Universität Erfurt

Stabsbereich ProUni Forschung

Förderprogramm ProForschung20

Das Förderprogramm ProForschung 20 verfolgt das Ziel, das Forschungsprofil der Universität Erfurt zu schärfen und Initiativen gezielt zu unterstützen. Die zur Verfügung stehenden Mittel sollen strategisch eingesetzt werden und den Förderempfänger*innen als Anschub bzw. Kofinanzierung für die Einwerbung von Drittmitteln dienen. Dazu gehört, dass neben Unterstützungsmechanismen wie der strategischen Beratung und Vermittlung durch den Stabsbereich im Rahmen des Programms auch Mittel für antragsvorbereitende oder -begleitende Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden, wie z.B. für die Finanzierung von Workshops mit Mitantragsteller*innen, die Förderung von Vernetzungstreffen oder von Einladungen von Kooperationspartnern, die Unterstützung durch Hilfskräfte, Freistellungen in der Lehre, Stellen und/oder Stipendien(mittel). Auch Nachwuchswissenschaftler*innen haben dabei die Möglichkeit, Förderungen für eigene Initiativen zu erhalten.

Die verschiedenen Fördermaßnahmen, die es bislang an der Universität Erfurt gab, sind im Rahmen des Programms weiterentwickelt bzw. ausgebaut worden. Nunmehr modular geordnet, sind sie mit einem zeitlichen Horizont versehen. Dieser orientiert sich an den mit dem Land Thüringen geschlossenen Ziel- und Leistungsvereinbarungen bzw. der Rahmenvereinbarung IV, die bis 2019 Gültigkeit besitzt. Es ist beabsichtigt, das Programm nach 2019 fortzuschreiben.

Module des Förderprogrammes ProForschung20

Forschungsförderung
(für professorale Wissenschaftler*innen der UE)

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten an der Universität Erfurt

 

Ausschreibungen für weitere Promotions- und Forschungsstipendien an der Universität Erfurt finden sie hier.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl