Universität Erfurt

Stabsbereich ProUni Forschung

Deutschlandstipendien

Das Deutschlandstipendien-Programm an der Universität Erfurt

Das Deutschlandstipendien-Programm wurde im Jahr 2011 vom Bund eingeführt, um junge Talente zu fördern, dem Fachkräftemangel nachhaltig entgegenzuwirken und den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Die Hochschulen übernehmen im Rahmen des Programms die zentrale Vermittlerrolle, akquirieren potentielle Spender/-innen, führen die Auswahlverfahren durch und administrieren die Förderung.

Stipendiaten/-innen erhalten pro Monat und für mindestens 1 Jahr eine Förderung von jeweils 300 Euro. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus den eingeworbenen Mitteln privater Stifter/-innen, die sich mit 150 Euro an jedem Stipendium beteiligen und weiteren 150 Euro, die durch den Bund bereitgestellt werden.

Zukunft fördern an der Universität Erfurt: Deutschlandstipendien 2017

Seit 2012 beteiligt sich die Universität Erfurt erfolgreich am Deutschlandstipendien-Programm des Bundes und vergibt jährlich Stipendien an besonders begabte, leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Studierende.

Zum Wintersemester 2017/18 konnten 34 Stipendien vergeben werden, davon 15 für die Weiterförderung von Stipendiatinnen und Stipendiaten, die bereits seit dem vergangenen Jahr am Stipendienprogramm teilnehmen und 19 an Neu-Stipendiatinnen/-Stipendiaten. Der Erfolg der diesjährigen Stipendienvergabe ist ein erneuter Beleg für den Ausbau der Vernetzung der hiesigen Wirtschaft und Gesellschaft mit der Universität Erfurt und ein wichtiger Schritt zur weiteren Stärkung des Bildungs- und Wissenschaftsstandorts Thüringen.

Die Universität Erfurt bedankt sich herzlich bei allen Spendern/-innen für ihre Unterstützung des Programms. Zu den Förderern im Vergabejahr 2017/18 zählen:

  • Ernst-Abbe-Stiftung,
  • Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland,
  • Industrie- und Handelskammer Erfurt,
  • Thüringer Aufbaubank,
  • Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer Erfurt,
  • ZONTA Club Erfurt sowie
  • weitere private Spender.

Die Stipendienvergabe 2016 im WortMelder

Bewerbung um ein Deutschlandstipendium

Das Programm richtet sich an alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Universität Erfurt sowie an bereits immatrikulierte Studierende in einem Bachelor-, Master- oder Magister-Studiengang aller Fachrichtungen. Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung in der Regel für die Dauer von zwei Semestern vergeben. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang. Neben den bisher erbrachten Leistungen werden auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt.

Aktuell: Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2018/19 werden frühzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben.

Förderer an der Universität Erfurt werden

Mit 150 Euro im Monat können Privatpersonen, Alumni, Unternehmen, Stiftungen oder Vereine leistungsfähigen Nachwuchs der Universität Erfurt fördern. Weitere 150 Euro im Monat steuert der Bund bei. Somit werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten mit je 300 Euro im Monat unterstützt.

Eine Teilnahme am Deutschlandstipendium bietet viele Chancen. Als Förderer übernehmen Sie Verantwortung für Bildung und Fachkräftenachwuchs in der Region. Bei regelmäßigen Veranstaltungen knüpfen Sie Kontakt zu den Spitzenkräften von morgen.

Interview mit Dr. Michael Hinz, dem ehemaligen Kanzler der Universität Erfurt (2008-2014), über die Chancen von Unternehmen im Deutschlandstipendienprogramm

Falls Sie Interesse haben, sich als Förderer noch in dieser oder der nächsten Vergaberunde des Stipendienprogramms zu beteiligen oder falls Sie Fragen zum Deutschlandstipendium an der Universität Erfurt haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl