Endlich ist es wieder soweit!

Plakat Campusfestival

Nach zwei Jahren Ruhe und Stille auf dem Campus veranstaltet der StuRa am 16. Juni endlich wieder das berühmte Campus-Festival. Ihr habt Lust auf tolle Musik, gutes Essen, wilde Unterhaltungsangebote und entspannte Festivalatmosphäre? Dann seid ihr bei uns genau richtig. 

Los geht’s ab 15:00 Uhr auf dem Alfred-Weber-Platz der Universität Erfurt. Karten braucht ihr keine, ihr könnt einfach vorbei kommen. Dauern wird das ganze bis ca. 22:00 Uhr

Also save the Date und wir sehen uns für ein neues Aufleben auf dem Campus wieder!

 

Mit dabei sind:

DREILICH

Posting CF Dreilich

Der Termin steht, jetzt fehlen nur noch die Künstler*innen. 

Denn neben Verpflegung, Aktionen und vielen spaßigen Ständen gibt es natürlich auch ganz viel musikalischen Input. Nach entspannter Musik ab 15 Uhr, geht es ab 17:00 Uhr so richtig los mit DREILICH.

Schon zur ersten Findung der Band, anlässlich einer Gartenparty 2019, war die Vielfalt der Charaktere bei den Jungs nicht zu überhören.

Wenn ein Metal-Schlagzeuger, ein Jazz-Pianist und ein Bluesgitarrist aufeinandertreffen, und zum gleichen Augenblick dieselbe Idee haben, dann entsteht Magie. Wenn die Kerle sich dann auch noch so verdammt gut verstehen, dass Sie jede Sekunde, jeden Ton und jeden Beat bis ins Mark genießen, dann kann man mit etwas Glück auch schonmal den Thüringen Grammy 2020 gewinnen.

Verbunden mit dem virtuosen Bassspiel von Max Gorny, der zügellosen Gitarre von Ole Oehler und dem souligen Saxofon von Frank aka. Franky Frai braucht es keinen Major7-Akkord mehr, um Farbe in den Raum zu bringen.

Wir freuen uns, euch die Truppe auf dem Campusfestival zu präsentieren.

 

Blinker

Posting CF Blinker

Auf einem Bein steht es sich nicht sonderlich gut, deswegen gibt es natürlich nicht nur eine Band auf dem Campusfestival. 

Auch mit dabei ist für euch BLINKER:

Muss ein Mann tun was ein Mann tun muss? Fick den Scheiß. Männer, Frauen und alle dazwischen dürfen tun was sie wollen. Keiner muss sich verbiegen, sondern lieber Kiffen und traurige Lieder hören. Hat BLINKER auch gemacht, und dann wieder eigene geschrieben und aufgenommen. Musik die einen packt, durchschüttelt und dann mit einem Tee vorbei kommt. Für sie ist der Wahlberliner auf die Suche gegangen und auf der dunklen Seite der Seele fündig geworden, denn auch die inneren Geister müssen mal zu Wort kommen. Waren Wände bisher da um sie einzureißen, werden bei BLINKER seit Anfang 2018 die einzelnen Steine darauf untersucht, wie man sie wieder zusammensetzen kann, weil niemand in einer verdammten Ruine wohnen und auf die Liebe warten will.

Wir sind unfassbar gespannt und voller Vorfreude!!

 

Mia Morgan

Posting CF Mia Morgan

Nicht mehr ganz ein Monat bis zum Campusfestival, jetzt wird es Zeit dass ihr endlich die Headlinerin kennenlernt: MIA MORGAN!

Es ist noch gar nicht so lange her, dass "Waveboy" von Mia Morgan der überraschende Indie- Hit eines letzten normalen Sommers war. Nun veröffentlichte die Künstlerin aus Kassel mit "Fleisch" am 29.04.2022 ihr Debütalbum voll düsterem Pop und abgründigen Texten. Schwer zu sagen, ob Mia Morgan den Nerv der Zeit gut trifft oder es einfach selbst ist. Auf Albumlänge zeigt sich Mia Morgan jetzt mit mehr Pop, der sich freimütig an allen Genres bedient und überhaupt mehr von allem bietet. Mehr Höhen, mehr Tiefen, mehr Rohheit, mehr Äußerlichkeiten, mehr Innerlichkeiten, mehr Haut, mehr Fleisch. Die Texte zielen da hin, wo es wehtut und Morgan schont sich selbst am wenigsten in der öffentlichen Selbstoffenbarung. Ihre Sprache ist dabei stets feministisch, sexpositiv, ermächtigend und Beispiel einer neuen Generation politischer Musiker:innen, für die Pop mit Haltung kein Flex, sondern Selbstverständlichkeit ist. Es ist ein Coming-of-Age-Album geworden, das den Struggle des Erwachsenwerdens genauso thematisiert wie die langen, kalten Finger lange zurückliegender Traumata.

 

Mit Mia geht es ab 20:30 in unserem Program weiter und beendet damit auch den Abend.