientierten Vergleich.

Abgeschlossene Arbeiten:

Marion Bayerl: Die Familie als gesellschaftliches Leitbild. Ein Beitrag zur Familienethik aus theologisch-ethischer Perspektive (ETS 92), Würzburg 2007. Abgeschlossen 2007.

Michael Hartlieb: Armut und Würde - eine Analyse des Zusammenhangs aus sozialethischer Perspektive. Abgeschlossen 2012.

Martin Lampert: Alterssicherung im Spannungsfeld von demographischer Entwicklung und intergenerationeller Gerechtigkeit (Ta Ethika), München 2009. Abgeschlossen 2009.

Andreas Rauhut: Religiöse Ethik und globale Gerechtigkeit: Eine Untersuchung der Verknüpfungspotentiale partikularer religiöser Ethik mit einer globalen Gerechtigkeitstheorie zur Armutsbekämpfung. Abgeschlossen 2012.

Bernhard Preusche: Sozialstaat im Überlegungsgleichgewicht. Die Kohärenz von Sozialrecht, Gerechtigkeitsvorstellungen und katholischer Soziallehre zur Erarbeitung sozialstaatlicher Qualitätskriterien. Abgeschlossen 2016.

Nach oben

Betreute Habilitationen

Prof. Dr. Bernhard Laux: Kumulative Habilitation. Abgeschlossen 2009.

Dr. Marion Bayerl: Die Wiederkehr des Religiösen. Religiöse Zeiterscheinungen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Abgeschlossen 2014.

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl