Studienrichtungswechsel

Studienrichtungswechsel zum Wintersemester 2021/22

Zum Wintersemester 2021/22 wird der Studienbetrieb nach neuen Bachelor-Prüfungsordnungen angeboten, d.h. alle neu Immatrikulierten werden nach neuen Ordnungen studieren. Für Bachelorstudierende am Ende ihrer Orientierungsphase, die in den bisherigen Prüfungsordnungen immatrikuliert wurden und für Studierende im Magister Katholische Theologie, die vor dem Wintersemester 20/21 immatrikuliert wurden, ergeben sich dadurch folgende Wechseloptionen:

Wechsel der Bachelor-STUDIENRICHTUNGEN, innerhalb der alten Prüfungsordnungen (B-RPO 2010)

Gemäß § 3 Abs. 3 der Bachelor-Rahmenprüfungsordnung (B-RPO 2010) ist ein Wechsel der Haupt- und/oder Nebenstudienrichtung zum Ende des 1. Studienjahres auf Antrag möglich. Die Orientierungsphase ist dann in der/den Studienrichtung/en, die neu aufgenommen wird/werden, im 2. Studienjahr erfolgreich abzuschließen.

Der Antrag auf Wechsel der B-Studienrichtung ist schriftlich bis zum Ende eines Sommersemesters (30.09.) im Dezernat 1: Studium und Lehre zu stellen.

ACHTUNG:
Für einen Wechsel in die Studienrichtungen Kunst, Musik, Sport (Achtung: NC!) oder Kommunikationswissenschaft ist der Nachweis über die besonderen Zugangsvoraussetzungen in Kopie beizufügen. Die Eignungsprüfungen werden im Laufe des Sommersemesters angeboten, bitte hier die Anmeldefristen einhalten.

Sofern Sie zum Wintersemester 2021/22 einen Wechsel in ein zulassungsbeschränktes Studienfach (B-FÖ, B-IntB, B-LLTP, B-PPäd ehemals B-PEB oder B-Spo) planen, brauchen Sie zuvor einen Zulassungsbescheid. Dafür müssen Sie bis spätestens 31.07.2021 (Ausschlussfrist!) einen ANTRAG AUF ZULASSUNG über hochschulstart.de gestellt haben. Wenn Sie eine Zulassung für das zulassungsbeschränkte Fach erhalten und den Platz annehmen wollen, werden Sie in die neuen Prüfungsordnungen (B-RPO 2019) wechseln müssen, selbst wenn Sie diese fachlich nicht wechseln wollen.

Wechsel der Bachelor-PRÜFUNGSORDNUNGEN, ggf. bei gleichzeitigem Wechsel der Fächer (B-RPO 2019)

§ 25a B-RPO-2019 ermöglicht den Wechsel in die neuen Prüfungsordnungen, auch wenn Sie Ihr Haupt- und Nebenfach beibehalten wollen.

Sofern Sie zum Wintersemester 2021/22 einen Wechsel in ein zulassungsbeschränktes Studienfach (B-FÖ, B-IntB, B-LLTP, B-PPäd ehemals B-PEB oder B-Spo) planen, brauchen Sie zuvor einen Zulassungsbescheid. Dafür müssen Sie bis spätestens 31.07.2021 (Ausschlussfrist!) einen ANTRAG AUF ZULASSUNG über hochschulstart.de gestellt haben. Wenn Sie eine Zulassung für das zulassungsbeschränkte Fach erhalten und den Platz annehmen wollen, werden Sie in die neuen Prüfungsordnungen (B-RPO 2019) wechseln müssen, selbst wenn Sie diese fachlich nicht wechseln wollen. Das gilt für das Haupt- und Nebenfach, welches Sie ggf. beibehalten möchten.

Die Übertragung bereits bestandener Module in das neue Prüfungssystem wird durch die Universität Erfurt nach Antragstellung überprüft. Ihrem Antrag auf Wechsel der Prüfungsordnung müssen Sie daher neben Ihrer Immatrikulationsbescheinigung auch Ihren aktuellen Studienbericht beifügen (eigener Ausdruck von Ihrem E.L.V.I.S.-Konto genügt).

Seit dem 01.07.2021 können Sie die Prüfungsordnungen unter E.L.V.I.S. einsehen. Sollten Sie auch nach Lektüre der neuen Prüfungsordnungen nicht sicher sein, welche Konsequenzen der Wechsel der Prüfungsordnung in Ihrem konkreten Fall hätte, empfehlen wir vor einem möglichen Wechsel ein Gespräch mit Ihrer Studienfachberatung.

Bitte beachten Sie: Ein Rückwechsel in die alten Prüfungsordnungen ist ausgeschlossen!

Der Antrag auf Wechsel der B-Prüfungsordnung ggf. bei gleichzeitigem Wechsel der Fächer ist schriftlich im September 2021 bis spätestens 30.09. im Dezernat 1: Studium und Lehre zu stellen.

Wechsel der MTheol-PRÜFUNGSORDNUNG (vom MTheol 2015 auf MTheol 2021)

Studierende, die ihr Magister-Studium Katholische Theologie nach der Prüfungsordnung aus dem Jahr 2015 an der Universität Erfurt vor dem Wintersemester 2020/21 aufgenommen haben, können mit Beginn des Wintersemesters in die neue Prüfungs- und Studienordnung wechseln. Ein Rückwechsel in die alte Prüfungsordnung ist ausgeschlossen!

Der Antrag auf Wechsel der MTheol-PRÜFUNGSORDNUNG ist schriftlich im September 2021 bis spätestens 30.09. im Dezernat 1: Studium und Lehre zu stellen.

Weitere Hinweise für Wechsler in ein zulassungsbeschränktes Fach

Wer in eine zulassungsbeschränkte Studienrichtung wechseln will, muss unter Beachtung der Ausschlussfrist (31.07.2021) einen Antrag auf Zulassung über das Bewerbungsportal von hochschulstart.de stellen.

Dabei ist zu beachten, dass nach Start der Online-Bewerbung im Portal von hochschulstart.de im Bereich "Fächerwahl" der Link "Ich bin Fachwechsler" auszuwählen ist. Anschließend wird nur für die Fächer, die gewechselt werden sollen, das neue Teilfach ausgewählt. Für das Studienfach, das bestehen bleiben soll, muss "wird nicht benötigt" ausgewählt werden.

Der Studienfachwechsel wird durchgeführt, sobald im Falle einer Zulassung der Studienplatz schriftlich angenommen wird. Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem Wechsel in ein zulassungsbeschränktes Fach in jedem Fall auch mit Ihrem zweiten Fach in die neuen Prüfungsordnungen (B-RPO) wechseln müssen, selbst wenn Sie dieses fachlich nicht wechseln wollen.

Wer nur von einem zulassungsbeschränkten Hauptfach in das (gleiche) zulassungsbeschränkte Nebenfach wechseln will (oder umgekehrt), stellt bitte zusätzlich zum Antrag auf Zulassung den Antrag auf Zulassung in einem höheren Fachsemester.

Kontakt

Studierendenangelegenheiten (Dezernat 1: Studium und Lehre)
Studierendenangelegenheiten
(Dezernat 1: Studium und Lehre)
Verwaltungsgebäude / Erdgeschoss (Haupteingang)