Schlüsselqualifikationen Fremdsprachen/Studium/Sprachanforderungen

Die Fremdsprachenausbildung eröffnet den Zugang zum internationalen Kenntnis- und Forschungsstand und zu anderen Kulturen. Sie bereitet auf den internationalen Fachdiskurs vor und unterstützt die Vorbereitung studienbezogener Auslandsaufenthalte.

Die Fähigkeit, in mehr als einer Fremdsprache kommunizieren zu können, gehört zu den wichtigen Qualifikationen eines Universitätsabsolventen. Fremdsprachenkenntnisse verbessern weiterhin Chancen auf dem internationalen bzw. europäischen Arbeitsmarkt, mit Blick auf die Wahrnehmung der europäischen Bürgerrechte der Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit, zur persönlichen Entwicklung jedes einzelnen und letztlich zur Ausbildung einer europäischen Identität.

Deshalb hat die Europäische Union die Beherrschung zweier Fremdsprachen der Gemeinschaft als eines der Bildungsziele, die möglichst jeder Bürger erreichen sollte, definiert. Dabei werden englische Sprachkenntnisse als fachübergreifende Kompetenz gefordert. Die Kenntnis jeder weiteren Fremdsprache erhöht allerdings die Chancen, auf dem globalen Arbeitsmarkt tätig zu werden bzw. in internationalen Organisationen gestaltend wirken zu können.

Fremdsprachenkurse am Sprachenzentrum werden studienfachbezogen und im Berufsfeld/ Zusätzliches Sprachstudium/ BF-Module angeboten, denn sie sind zum einen Bestandteil verschiedener Studienordnungen und zum anderen eine wichtige Säule des Studium Fundamentale.