Universität Erfurt

Stabsstelle Forschung

Science Fair: Tag der Forschung an der Universität Erfurt

Rückblick 2019

Seit dem 03. Juli 2019 ist die Universität Erfurt als 97. Mitglied in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgenommen worden. Dieser Aufnahme ging ein schriftlicher Mitgliedsantrag der Universität sowie eine erfolgreiche Begehung der Universität Erfurt durch die Adhoc-Kommission des DFG-Senats voran.

Diese Begehung sollte auf Grund seiner durchweg positiven Resonanz dem Science Fair 2019 seinen Rahmen geben und der Hochschulöffentlichkeit einen Einblick in den Aufnahmeprozess in die DFG ermöglichen. So stellten am 04. Juli 2019 noch einmal viele der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsarbeiten in kompakten Präsentationen im Hörsaal 1 des Kommunikations- und Informationszentrums (KIZ) dem Publikum vor.

Eröffnet wurde der 3. Science Fair durch den Präsidenten der Universität Erfurt, Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, Wolfgang Tiefensee, Thüringens Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Alle Besucher konnten während der gesamten Veranstaltung auf den 53 ausgestellten Postern im Foyer des KIZ einen Überblick über die universitätsintern geförderten Forschungsgruppen, Forschungsstellen und Nachwuchskollegs sowie einen Einblick in weitere Drittmittelprojekte an der Universität Erfurt gewinnen. Musikalisch wurde der Science Fair auch in diesem Jahr wieder von dem Philipp-Hermann-Quintett durch den Tag begleitet.

Am späten Nachmittag wurde erstmals der Promotionspreis des Christoph-Martin-Wieland-Graduiertenforums über 5.000 Euro, gestiftet von der Universitätsgesellschaft, vergeben.

Rückblick 2017

Der „Science Fair – Tag der Forschung“ am 8. Juni 2017 bot allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Erfurt die Gelegenheit, ihre Forschungsinitiativen, -vorhaben und -projekte zu präsentieren und sich im Austausch miteinander zu vernetzen. Um nicht nur den Forschenden, sondern auch den Lehrenden und Studierenden der Universität eine Teilnahme zu ermöglichen, war der Tag als dies academicus ausgerufen worden.

Eine Broschüre mit der Zusammenstellung der Projektbeschreibungen, Poster und Eindrücke steht Ihnen hier als Projektdokumentation zum Download zur Verfügung. Interessierte können zudem das Programm als PDF-Dokument einsehen.

Der Präsident der Universität eröffnete die Veranstaltung mit einer Ansprache im Foyer des Kommunikations- und Informationszentrums, musikalisch begleitet durch Mitglieder des Philipp-Hermann-Quintetts. In der anschließenden Posterausstellung wurden auf zwei Etagen des Gebäudes mehr als 70 Einzel- und Verbundprojekte präsentiert.

Im Rahmen zweier parallel stattfindender Sessions gaben über 30 Forscherinnen und Forscher in insgesamt 24 Präsentationen Einblick in ihre Projekte. Die Vorstellung aktueller Forschungstätigkeiten bot den Mitgliedern der verschiedenen Fachdisziplinen die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen sowie Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Nach Abschluss der Sessions am späten Nachmittag boten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hermann-Ebbinghaus-Labors Interessierten eine Führung durch ihre Räumlichkeiten an und stellten ihre aktuellen Forschungsprojekte auf lebendige Weise vor: Es wurde zum Versuchen und Probieren eingeladen!

Seinen Ausklang fand der „Science Fair – Tag der Forschung“ bei sonnigem Wetter im und vor dem Café "Hörsaal 7" auf der Veranda des Verwaltungsgebäudes. Musikalisch umrahmt wurde der gemeinsame Austausch zu den Impressionen des Tages erneut durch das Philipp-Hermann-Quintett.

Meldungen zum Science Fair – Tag der Forschung

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl