Universität Erfurt

Katholisch-Theologische Fakultät - Theologie studieren und erforschen

Prof. Dr. Dr. Thomas Johann Bauer: Dekan & Lehrstuhl für Exegese und Theologie des Neuen Testaments

Anschrift & Kontakt

Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt
Dekanat
Domstraße 10
D-99089 Erfurt

Telefon: +49 361 737- 2500
Fax: +49 361 737-2509

thomas_johann.bauer@uni-erfurt.de

...................................

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Leben und Forschung

Der 1973 geborene Thomas Johann Bauer studierte Katholische Theologie an der Universität Regensburg und an der Pontificia Università Gregoriana Rom und Klassische Philologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wo er 2006 zum Dr. phil. promovierte. Zum Dr. theol. promovierte er 2011 an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seite philosophische Promotionsschrift "Das tausendjährige Messiasreich der Johannesoffenbarung. Eine literarkritische Studie zu Offb 19,11 – 21,8" wurde 2007 mit dem Dissertationspreis der Justus-Liebig-Universität Gießen, seine theologische Promotionsschrift "Paulus und die kaiserzeitliche Epistolographie. Kontextualisierung und Analyse der Briefe an Philemon und an die Galater" wurde 2011 mit dem Bernhard-Welte-Preis ausgezeichnet. Es folgten Lehrtätigkeiten in Gießen und als Akademischer Rat a.Z. am Arbeitsbereich Neutestamentliche Literatur und Exegese in Freiburg i.Br. 2009 wurde Bauer zum assoziierten Professor für Neues Testament am Departement für Biblische Studien in Freiburg (CH) ernannt und ist seit 2014 Professor für Exegese und Theologie des Neuen Testamentes an der Universität Erfurt. Seit Juli 2017 ist er Dekan der Erfurter Fakultät.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Johannesoffenbarung und frühchristliche und frühjüdische Apokalyptik; neutestamentliche, frühchristliche und antike Briefe; Anfänge des Christentums und seiner Literatur im Kontext der Kultur- und Religionsgeschichte der römischen Kaiserzeit; Anfänge, Geschichte und Überlieferung der lateinischen Bibel. Seit 2014 ist Bauer zudem wissenschaftlicher Leiter des Vetus Latina-Instituts Beuron zur Erarbeitung einer kritischen Edition der Vetus Latina des Lukasevangeliums.

Er veröffentlichte u.a. Das tausendjährige Messiasreich der Johannesoffenbarung. Eine literarkritische Studie zu Offb 19,11 – 21,8, Berlin/New York 2007, ferner Who is who in der Welt Jesu?, Freiburg i.Br. 2007 sowie Paulus und die kaiserzeitliche Epistolographie. Kontextualisierung und Analyse der Briefe an Philemon und an die Galater, Tübingen 2011.

Für detailiertere Informationen besuchen Sie die Homepage des Lehrstuhls für Exegese und Theologie des Neuen Testamentes.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl