Universität Erfurt

41. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern (KLGH)

41. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern (KLGH)

Wir freuen uns, Sie vom 20. Juni bis 22. Juni 2019 zur 41. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern (KLGH) in Erfurt begrüßen zu dürfen.

Internationale und interkulturelle Perspektiven 
der Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung

Im Zuge der Globalisierung und Internationalisierung der Forschung in allen Bereichen ist auch unsere Disziplin aufgerufen, internationale und interkulturelle Entwicklungen und Perspektiven zur Kenntnis zu nehmen, kritisch zu reflektieren und die eigene Forschung in diese Zusammenhänge einzuordnen. 

Während der Tagung werden sowohl Beiträge, die eine vergleichende interkulturelle Perspektive einnehmen, als auch Beiträge aus internationalen und vorrangig englischsprachig ausgetragenen Diskursen stattfinden.

 

 

Augustinerkloster (Foto: Matthias Frank Schmidt, Erfurt)

Tagungs- & Begegungsstätte Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Tagungs- & Begegungsstätte
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

Tagungsort

In den über 700 Jahre alten Gemäuern werden Vorträge und Workshops stattfinden. Somit wird die 41. KLGH nicht nur im geografischen Sinn mitten im Herzen Erfurts stattfinden, sondern auch im kulturellen und historischen.

Schon im Jahr 1277 begannen die Augustinereremiten mit dem Um- bzw. Neubau der Kirche. Es wurden im Zuge dessen eine große Bibliothek, ein Kreuzgang sowie andere Räumlichkeiten errichtet. In der Zeit von 1505 bis 1511 lebte Martin Luther hier als Mönch. Nach eigenen Äußerungen erlebte er im Erfurter Augustinerkloster seine prägendsten Lebensjahre.
In den verschiedenen Jahrhunderten wurden Teile des Klosters unter anderem als Gymnasium, Tagungsort des Unionsparlament oder Waisenhaus genutzt. Inzwischen befindet sich hier auch eine Tagungs- und Bildungsstätte. Hier weilte nicht nur Martin Luther. Auch die Karriere von Otto von Bismarcks nahm ihren Beginn in diesen ehrwürdigen Gemäuern.
Leider musste auch das Augustinerkloster unter den Folgen des zweiten Weltkrieges leiden. Am 25. Februar trafen zwei Fliegerbomben das Gebäude und 267 Menschen verloren ihr Leben. Das Gebäude wurde auch zu großen Teilen zerstört, allerdings im Laufe des Jahrhunderts wiedererrichtet.

Trotz des langen Bestehens, der Umstrukturierung und Renovierungen ist das Gebäude noch zu besichtigen und ein beliebtes Touristenziel der Erfurter Altstadt.
Wir freuen uns sehr, Sie in einem solch geschichtsträchtigen Ort empfangen zu dürfen.

Anfahrt

Eine gute Beschreibung zur Anfahrt des Tagungsortes finden Sie auf der Homepage der Tagungs- & Bildungsstätte evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt.

Parkplätze

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Tagungsgebäude über eingeschränkte Parkmöglichkeiten verfügt. Vor dem Gebäude befinden sich wenige Parkplätze sowie drei Parkplätze für Menschen mit Behinderungen.

Als weitere Parkmöglichkeiten stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  • Seitenstraßen um das Tagungsgebäude

   Fleischergasse 2

    99084 Erfurt

Erfurt bietet an allen in die Stadt einfahrenden Straßen P&R an. Informationen können Sie dem Link entnehmen. Wir empfehlen P&R Thüringenhalle. Von hier können Sie mit der Linie 1 (Richtung Europaplatz) zum Augustinerkloster (Haltestelle Augustinerkloster) fahren.

 

 

Prof. Dr. phil. Harald Goll, letzte Änderung: 20.06.2019

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl