Universität Erfurt

Sprachenzentrum

Cineforum

Der Sprachenzentrum der Universität Erfurt präsentiert

Cineforum SS18

Immer Montags 20:00 Uhr

 Im Cafe Duckdich (Engelsburg)

Allerheiligenstraße 20, 99084, Erfurt

Legende:
(OmdU) Originalfassung mit deutschen Untertiteln
(OmfU) Originalfassung mit französichen Untertiteln
(OmsU) Originalfassung mit spanischen Untertiteln
(OmiU) Originalfassung mit italienischen Untertiteln

25.06.18 SPANISCH La cordillera

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmsU)

Argentina 2017, Drama político, 114 min.

De Santiago Mitre

Con Ricardo Darín, Dolores Fonzi

 

Sinopsis: En una Cumbre de presidentes latinoamericanosen Chile, en donde se definen las estrategias y alianzas geopolíticas de la región, Hernán Blanco (Ricardo Darín), el presidente argentino, vive un drama político y familiar que le hará enfrentarse a sus propios demonios. Deberá tomardos decisiones que podrían cambiar el curso de su vida en el orden público y privado: por un lado, una complicada situación emocional con su hija, y por otro, la decisión política más importante de su carrera. (FILMAFFINITY)

 

25.06.18 FRANZÖSISCH Le Noveau

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmfU)

Frankreich 2015, Tragikomödie, 81 min.

Von Rudi Rosenberg

Mit Réphaël Ghrenassia, Joshua Raccah,

Johanna Lindstedt

 

Zum Film: Benoit (Réphaël Ghrenassia) ist neu an einerPariser Schule. Der Außenseiter wird vom populärenCharles (Eytan Chiche) und dessen Clique schikaniert,sein einziger Trost ist die hübsche Schwedin Johanna(Johanna Lindstedt), mit der er sich anfreundet. Benoitverliebt sich in das Mädchen. Auf Anraten seines Onkelsgibt er eine große Party für die ganze Klasse, umBeliebtheitspunkte zu sammeln. Doch der Schuss scheintnach hinten los zugehen...

 

 

02.07.18 JAPANISCH Your Name (Gestern, heute und für immer)

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmdU)

Japan 2016, Anime, 107 Min.

107 Min

Von Makoto Shinkai

 

Zum Film: Die Oberschülerin Mitsuha aus der kleinen Stadt Itomori in derProvinz Hida wünscht sich aus Frust über ihr langweiliges Leben auf demLand, dass sie in ihrem nächsten Leben als gutaussehender Junge in Tokiowiedergeboren werden solle. Später erwacht Taki, ein Oberschüler ausTokio, und muss feststellen, dass er Mitsuha ist, welche auf sonderbare Weisein Takis Körper gewechselt hat.Taki und Mitsuha stellen fest, dass sie beide in die Körper des anderengewechselt haben. Der Wechsel tritt zwei- bis dreimal pro Woche für jeweilseinen Tag auf. Daraufhin hinterlassen sie einander Notizen auf Papier oderdigitale Notizen auf dem Handy des anderen, um miteinander zu kommunizieren. Nach anfänglichenSchwierigkeiten gewöhnen sich die beiden an den Körpertausch und greifen immer mehr in das Lebendes anderen ein. Tipp: Die Musik stammt von der japanischen Band Radwimps.

 

 

02.07.18 ITALIENISCH Sta per piovere

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmiU)

Italien / Iraq 2013, Drama, 19 Minuten

Von Haider Rashid

Mit Lorenzo Baglioni, Mohamed Hanifi, Giulia

Rupi, Amir Ati, Michael Alexanian

 

Zum Film: Said ist in Italien geboren, hat algerische Eltern undist dort aufgewachsen. Er studiert in Italien, hat eine Arbeitund eine Freundin, die er liebt. Als sein Vater arbeitslos wird,wird ihm nicht nur seine weitere Aufenthaltserlaubnisverweigert, die er seit dreißig Jahren immer bekommen hat,sondern er erhält sogar die Abschiebungsandrohung.Für Said ist Algerien ein unbekanntes Land und für seinenVater ist es nur eine ferne Erinnerung.Wie kann die Familie Italien nach so langer Zeit verlassen und in einen Ort zurückzukehren,der ihnen inzwischen fremd geworden ist?Bei dem Versuch, eine Lösung zu finden, gerät Said in ein Labyrinth veralteter Bürokratieund wird gezwungen, über sein großes Dilemma nachzudenken: Illegal in Italien zu bleibenoder nach Algerien abzureisen?

 

09.07.18 FRANZÖSISCH Coexister (Der Wurm in Gottes Ohr)

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmfU)

Frankreich 2017, Komödie, 90 min.

Von Fabrice Eboué

Mit Ramzy Bedia, Fabrice Eboué, Guillaume

De Tonquedec, Audrey Lamy

Zum Film: Die französische Komödie Der Wurm in Gottes Ohr führt einen Musikproduzenten mit einem Priester, einem Rabbi und einem falschen Imam zusammen, die eine Band gründen wollen. Nicolas (Fabrice Eboué) ist ein Musikmanager auf der Suche nach den nächsten großen Ding. Um das zu erreichen, hat er die Idee, ein Pop-Rock-Trio aus einem Priester (Guillaume de Tonquédec), einem depressiven Rabbi (Jonathan Cohen) und einem als Imam verkleideten Alkoholiker (Ramzy Bedia) zu formen. Die Gruppe erhält den Namen Coexister. Während Nicolas hofft, die Musiker könnten ein gespaltenes Frankreich vereinen, macht die Band Höhenflüge und Sinnkrisen durch. (ET/ES)

09.07.18 RUSSISCH ПАПА

Klicken Sie hier für den Trailer

(OmdU)

Russland 2004, Drama, 94 Min.

Von Wladimir Maschkow

Mit Wladimir Maschkow, Jegor Berojew, u.a.

Zum Film: An Tultschino, einem im jüdischen Siedlungsgebiet verlorenen Städtchen, huschen täglich Züge vorbei. Das Provinzstädtchen ist so klein, dass man es vergeblich auf großen Karten der Sowjetunion suchen würde. Und es wäre wohl naiv zu glauben, dass man in dieser tiefsten Provinz sein Glück finden kann. In Tultschino glaubt es auch niemand. Immer wieder ertönt unter der russisch-jüdisch-ukrainischen Bevölkerung der Stadt der Aufruf aus dem Tschechowschen Drama: „Nach Moskau! Nach Moskau!“. Jeder in Tultschino träumt von einem Ausbruch aus der Einöde und Armut in diese gelobte Stadt. Und niemand will dem erfahrenen Mejer Wolf Glauben schenken, wenn er sagt, dass es kein gelobtes Land auf dieser Welt gibt; dass die Klagemauer nichts als eine alte Mauer ist und dass sich der Mensch nicht dort wohl fühlt, wenn er frei und satt sein kann, sondern nur in der Nähe von Menschen, die ihn lieben.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl