Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Politische Theorie (Staatswissenschaftliche Fakultät)

Kontakt

Lehrgebäude 1 / Raum 0161

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Kurzvita

  • seit 06/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Politische Theorie (Elternzeitvertretung), Prof. Dr. André Brodocz
  • 2019 – 2021 Georg-August Universität Göttingen, Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
  • 2014 – 2021 Doktorandenprogramm des ‘Center for Political Practices and Orders’ (C2PO), Universität Erfurt, Titel der Dissertation: Macht und Bewegung. Zur Meta-Physik im politischen Machtbegriff im Ausgang von Aristoteles‘ dynamis (eingereicht)

    Erstbetreuung der Dissertation: Professor Dr. André Brodocz

  • 2014 –2017 Christoph-Martin-Wieland-Stipendiatin, Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Erfurt
  • 2011 – 2014 M.A. in Philosophie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2011 – 2012 B.A. in Kunstgeschichte (temporäres Zweitstudium)
  • 2010 Erasmus-Programm (Feb. – Juni 2010), Les Facultés universitaires Saint-Louis (FUSL), Brüssel
  • 2007 – 2011 B.A. Politikwissenschaft und Philosophie, Universität Bremen

Forschungsschwerpunkte

  • Machtbegriff
  • Geschichte des politischen Denkens und der Philosophie (insbesondere Aristoteles, Hobbes, Poststrukturalismus)
  • Methoden der politischen Begriffs- und Ideengeschichte
  • Politische Theorie und Ethik der Digitalisierung
  • Environmental Humanities

Publikationen und Vorträge

Herausgeberschaft

  • zus. mit Hammer, S. & Schölzel, H. (Hrsg.) (2018): Staat, Internet und digitale Gouvernementalität. Wiesbaden: Springer VS, 2018.

Zeitschriftenaufsätze

  • (in Druckvorbereitung) „Körper – Bilder – Krankheit. Zur Normativität des technologischen Sehens in der modernen Medizin“ (zusammen mit A. Fritz), in: Jahrbuch für Moraltheologie (5), 2021 (editiert).
  • „Kollektivitätseffekte und Methexis in einer digitalen Gesellschaft“ (zusammen mit H. Schölzel), Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft (ZKKW), 6 (1), 2020, 240–266.
  • "Das Subjekt als Werden der Welt. Begriffliche Anmerkungen zur neumaterialistischen Subjektkonzeption von Karen Barad", in: Rechtsphilosophie – Zeitschrift für Grundlagen des Rechts (RphZ) (1/2019), 79–91.

Aufsätze in Sammelbänden

  • "Politisch gewendet. Turns als politische Fragebewegungen in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften", in: Drews et. al (Hg.), Die Frage in den Geisteswissenschaften. Herausforderungen, Praktiken und Reflexionen, Frank & Timme: Berlin 2019, 57–79
  • "Latours politische (Meta-)Philosophie und der Machtbegriff ", in: Schölzel, H. (Hg.): Der große Leviathan und die Akteur-Netzwerk-Welten. Staatlichkeit und politische Kollektivität im Denken Bruno Latours, Reihe: Staatsverständnisse 122, Nomos: Baden-Baden, 2019, 115–139
  • "Einleitung" (zusammen mit H. Schölzel), in: Buhr, L. / Hammer, S./ Schölzel, H. (Hg.), Staat, Internet und digitale Gouvernementalität, Reihe: Staat – Souveränität – Nation, Springer Verlag: Wiesbaden 2018, 1–15

Blog-Beiträge

Rezensionen

  • (im Erscheinen): Review Zu „Michael Marder. Political Categories: Thinking beyond Concepts (2019)“, in: Theoria. A Journal of Social and Political Theory, .
  • „Wider die Vehemenz des Oder: Zur Diskussion um Normativität bei Kant und Hegel“, Buchbesprechung zu Christian Krijnen (Hg.): Concepts of Normativity: Kant versus Hegel, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie (AZP), 45 (2) 2020
  •  "Nur das Ganze ist das Wahre? Metaphysik als politisches Denken. Lesenotiz zu Armen Avanessians ‘Metaphysik zur Zeit‘" auf: theorieblog.de. Politische Theorie, Philosophie & Ideengeschichte, 26-07-2019, online unter: https://www.theorieblog.de/index.php/2019/07/nur-das-ganze-ist-das-wahre-metaphysik-als-politisches-denken-lesenotiz-zu-armen-avanessians-metaphysik-zur-zeit/comment-page-1/#comment-298266
  • "Von Korrektur bis Verwerfung. Lesenotiz zu ‘The New Politics of Materialism. History, Philosophy, Science‘", ed. by Sarah Ellenzweig/John H. Zammito (2017), auf: theorieblog.de. Politische Theorie, Philosophie & Ideengeschichte, 22.01.2018, online unter: www.theorieblog.de/index.php/2018/01/von-korrektur-bis-verwerfung-lesenotiz-zu-the-new-politics-of-materialism/
  • Magdalena Marszalek/ Dieter Mersch (ed.), Seien wir realistisch. Neue Realismen und Dokumentarismen in Philosophie und Kunst (Zürich-Berlin 2016), in: MEDIENwissenschaft, 1-2018, 38–39
  • Friedrich Balke/ Maria Muhle (ed.), Räume und Medien des Regierens (2016), in: MEDIENwissenschaft, 3-2017, 372–374
  • Oliver Kohns (ed.), Perspektiven der politischen Ästhetik (München 2016), in: MEDIENwissenschaft, 3-2016, 315–317

Sonstiges

  • "Korporation und Anerkennung. Sozialphilosophische Schlaglichter auf die medizinische Handlungssphäre mit Hegel", Poster auf der Tagung „Kollektivität im Gesundheitswesen: Ethische Theorien und Gruppen als Akteure, Göttingen, 26.–28. Sept. 2019
  • "Analyse von raumbezogenen Messkonzepten" (mit Nischwitz, Guido / Douglas, Martyn), in: Regionalmonitoring der Europäischen Metropolregionen in Deutschland. Fachtagung zu regionalen Messkonzepten, Bremen, hg. v. Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. und IAW – Institut Arbeit und Wirtschaft, Bremen 2011, 6–21 (Working Paper)
  • "Im Einvernehmen. Bericht zur Tagung Das Politische (in) der politischen Theorie der DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte", Leibniz Universität Hannover, Hannover, 27.–29. Sept 2017, in: Zeitschrift für Politische Theorie (ZPTh), 8 (2/2017), 299–301

Vorträge

  • "Tracking aus Solidarität? Pandemie-Apps und ihre ethischen und politischen Implikationen", Evangelische Akademie Tutzing, Dialogreihe Innovation und Verantwortung, 22.–23. März 2021 (eingeladen)
  • „Pandemie-Apps, Forschungsdaten und ‚adaptive Governance‘ – Zur Relevanz einer Bevölkerungsumfrage“ (zusammen mit Prof. Dr. Silke Schicktanz), Onlineworkshop des Projekts ELISA: Krise, Verantwortung und Kontrolle. Praktiken, Technologien und normative Dimensionen des Krisenmanagements in der Coronapandemie, 22.02.2021, Ruhr-Universität Bochum, (eingeladen)
  • "Künstliche Intelligenz als mathesis universalis? Eine historisch-diskursive Konfrontation" der KI, Frühjahrstagung des Leopoldina-Zentrums für Wissenschaftsforschung ‘Künstliche Intelligenz und Weltverstehen‘, 01.–03. April 2020, Halle (Saale), 30. Sept.–02. Okt. 2020
  • "Korporation und Anerkennung. Sozialphilosophische Schlaglichter auf die medizinische Handlungssphäre mit Hegel", Posterpräsentation auf der Tagung „Kollektivität im Gesundheitswesen: Ethische Theorien und Gruppen als Akteure, Göttingen, 26.–28. Sept. 2019
  • "Das Machtkonzept und die Komponenten der dynamis bei Aristoteles", Forschungskolloquium Sozialphilosophie (Prof. Dr. Martin Saar), Universität Frankfurt a.M., 12. Jan. 2018 (eingeladen)
  • "Materie und Verantwortung. Über materialistische Grundlegungsstrategien von Ethik und Politik am Beispiel von Karen Barad", Tagung des Jungen Forum Rechtsphilosophie (JFR) ‚Recht und Moral als soziale Praktiken?‘, Universität Regensburg, 13.–14. Sept. 2017 (CfP)
  • "Frage-Politiken. Über Politik und Ästhetik der Fragerichtung der ontologischen Wende", Geisteswissenschaften [fragezeichen], Warburg-Haus, Hamburg, 11. Jan. 2017 (CfP)
  • "Überall und nirgendwo. Über ontologische Ambivalenzen im Machtbegriff Foucaults", Foucault revisited, Universität Wien, 5.–7. Sept. 2016 (CfP)
  • "Distributed agency und die Regierung des Internet", with H Schölzel und J Hälterlein, Staat, Internet und digitale Gouvernementalität, Erfurt, 1. Okt. 2015