Universität Erfurt

Studieren an unserer Universität

Bachelorstudium

Bachelor-Studienrichtungen1) Regel-
studien-
zeit (Semes-
ter)
Ab-
schluss
Lehramtsrelevanz Studien-
beginn
Besondere Zugangsvoraussetzungen Zulassungs-
beschränkung (NC)
WS 2017/18
Bewerbungs-
fristen WS 2017/18
Schulart Unterrichts-
fach
Eignungsfest-stellungsverfahren (EFV): Anmelde-
fristen für die Teilnahme 2017
Eignungsprüfung (EP):
Termine 2017
Anglistik/Amerikanistik H, N 6 B. A. BS2), Fö, Gr, R[*] Englisch WS

 

 

 

 

 

 

a)
bei einer Fächerkombination mit mindestens einer zulassungsbe-schränkten Studienrichtung:

 


01.06. – 15.07.
Ausschlussfrist!

 

 

Hinweis:
keine gesonderte Frist für „Alt-Abiturienten“

 

(Näheres unter: https://www.uni-erfurt.de/studium/studierendenangelegenheiten/bewerbung/bachelor/nc-faecher/ )

 

 

 

b)
bei einer Fächerkombination aus zwei zulassungsfreien Studienrichtungen:

 

 

01.06. – 30.09.

 


(Näheres unter: https://www.uni-erfurt.de/studium/studierendenangelegenheiten/bewerbung/bachelor/freie-faecher/ )

Erziehungs-
wissenschaft
H, N 6 B. A. WS zu erwarten
Evangelische
Religionslehre
N 6 B. A. BS2), Gr, R Ev. Religionslehre WS
Förderpädagogik H 6 B. A.

Grundlegungsfach

Deutsch oder Mathematik

WS zu erwarten
Germanistik H, N 6 B. A. BS2), Fö, Gr, R[*] Deutsch WS
Geschichts-
wissenschaft
H, N 6 B. A. R Geschichte WS
Internationale Beziehungen
H, N 6 B. A. WS zu erwarten
Katholische
Religion
H, N 6 B. A. BS2), Gr, R Kath. Religionslehre WS
Kommunikations-
wissenschaft
H, N 6 B. A. WS

01.06. - 15.07. 3)
Ausschlussfrist!

Kunst H, N 6 B. A. Gr, R[*] Kunsterziehung WS

02.04.(Mappe)4)

Lehr-, Lern- und Trainingspsychologie H, N 6 B. A. WS zu erwarten
Literaturwissenschaft H, N 6 B. A. WS
Management
N 6 B. A. WS
Mathematik N 6 B. A. Fö, Gr, R[*] Mathematik WS
Musikerziehung N 6 B. A. Gr Musik WS 14.06.
Musikvermittlung H, N 6 B. A. Gr, R[*] Musik WS 15.06.
Philosophie H, N 6 B. A. BS2), Gr, R Ethik(Gr, R), Philosophie/Ethik (BS) WS
Primare und Elementare Bildung
H 6 B. A. Gr

Grundlegungsfach

Deutsch, Mathematik, Sachunterricht

WS zu erwarten
Religionswissenschaft H, N 6 B. A. BS2), Gr, R Ethik WS
Romanistik(Französich oder Spanisch) N 6 B. A. BS2), Gr, R[*] Französisch WS
Slawistik N 6 B. A. Gr, R[*] Russisch WS
Sport- und Bewegungspädagogik N 6 B. A. BS2), Gr, R[*] Sport WS

23.06.

Staatswissenschaften - Rechtswissenschaft H, N 6 B. A. WS
Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften
H, N 6 B. A. BS2), R Sozialkunde WS
Staatswissenschaften - Wirtschaftswissenschaft H, N 6 B. A. WS
Technik

H,N 6 B. A.

R[*]

Nur als Hauptstudienrichtung (H)!

Techn. Unterrichtsfächer
(z. B. Technisches Werken,
Wirtschaft-Recht-Technik)
WS

Nach oben

1) Die dem Bachelor-Studiengang zugrunde liegenden Prüfungs- und Studienordnungen sind abrufbar unter: https://sulwww.uni-erfurt.de/Publicservices/PruefungsOrdnungen/PruefungsOrdnung.aspx?PO=B&GE=2010
2) Zweitfach (allgemeinbildendes Fach); als Erstfach muss eine berufliche Fachrichtung (z. B. Bautechnik, Metalltechnik oder Elektrotechnik) studiert werden.

3) Die Anmeldung zur Teilnahme am EFV ist noch nicht die Bewerbung für das Studium. – Vielmehr muss bei einer Fächerkombination mit einer zulassungsbeschränkten Studienrichtung ein Antrag auf Zulassung – ebenfalls bis 15.07. – gestellt werden. Im Falle der Zulassung und der Annahme des Studienplatzes für die zulassungsbeschränkte Studienrichtung ist dann als Voraussetzung für die Einschreibung auch die erfolgreiche Teilnahme am EFV nachzuweisen und der vom zuständigen Fachgebiet erteilte schriftliche Bescheid über die fachspezifische Eignung einzureichen. (Näheres unter: https://www.uni-erfurt.de/studium/studierendenangelegenheiten/bewerbung/bachelor/nc-faecher/)
Bei einer Fächerkombination mit einer zulassungsfreien Studienrichtung muss – nach erfolgreichem EFV (!) – bis 30.09. ein Antrag auf Einschreibung gestellt werden, dem der Bescheid über die fachspezifische Eignung beizufügen ist.

(Näheres unter: https://www.uni-erfurt.de/studium/studierendenangelegenheiten/bewerbung/bachelor/freie-faecher/)

4) Termin für das Einreichen einer Mappe mit künstlerischen Arbeiten im Fachgebiet Kunst; nach Durchsicht der Mappe erfolgt eine Einladung seitens des Fachgebiets zur Eignungsprüfung vor Ort – Näheres: unter https://www.uni-erfurt.de/kunst/eigpruefung/

Hinweis zur Lehrerausbildung

An der Universität Erfurt wird im Rahmen der gestuften Bachelor/Master-Studiengangsstrukturen auch für die folgenden Lehrämter ausgebildet:

  • Lehramt an Grundschulen, an Regelschulen sowie Lehramt für Förderpädagogik (Bitte spezielle Kombinationsregeln für den Bachelor-Studiengang unter Nr. 3 beachten!),
  • Lehramt an berufsbildenden Schulen (Bitte Hinweise und spezielle Kombinationsregeln für den Bachelor-Studiengang unter Nr. 4 beachten!)

Kombinationsregeln (Kombinationsgebote und –verbote) für den Bachelor-Studiengang

1. Eine Hauptstudienrichtung (H) ist mit einer Nebenstudienrichtung (N) zu kombinieren. Eine Fächerkombination aus zwei Hauptstudienrichtungen oder aus zwei Nebenstudienrichtungen ist folglich ausgeschlossen.


2. Folgende Bachelor-Studienrichtungen dürfen nicht kombiniert werden:

  •    Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik, Slawistik jeweils mit Literaturwissenschaft,
  •    Evangelische Religionslehre und Katholische Religion,
  •    Förderpädagogik und Erziehungswissenschaft,
  •    Musikvermittlung und Musikerziehung,
  •    Staatswissenschaften-Wirtschaftswissenschaft und Management,
  •    Nebenstudienrichtung Internationale Beziehungen mit einer der Staatswissenschaften (Rechtwissenschaft, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaft) jeweils als Hauptstudienrichtung
  •    Hauptstudienrichtung Technik mit Internationale Beziehungen, Management, Staatswissenschaften-Rechtwissenschaft oder Staatswissenschaften-Wirtschaftswissenschaft jeweils als Nebenstudienrichtung,
  •    Nebenstudienrichtung Technik mit der Hauptstudienrichtung Staatwissenschaften-Wirtschaftswissenschaft.

3. Sofern im Rahmen der Bachelor/Master-Studiengangsstrukturen eine Lehrerausbildung und somit ein lehramtsbezogener Master-Studiengang der Universität Erfurt angestrebt wird, müssen im Bachelor-Studiengang zwei lehramtsrelevanteStudienrichtungen kombiniert werden. Dabei sind folgende Kombinationsregeln einzuhalten:

  • für den lehramtsbezogenen Master-Studiengang Grundschule:
    Die Hauptstudienrichtung (H) Primare und Elementare Bildung, welche die Grundlegungsfächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachkunde einschließt, ist obligatorisch. Die Nebenstudienrichtung (N) muss relevant sein für ein Unterrichtsfach der Grundschule (Gr) [Schwerpunktfach]. Wird die Nebenstudienrichtung Germanistik (Deutsch als Schwerpunktfach) oder die Nebenstudienrichtung Mathematik (Mathematik als Schwerpunktfach) gewählt, sind im Rahmen der Hauptstudienrichtung Primare und Elementare Bildung Module in Schulgarten oder Werken zu absolvieren.
  • für den lehramtsbezogenen Master-Studiengang Regelschule:
    Hauptstudienrichtung (H) und Nebenstudienrichtung (N) müssen lehramtsrelevant für die Regelschule (R) sein. Dabei ist mindestens eine der folgenden, in der oben stehenden tabellarischen Übersicht
    mit R[*] gekennzeichneten Disziplinen zu wählen:
    • als Haupt- oder Nebenstudienrichtung: Anglistik/Amerikanistik (Unterrichtsfach: Englisch), Germanistik (Unterrichtsfach: Deutsch), Kunst (Unterrichtsfach: Kunsterziehung), Musikvermittlung (Unterrichtsfach: Musik)
    • als Nebenstudienrichtung: Mathematik (Unterrichtsfach: Mathematik), Romanistik (Unterrichtsfach: Französisch), Slawistik (Unterrichtsfach: Russisch), Sport- und Bewegungspädagogik (Unterrichtsfach:
    Sport),
    • nur als Hauptstudienrichtung: Technik (Unterrichtsfach: Wirtschaftslehre/Technik).
  • für den lehramtsbezogenen Master-Studiengang Förderpädagogik:
    Die Hauptstudienrichtung (H) Förderpädagogik, die u. a. auch die fachliche Ausbildung in einem der Grundlegungsfächer Deutsch oder Mathematik beinhaltet, muss mit der Nebenstudienrichtung (N) Anglistik/Amerikanistik (Unterrichtsfach: Englisch) oder Germanistik (Unterrichtsfach: Deutsch) oder Mathematik kombiniert werden. In Abhängigkeit von der gewählten Nebenstudienrichtung ist innerhalb der Hauptstudienrichtung Förderpädagogik folgendes Grundlegungsfach verpflichtend:
    • Nebenstudienrichtung Germanistik: Mathematik,
    • Nebenstudienrichtung Mathematik: Deutsch.

4. Wer ein Studium in dem an der Universität Erfurt angebotenen lehramtsbezogenen Master-Studiengang berufsbildende Schule aufnehmen möchte, muss zunächst an einer anderen Thüringer Hochschule (z. B. an der TU Ilmenau) einen für das Lehramt an berufsbildenden Schulen relevanten Bachelor-Studiengang erfolgreich abschließen:

  • Als Bachelor-Hauptfach ist eine berufliche Fachrichtung (Erstfach) zu studieren (z. B. Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik).
  • Als Bachelor-Nebenfach muss eine Disziplin gewählt werden, mit der die fachlichen Grundlagen für ein weiteres, allgemeinbildendes Unterrichtsfach (Zweitfach) erworben werden. Dies kann z. B. eine der Bachelor-Nebenstudienrichtungen der Universität Erfurt sein, die in der oben stehenden tabellarischen Übersicht als lehramtsrelevant und mit dem Kürzel „BS“ gekennzeichnet sind

Nach oben

Abkürzungen

  • B.A. - Bachelor of Arts (akadem. Grad)
  • BS - berufsbildende Schulen
  • EFV - Eignungsfeststellungsverfahren
  • EP - Eignungsprüfung
  • FHE - Fachhochschule Erfurt
  • Fö - Förderpädagogik
  • Gr - Grundschule
  • H - Hauptstudienrichtung
  • N - Nebenstudienrichtung
  • NC - Numerus clausus (lat.: geschlossene Zahl) = Zulassungsbeschränkung
  • R - Regelschule
  • WS - Wintersemester

Nach oben

Bernhard Becher, letzte Änderung: 16.02.2017

Werkzeugkiste

Suche

Nutzermenü und Sprachwahl