Universität Erfurt

Katholisch-Theologische Fakultät - Theologie studieren und erforschen

Termine und Veranstaltungen der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt

Tagungen, Workshops, Vortragsreihen - hier erhalten Sie einen Überblick über alle anstehenden Termine und Veranstaltungen der Katholisch-Theologischen Fakultät. Alle Veranstaltungen sind - sofern nicht anders angegeben - öffentlich!

Hinweis: Bitte beachten Sie für aktuelle Veranstaltungshinweise neben den Aushängen auf dem Campus auch stets unseren Newsletter sowie Bekanntmachungen in unseren sozialen Netzwerken (Facebook).

2. November 2017 | 19:30 Uhr | Hörsaal Coelicum, Domstr. 10

Öffentlicher Vortrag

Glaubensfreiheit dogmatisch denken

Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. Julia Knop

Die Antrittsvorlesung von Frau Prof. Dr. Julia Knop steht unter dem Titel "Glaubensfreiheit dogmatisch denken". Da zählt jedes Wort: Es geht um Religions- und Glaubensfreiheit, also um ein Thema, in dem die katholische Kirche eine enorme Entwicklung genommen hat. Lehnte sie im 19. Jahrhundert dieses Grundrecht strikt ab, tritt sie heute weltweit als Anwältin der Religionsfreiheit auf. Das dogmatisch-theologische Interesse am Thema richtet sich aber nicht nur auf die grundrechtliche Dimension. In postsäkularen Zeiten ist die Frage vielleicht ganz neu zu stellen, wie ein Mensch dazu kommt, diese seine äußerlich verbürgte Freiheit, (k)eine Religion zu leben, zu verwirklichen. Ist Glaube eine Frage des Wollens? Was ist eigentlich ein religiöses Bekenntnis? Und - drittes Wort der Überschrift - was bedeutet es, ein solches Bekenntnis innerhalb einer theologischen Fakultät an einer staatlichen Universität zu reflektieren?

3. November 2017 | Beiträge der Katholisch-Theologischen Fakultät zur Langen Nacht der Wissenschaften

Beiträge der Katholisch-Theologischen Fakultät zur Veranstaltungsreihe:

Lange Nacht der Wissenschaften 2017

18.15 bis 18.45 Uhr (Achtung: Uhrzeit geändert!) | Vortrag: Jüdische Helden mit christlichem Heiligenschein? Altkirchliche Aussagen zu den ‚makkabäischen Märtyrern‘ in heutigem Licht

 
Der Märtyrerbegriff erfährt in der gegenwärtigen Alltagssprache neue Assoziationen. Nach christlichem Verständnis nimmt ein Märtyrer um seines Glaubens willen Verfolgungen und Leid, sogar den Tod auf sich. Bei den sogenannten ‚makkabäischen Märtyrern‘ handelt es sich um eine Mutter und deren sieben Söhne, die im 2. Jh. v. Chr. für ihre Treue zum jüdischen Gesetz den Martertod erlitten haben sollen. Diese alttestamentlichen (und somit jüdischen) Märtyrer werden bereits in den ersten christlichen Jahrhunderten von Christen verehrt. Der Vortrag liefert Einblicke in die Darstellung ‚makkabäischer Märtyrer‘ in altkirchlichen Texten und diskutiert sie im heutigen Licht.

Ort: Lehrgebäude 1, Raum 104
Referent: PD Dr. Notker Baumann
Barrierefrei: ja
Geeignet für Kinder: nein

 

20:45 – 21:15 Uhr | Vortrag: Georg Witzel (1501–1573) – Vom Erfurter Theologiestudenten zum Kirchenreformer

 
Der Vortrag liefert Einblicke in Leben und Werk von Georg Witzel. Dieser schreibt sich 1516 für das Studium in Erfurt eingeschrieben. 1520 geht er nach Wittenberg. Zeitweise ein Parteigänger Luthers, entwickelt er sich zu einem katholischen Reformtheologen und schlägt insbesondere für den Gottesdienst weitreichende Veränderungen vor.

Ort: Lehrgebäude 1, Hörsaal 4
Referent: Prof. Dr. Benedikt Kranemann
Barrierefrei: nein
Geeignet für Kinder: nein

 

20:45 – 22:00 Uhr | Vortrag: Neue Haltung der Kirche zu den Religionen

 
Der Vortrag gibt einen Einblick in die komplexe Entstehung und Auslegungsgeschichte der „Erklärung der katholischen Kirche zu den nicht-christlichen Religionen“, einem Text aus dem Jahr 1965, dessen Entstehungsgeschichte einer Kriminalgeschichte gleicht. In ihr spiegelt sich das, was wir auch heute noch erleben: die Schwierigkeiten in der Begegnung der Religionen untereinander, besonders, wenn es dabei auch um Politik geht.

Ort: Lehrgebäude 1, Raum 214
Referent: Prof. Dr. Michael Gabel
Barrierefrei: ja
Geeignet für Kinder: nein

 

21:30 – 22:00 Uhr | Vortrag: Flucht und Migration – Eine sozialethische Herausforderung zwischen Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und begrenzten Ressourcen

 
Der Zuzug zahlreicher Flüchtlinge aus den Krisengebieten dieser Welt stellt die Bevölkerung in Deutschland vor große Herausforderungen. Die christlichen Kirchen unterstützen dabei Menschen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Die Aufnahme notleidender Menschen stellt darüber hinaus ein zutiefst christliches Grundethos dar. Allerdings muss der hohe Anspruch immer wieder mit den gegebenen Ressourcen in Einklang gebracht werden. Wir wollen in der Veranstaltung einige wissenschaftlich fundierte Informationen sammeln und vorstellen, um dann miteinander in ein kritisches und konstruktives Gespräch zu kommen.

Ort: Lehrgebäude 1, Raum 104
Referent: Dr. Udo Lehmann
Barrierefrei: ja
Geeignet für Kinder: nein

 

21:30 – 22:00 Uhr | Vortrag: Vetus latina. Die Anfänge der lateinischen Bibel und die Wurzeln des christlichen Abendlandes


Ort: Lehrgebäude 1, Raum 128
Referent: Prof. Dr. Dr. Thomas Johann Bauer
Barrierefrei: ja
Geeignet für Kinder: ab 10 Jahre

Weitere Informationen finden Sie unter: http://lange-naechte.erfurt.de/ln/de/wissenschaftsnacht/stationen/geisteswissenschaften/117249.html

6. November 2017 | 18 Uhr | Dom St. Marien

Öffentlicher Gottesdienst

Gedächtnismesse für die Verstorbenen von Fakultät und Priesterseminar

 

 

7. November 2017 | 19:30 Uhr | Hörsaal Coelicum, Domstr. 10

Gastvorlesung am Theologischen Forchungskolleg

Das Ideal der kultischen Reinheit. Schlüssel zum kirchlichen Missbrauchsskandal?

Referent:  Prof. Dr. Hubertus Lutterbach (Essen) 

15. November 2017 | Hösaal Coelicum, Domstr. 10

Patronatsfest der Fakultät

Albertus Magnus

 

Festvortrag von Prodekanin Prof. Dr. Maria Widl: 
"Jung-Sein in der Postmoderne. Praktisch-theologische Herausforderungen"

24. / 25. November 2017 | Bildungshaus St. Ursula, Erfurt

Gemeinsame Fachtagung des Lehrstuhls für Dogmatik der Fakultät, des Theologischen Forschungskollegs und der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral Erfurt

"Gott?" Oder: Was war eigentlich die Frage? Theologie nach dem Relevanzverlust ihres Gegenstands


Die Frage nach Gott lässt sich, ob explizit oder implizit gestellt, kaum mehr als anthropologische Konstante und damit allgemein akzeptable Basis zur Begründung theologischer Arbeit, ihrer Rationalität und Relevanz sowie ihres Standorts an staatlichen Universitäten ansetzen. Wie kann angesichts der epochalen Verschiebung der Gottesfrage und Gottesthematik zu einem Teil- und Minderheitennarrativ Theologie betrieben werden? Welche Konsequenzen und Aufgaben ergeben sich für die universitäre Theologie angesichts des Phänomens, dass ihre Kernfrage, also die Frage nach Gott und seiner Bedeutung für den Menschen, fundamental anders oder gar nicht mehr gestellt wird?

Als ReferentInnen wirken mit:
Gert Pickel (L), Jan Loffeld (MS/EF), Rainer Bucher (Graz), Tobias Kläden (EF), Eberhard Tiefensee (EF), Hans-Joachim Höhn (K), Benjamin Dahlke (PB), Florian Baab (MS), Julia Knop (EF), Jürgen Werbick (MS).

Weitere Informationen hier

28. November 2017 | 18 Uhr | Hörsaal Coelicum, Domstr. 10

Öffentliche Gastvorlesung, veranstaltet vom Theologischen Forschungskolleg

Ein zerklüftetes Panorama. Mögliche theologische Zugänge zur Gegenwartsliteratur

Referent: Prof. Dr. J.-H. Tück, Wien

Weitere Informationen folgen!

29./30. November 2017 | Bildungshaus St. Ursula, Erfurt

Gemeinsame Tagung des Theologischen Forschungskollegs mit dem Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum“

Das Verhältnis von jüdischer und christlicher Liturgie – Forschungsstand und Forschungsfragen

 

Weitere Informationen folgen!

25. Januar 2018 | 18 Uhr | Hörsaal Coelicum, Domstr. 10

Öffentlicher Vortrag

Erfurter Debatten zu Wirtschaft und Theologie


Weitere Informationen folgen!

01. bis 03. Juni 2018 (!)

Alumnitreffen der Fakultät und des Philosophisch-Theologischen Studiums


Weitere Informationen finden Sie im Alumninetzwerk der Katholisch-Theologischen Fakultät.

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl