| Gleichstellungsbüro, Hochschule, International

"Orange the World": Uni Erfurt setzt ein Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen

Gewalt gegen Frauen ist immer noch alltäglich – darauf macht am 25. November ein weltweiter Aktionstag aufmerksam. Neben dem Thüringer Landtag und zahlreichen anderen Einrichtungen beteiligt sich auch die Universität Erfurt daran und setzt mit der Beleuchtung ihres Eingangsportal in Orange ein Zeichen.

Dieser Gedenktag wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen. Ihm schließen sich bis zum 10. Dezember – dem Tag der Menschenrechte – die 16 Days of Activism against Gender-Based Violence an.

Die vorgestern vom Bundeskriminalamt veröffentlichte Kriminalstatistische Auswertung zur Partnerschaftsgewalt mache das Ausmaß auch in Deutschland deutlich, sagt Dr. Theresia Piszczan, die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Erfurt, anlässlich des Aktionstages: "Im Jahr 2020 wurde durchschnittlich alle 4,5 Minuten eine Frau Opfer von Gewalt in der Partnerschaft. 139 Frauen wurden von ihrem (Ex-)Partner getötet – fast alle 2,5 Tage eine Frau. Mit der Aktion wollen wir aber nicht nur auf physische Gewalt in der Partnerschaft aufmerksam machen. Auch psychische Gewalt und die zunehmende digitale geschlechtsspezifische Gewalt in Form von Stalking, Doxing, Cyberharassment, Hate Speech etc. müssen unserer Ansicht nach thematisiert werden. Deshalb möchten wir allen Betroffenen Mut machen, Hilfe zu suchen, und alle anderen daran erinnern, nicht wegzuschauen.“

Rat und Hilfe

Als Studentin oder Beschäftigte an der Universität Erfurt haben Sie selbst Gewalt erfahren und benötigen Rat und Unterstützung? Dann wenden Sie sich gern an unser Gleichstellungsbüro! Wir sind für Sie da.

Kontakt

Weitere Hilfeangebote

Frauenhaus Erfurt: 0361 - 7 46 21 45 | 0163 8880672

Interventionsstelle Erfurt: 0361-5416868

Hilfetelefon: 08000 116 006