Der Start ins Bachelor-Studium

Liebe Studierende,

herzlich willkommen an der Universität Erfurt! Hier kurz und knapp wichtige Hinweise für Ihren Start ins Studium.

Wichtige Informationen für den gelungenen Studienstart

Studieneinführungstage (STET)

Studierendengruppe im KIZ

Zum Ende der Studieneinführungstage steht für das erste Semester Ihr Stundenplan und Sie kennen Inhalte und Ablauf Ihres Studiums.

Lehrende, Studierende (Tutor*innen) und das Dezernat 1: Studium und Lehre (SuL) werden Ihnen den Einstieg in Ihr Studium so leicht wie möglich machen. Ihre Tutorinnen*Tutoren zeigen Ihnen die Universität, die Fakultätsgebäude, die Bibliothek, das Sprachen- und das Rechenzentrum. Sie lernen Ihre ersten Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen, mit denen Sie auch die Stadt erkunden.

zu den Studieneinführungstagen (STET)

Sprachkenntnisse

Studentin mit Globus

Für einzelne Studienfächer ist die Beherrschung von Fremdsprachen vorgeschrieben oder empfohlen. Die Anforderungen sind den jeweiligen Prüfungs- und Studienordnungen zu entnehmen.

Die Zulassung zu Sprachkursen ab Niveau A 2.1 erfordert die Teilnahme an Spracheinstufungstests. Schon vor und während der STET werden Einstufungstests für diese Fremdsprachen angeboten. Auskünfte über die Anforderungen, den Ablauf der Sprachtests und zum Sprachstudium sowie zu Ansprechpartnern für die einzelnen Sprachen erhalten Sie auf den Web-Seiten des Sprachenzentrums oder unter der Telefonnummer 0361/737-2700.

Rechner- und E-Mail-Konto, Studierendenausweis

Rechner- und E-Mail-Konto

Studierende im Computerpool an der Universität Erfurt

Mit Ihrer Immatrikulation ist für Sie ein Rechnerkonto (Ihr persönlicher Zugang zum Uni-Netz) und ein E-Mail-Konto (Ihr Postfach an der Uni: ...@uni-erfurt.de) vorbereitet, das Sie aktivieren müssen. Sie benötigen dafür Ihren Benutzernamen, welchen wir Ihnen auf das von Ihnen bei der Bewerbung angegebene private E-Mail-Konto zugesandt haben. Haben Sie diese E-Mail noch nicht erhalten, checken Sie bitte zunächst Ihren Spam/Junk-Mail Ordner.

Das Universitätsrechen- und Medienzentrum (URMZ) wird Ihnen auf dem gleichen Wege ein Eröffnungspasswort und eine Anleitung zum Aktivieren der Konten schicken. Bitte auch hier ggf. in den Spam/Junk-Mail Ordner prüfen. Sofern Sie nicht schon zu Hause die Aktivierung durchführen konnten, sollten Sie dies spätestens jetzt nachholen, ggf. mit Hilfe des Rechenzentrums.

Denn erst nach Freischaltung können Sie folgende für Ihr Studium wichtige Dienste nutzen:

  • Ihre ...@uni-erfurt.de Adresse,
  • Ihren W-LAN Zugang Eduroam,
  • die Informations- und Ausleihdienste der Universitätsbibliothek,
  • das Lehr- und Lernportal Moodle sowie
  • im Prüfungszeitraum das Prüfungsportal Wiseflow.

Über Ihr Studienportal E.L.V.I.S.®, dem Erfurter LehrVeranstaltungsInformationsSystem, können Sie sofort Ihre Immatrikulationsbescheinigung und unter Meine Lehrveranstaltungen (Vorlesungsverzeichnis) alle Lehrveranstaltungen finden, die für Ihr Studium in diesem Semester angelegt sind.

Benutzen Sie bitte Ihr Uni-E-Mail-Konto für Ihren gesamten Mail-Verkehr mit der Universität. E-Mails von anderen Web-Konten werden seitens der Universität Erfurt ignoriert! Der Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto erfolgt über webmail, zum Beispiel über den Navigationspunkt "Quicklinks" oben rechts auf der Website.

Studentin am thoska-Automat

Studierendenausweis thoska

Vergessen Sie nicht, Ihren Studierendenausweis (thoska) bei Ihrem ersten Besuch auf dem Campus zu validieren, erst dann können Sie diesen auch als Semester-/ÖPNV-Ticket nutzen.

Informationen zur thoska und den Validierungsstationen

Studienberatung

Studierende im Hörsaal
Studentinnen mit Laptop der Uni Erfurt
Seminargruppe der Uni Erfurt

Studienberatung

Studienberatung wird von verschiedenen Ansprechpartnern innerhalb der Universität, jeweils mit den entsprechenden Kompetenzen, angeboten. Scheuen Sie sich nicht Ihre Fragen zu stellen, alle helfen Ihnen gerne.  

  1. Mentorierung: Für Ihre fachliche Beratung während des Studiums ist eine Mentorin*ein Mentor (Prof. oder wissenschaftliches Personal des Hauptfachs) zuständig. Diese*Diesen wählen Sie entweder zu Beginn des Studiums oder sie*er wird Ihnen zugeordnet. Näheres erfahren Sie während der STET.
    Mit Ihrer Mentorin*Ihrem Mentor besprechen Sie semesterweise Ihren persönlichen Studien- und Belegungsplan des Hauptfachs. Sie*Er steht Ihnen auch für Fragen rund um Ihre Studienplanung (Schwerpunktsetzung, Praktikumsplanung, Auslandsaufenthalt, etc.) zur Verfügung.

  2. Studienfachberatung: Ergänzend wird eine Beratung zu fachspezifischen Fragen des Nebenfachs von der Studienfachberatung angeboten. Diese berät Sie zu Inhalten, Schwerpunkten, Studien- und Prüfungsordnung, Studien- und Prüfungsplänen, Leistungsanforderungen und -nachweisen und der Anrechnung von bisher erbrachten Studienleistungen (z. B. bei einem Studiengang- und/oder Hochschulwechsel). Eine für das jeweils laufende Semester gültige Übersicht zu den Studienfachberatern finden Sie hier.

  3. Prüfungsangelegenheiten: Auskünfte zu Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsordnungen, Belegungen, Krankmeldungen, etc. sowie die Bestätigung von bereits anerkannten Leistungen für das BAföG-Amt erhalten Sie im Dezernat 1: Studium und Lehre, unter 0361/737-5100 oder per E-Mail, Telefonsprechzeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 11:30 Uhr

  4. Studierendenangelegenheiten: Auskünfte zu Bewerbung, Zulassung, Einschreibung, Studienfachwechsel, Rückmeldung, Beurlaubung, Langzeitstudiengebühren etc. erhalten Sie im Dezernat 1: Studium und Lehre, unter 0361/737-5100 oder per E-Mail, Telefonsprechzeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 11:30 Uhr

  5. Allgemeine Studienberatung: Die Allgemeine Studienberatung informiert und berät zu den unterschiedlichen Hochschulstudien, hilft beim Einstieg ins Studium sowie bei Schwierigkeiten, die im Verlauf des Studiums auftreten, und unterstützt Sie beim Einstieg ins Berufsleben. Dabei kooperiert die Universität mit der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit. Die Beratung erfolgt im Dezernat 1: Studium und Lehre, erreichbar unter 0361/737-5100 oder per E-Mail, Telefonsprechzeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 11:30 Uhr

  6. Diversitätsbeauftragter: Wenn Sie wegen Behinderungen/chronischen Erkrankungen beeinträchtigt studieren, berät Sie das Dezernat 1: Studium und Lehre im Auftrag des Diversitätsbeauftragten insbesondere zu Nachteilsausgleichen. Diese sind frühzeitig zu besprechen, damit die Universität darauf reagieren kann. Bitte informieren Sie sich zuvor auf der Website der Universität dazu. Termine können Sie unter Tel.: 0361/737-5100 vereinbaren.

  7. Studierendenrat (StuRa): Hilfe in allen studentischen Belangen bietet auch der Studierendenrat als Vertretung der Gesamtheit der an der Universität eingeschriebenen Studierenden.

  8. Fachschaften: Bei fachspezifischen Fragen können Sie sich auch an Ihre Fachschaften wenden. Sie sind die Vertretungen der Studierenden, die für ein Studienfach eingeschrieben sind. Der Fachschaftsrat wird Ihre Interessen gegenüber der Fakultät vertreten. Eine Übersicht zu den an der Universität Erfurt existierenden Fachschaften finden Sie hier.

Zeitliche und fachliche Gliederung des Studiums

Studierende arbeiten mit Laptops, Universität Erfurt

Erwarteter Zeitaufwand pro Semester/LP

Die Universität erwartet von Ihnen in einem Vollzeitstudium einen durchschnittlichen Studien- und Prüfungsaufwand von 900 Stunden im Semester.  

Dies ist vergleichbar mit einer Vollzeitbeschäftigung von 40 Stunden in der Woche. Der erwartete Aufwand wird in 30 Teilen, den sogenannten Leistungspunkten (LP), dargestellt. Auf einen LP entfallen 30 Stunden. Dies entspricht dem „European Credit Transfer System“ (ECTS), d. h. ein LP ist auch ein ECTS-Credit. Im ersten Studienjahr sind Lehrveranstaltungen mit einem Gewicht von 3 LP die Regel, d.h. es erwarten Sie zehn doppelstündige Lehrveranstaltungen während der Vorlesungszeit.

Hauptfach Nebenfach
1. bis 2. Semester 30 LP/ECTS 30 LP/ECTS Orientierungsphase
3. bis 6. Semester 90 LP/ECTS 30 LP/ECTS Qualifizierungsphase
Summe 120 LP/ECTS 60 LP/ECTS  

Mein erster Stundenplan

Mein erster Stundenplan

Während der STET unterstützen Sie die Tutoren bei der Erstellung ihres Stundenplanes.  

  1. Sie müssen zunächst in den Prüfungsordnungen der von Ihnen gewählten Haupt- und Nebenfächer feststellen, welche Module Sie nachweisen müssen, um die Orientierungsphase erfolgreich abzuschließen. Dies ist innerhalb der Prüfungsordnung in dem Paragraphen zur „Gliederung des Studiums“ (i.d.R. § 4 oder 5) festgelegt.

  2. Ein Modul ist in der Regel abgeschlossen, wenn die Modulprüfung bestanden oder anerkannt ist. Welche Teilmodule zu besuchen sind, damit die Modulprüfung bestanden werden kann, ergibt sich aus den Modulbeschreibungen, die den Prüfungsordnungen als Anlage beigefügt sind. Einige wenige Module werden ohne Prüfung (MoP) abgeschlossen.

  3. Wenn Sie so für sich festgelegt haben, welche Module mit welchen Teilmodulen zu absolvieren sind, können Sie dann semesterweise unter Meine Lehrveranstaltungen (Vorlesungsverzeichnis) die den Teilmodulen zugeordneten Lehrveranstaltungen auswählen und diese insbesondere mit der Teilmodulkennung (z. B. M01#01) in Ihren Stundenplan übertragen.

Prüfungs- und Studienordnungen, Modulbeschreibungen

Prüfungs- und Studienordnungen, Modulbeschreibungen

Alle Fragen zu Ihrem Studium können Sie immer auch mit Ihren Prüfungs- und Studienordnungen (PO) sowie den als Anlage beigefügten Modulbeschreibungen (Modulkatalog) und der Bachelor-Rahmenprüfungsordnung (B-RPO) klären. Die für Sie geltenden Prüfungsordnungen sind in Ihrer Immatrikulationsbescheinigung aufgeführt, welche Sie über E.L.V.I.S. aufrufen können. Diese finden Sie unter Meine Immatrikulationsbescheinigung.

In der Prüfungsordnung wird auf die für Ihr Studium geltende Rahmenprüfungsordnung (B-RPO) verwiesen, die die für alle Bachelor-Prüfungsordnungen übergreifenden Regelungen enthält. Die farbig gestalteten Modullisten dienen als Inhaltsverzeichnis und Übersicht zum Modulkatalog. Rot gibt dabei immer die Modul- und blau die Teilmodulebene wieder.

Bitte drucken Sie sich Ihre Prüfungsordnungen und die Modullisten aus, da Sie diese während der STET und Ihres gesamten Studiums brauchen!

zu den Prüfungs- und Studienordnungen

Lehrveranstaltungsangebot & Vorlesungsverzeichnis

Lehrveranstaltungsangebot

Ihre Lehrveranstaltungen für ein Semester finden Sie unter E.L.V.I.S. Meine Veranstaltungen.  

Sortiert nach Studienfächern, Modulen und Teilmodulen erhalten Sie hier zu den Lehrveranstaltungen alle Informationen, die an dieser Stelle bis zum Beginn der Belegungsfrist auch aktualisiert werden.

zum Vorlesungsverzeichnis

Semesterkalender

Semesterkalender

Den Semesterkalender, der die wichtigsten Termine für Ihre Studienplanung enthält, finden Sie hier.

Orientierungsphase (1.-2. Semester)

Bachelor-Studentin mit Schild

Orientierungsphase

Im ersten Studienjahr, der sogenannten Orientierungsphase (O-Phase), sollen Sie sich

a) mit dem Prüfungssystem vertraut machen,
b) feststellen, ob die von Ihnen gewählten Studienfächer Ihren Erwartungen entsprechen und
c) sich in den gewählten Studienfächern bewähren.  

Die Modulprüfungen der O-Phase müssen bestanden werden. Nicht bestandene Modulprüfungen der O-Phase können nur einmal im selben Semester in einem zweiten Prüfungstermin wiederholt werden. Sind diese erfolgreich abgeschlossen, steht dem Weiterstudium in der Qualifizierungsphase (Q-Phase) nichts entgegen. Sie können zum Ende Ihres 1. Studienjahres einmalig Ihr Haupt- und/oder Nebenfach wechseln. Dies ist in der Qualifizierungsphase nicht mehr möglich. Reichen Sie den Antrag auf Studienfachwechsel im Dezernat 1: Studium und Lehre ein.

Anmelden und Besuch der Lehrveranstaltungen

Student und Studentin im Hörsaal

Anmelden und Besuch der Lehrveranstaltungen

Die Teilnahme an Pflichtveranstaltungen im Studium ist Ihnen garantiert, während der Besuch von Wahlpflichtveranstaltungen auf eine bestimmte Teilnehmerzahl beschränkt sein kann, so dass Sie Anmeldeverfahren durchlaufen müssen.  

Über diese werden Sie im Vorlesungsverzeichnis oder in den Lehrveranstaltungen selbst informiert. Die Lehrende*Der Lehrende entscheidet über Ihre Zulassung in den ersten beiden Sitzungen.

Belegung, Prüfungsanmeldung

Belegung, Prüfungsanmeldung

Wenn die Anmeldung zu den gewählten Lehrveranstaltungen mit dem Lehrenden*der Lehrenden in der ersten und zweiten Woche geklärt ist, müssen Sie innerhalb der dritten und vierten Woche nach Vorlesungsbeginn über E.L.V.I.S. die Belegung vornehmen, um sich zu den Lehrveranstaltungen und Modulprüfungen verbindlich anzumelden.  

Die Tutor*innen werden Ihnen das Belegen über E.L.V.I.S. erläutern. Geben Sie Ihre Online-Belegung bitte erst dann ab, wenn Sie Ihre Belegungsplanung abgeschlossen haben, denn diese ist verbindlich und kann nicht geändert werden.

Nach Ende der Belegungsfrist werden nur noch Belegungen entgegen genommen, wenn ein Grund für die Nicht-Belegung vorliegt, den Sie nicht zu vertreten haben!

Eine Zulassung zu Prüfungen ohne Belegung ist in jedem Fall unzulässig.

Modulprüfungen und Prüfungstermine

Studierende im Dom

Modulprüfungen und Prüfungstermine

Alles zu den Modulprüfungen und -terminen erfahren Sie von der*dem Lehrenden in den ersten beiden Vorlesungswochen. Auch die vereinbarten Studienbeiträge (§ 8 Abs. 4 B-RPO) sollten Sie schon zu Semesterbeginn in Ihren Stundenplan eintragen. Modulprüfungen werden auch in der vorlesungsfreien Zeit angesetzt.  

Bitte beachten Sie unbedingt, dass Sie für die Wiederholung einer Modulprüfung nur zugelassen werden, wenn Sie zum ersten Prüfungstermin angetreten sind. Die Prüferinnen*Der Prüfer ist nach der Rahmenprüfungsordnung verpflichtet, Ihre Modulprüfungsnote, d. h. ggf. die Note der Wiederholungsprüfung, spätestens bis zum Beginn der Vorlesungszeit des Sommersemesters bzw. bis zum Ende der ersten Hälfte der vorlesungsfreien Zeit nach dem Sommersemester festzulegen.

Täuschen im Studium

Die Universität Erfurt sanktioniert Täuschungsversuche bei Prüfungen. Fakultätsübergreifend wurden diverse Maßnahmen beschlossen. Sie werden beim ersten Täuschungsversuch gewarnt. Schon der zweite Täuschungsversuch führt zum Verlust Ihres Prüfungsanspruches und damit zum Ende Ihres Studiums an der Universität Erfurt.

Erkrankung bei Prüfungen und Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht

Wenn Sie erkranken und absehbar ist, dass Sie wegen der Erkrankung an einer angesetzten Prüfung nicht teilnehmen bzw. den Abgabetermin einer schriftlichen Prüfungsleistung nicht einhalten können oder wenn Sie krankheitsbedingt eine anwesenheitspflichtige Lehrveranstaltung verpassen, sollen Sie sofort eine Ärztin*einen Arzt aufsuchen. Diese*Dieser kann auf dem von Ihnen vorausgefüllten Formular Krankheitsanzeige Ihrer krankheitsbedingte Prüfungsunfähigkeit bestätigen.

Informationen und Formular zur Krankheitsanzeige

Rückmeldung

Zwei Studierende mit Büchern

Rückmeldung

Zur Fortsetzung des Studiums müssen Sie sich semesterweise zurückmelden. Hierzu sind insbesondere die mit dem Studium im Zusammenhang stehenden Gebühren, Beiträge und Entgelte zu entrichten. Deren genaue Höhe wird Ihnen zu Beginn der Rückmeldefrist per E-Mail mitgeteilt. Der Zahlungseingang gilt als Antrag auf Rückmeldung.

Rückmeldefrist:

  • Sommersemester vom 1. Januar bis 15. Februar 
  • Wintersemester vom 1. Juni bis 15. Juli.

Weitere Informationen zur Rückmeldung

Praktikum

Pflichtpraktikum

Im Hauptfach ist ein Pflichtpraktikum abzulegen. Dieses verbindet Ihr Studium mit der beruflichen Praxis. Es sollte in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden. Weitere Informationen hierzu ergeben sich aus dem Modulkatalog Ihres Hauptfachs.

Semesterticket

Eine Regionalbahn hält am Hauptbahnhof in Erfurt

Semesterticket

Mit Zahlung des Semesterbeitrages können Sie die thoska als Semesterticket nutzen, das für Teile des Angebotes der Erfurter Verkehrsbetriebe AG, des Verkehrsbundes Mittelthüringen (VMT)  und ausgewählte Strecken der DB Regio AG gilt.

Übersicht über Nutzungsmöglichkeiten des Semestertickets

Start ins Studium
Ihr Start ins Studium
Gut organisiert ins Studium

Noch weitere Informationen für Ihren Start ins Studium erfahren Sie auf der Seite "Infos für Erstsemester".

Infos für Erstsemester
Checkliste zum Studienstart

Damit Sie sich bestens auf das Studium vorbereiten können, haben wir für Sie eine Checkliste zur Orientierung erstellt. Sie können es kaum erwarten, dann beginnen Sie doch schon mal mit der Checkliste "Vor den Studieneinführungstagen".

To-Do-Checkliste zum Studienstart

Quicklinks

Student mit Laptop in der Hand
Studium
Übersicht der Lehrveranstaltungen Vorlesungsverzeichnis
Studentinnen mit Laptop
Studium
Prüfungs- und Studienordnungen Die Basis für Ihren Studienstart