Universität Erfurt

Katholisch-Theologische Fakultät - Theologie studieren und erforschen

Alles auf einen Blick: Theologie studieren an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Vom frisch gebackenem Abiturienten bis hin zum erprobten Habilitanden: Mit einem breiten und vielfältigen Studienangeboten hält die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt für jeden das passende Studienprogramm parat. Hier finden Sie die wichtigsten Fakten im Überblick.

Für weitere Details besuchen Sie bitte die Informationsseiten der jeweiligen Studienfächer (zu erreichen durch einen Klick auf das gewünschte Studienfach). Für Fragen steht außerdem unsere Studienberatung wie immer gern zur Verfügung. 

Unsere grundständigen Studiengänge auf einen Blick

Bachelor Katholische Religion

  • Studierbar als Haupt- oder Nebenfach; frei kombinierbar mit einer Vielzahl weiterer Studienfächer an der Universität Erfurt (vgl. Studimat)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts (B. A.)
  • Studienform: Voll- oder Teilzeit
  • Fakultät: variiert je nach Wahl des Haupt- und Nebenfaches
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)
  • Zulassungsbeschränkung: kein numerus clausus (nc-frei), durch eine Kombination mit einem zulassungsbeschränkten Haupt- oder Nebenfach können sich jedoch spezielle Auflagen ergeben

  • Zum Zweck der Interdisziplinarität empfehlen wir, das Studienfach "Katholische Religion" in Kombination mit dem Studienprogramm Management oder Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Hier erfahren Sie mehr zu dieser speziellen Fächerkombination.

Katholische Religionslehre (Lehramt Regelschule)

  • Studierbar als Haupt- oder Nebenfach; frei kombinierbar mit einer Vielzahl weiterer Studienfächer an der Universität Erfurt (vgl. Studimat)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 10 Semester (110 ECTS-Punkte)
  • Studienabschluss: Staatsexamen
  • Studienform: grundständiges Studium, Präsenzstudium, Vollzeitstudium, anwendungsorientiert
  • Fakultät: Katholisch-Theologische Fakultät (in Kooperation mit der FSU Jena)
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)
  • Zulassungsbeschränkung: Eingangspraktikum von zwei Monaten (320 h), Sprachkenntnisse in Latein (Latinum, Niveau B2) und Griechisch (Niveau B1) (können bis zur 1. Staatsprüfung im Studium erworben werden), persönliche Eignung

Magister Theologiae

  • Theologisches Vollstudium; in diesem Studienprogramm erfolgt keine Kombination mit einem weiteren Studienfach
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 10 Semester (300 ECTS-Punkte)
  • Studienabschluss: Magister Theologiae (M. Theol.)
  • Fakultät: Katholisch-Theologische Fakultät
  • Studienorientierung: grundständig und forschungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)
  • Zulassungsbeschränkung: kein numerus clausus (nc-frei), allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife bzw. eine vergleichbare Vorbildung

Katholische Religionslehre (Lehramt Gymnasium)

  • Studierbar als Haupt- oder Nebenfach; frei kombinierbar mit einer Vielzahl weiterer Studienfächer an der Universität Erfurt (vgl. Studimat)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 9 Semester (95 ECTS_Punkte)
  • Studienabschluss: Staatsexamen
  • Studienform: Vollzeitstudium, Präsenzstudium
  • Fakultät: Katholisch-Theologische Fakultät (in Kooperation mit der FSU Jena)
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)
  • Zulassungsbeschränkungen: Vorpraktikum von zwei Monaten (320h), Sprachkenntnisse in Latein (Latinum, Niveau B2) und Griechisch (Niveau B1) (können bis zur 1. Staatsprüfung im Studium erworben werden), persönliche Eignung, kein numerus clausus (nc-frei)

Beachten Sie: An der Universität Erfurt studieren Sie klassischerweise einen sogenannten Zweifach-Bachelor (ausgenommen hiervon ist das Studienprogramm "Magister Theologiae", bei welchem es sich um ein theologisches Vollstudium handelt). Das bedeutet: Sie wählen eine Haupt- (HSTR) sowie eine Nebenstudienrichtung (NSTR). Durch die Kombination mit anderen Studienfächern - an der Philosophischen, der Erziehungswissenschaftlichen oder der Staatswissenschaftlichen Fakultät - können Sie ihr Studium von vornherein betont interdisziplinär gestalten und auf diese Weise auf spätere Berufsfelder hin studieren. 

Sie sind unschlüssig, welche Fächerkombination für Sie die richtige ist? Unser Studimat weiß Rat.

Unsere aufbauenden Studiengänge auf einen Blick

Magister Lehramt Katholische Religionslehre (Grund- und Regelschule)

  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Education (MEd)
  • Fakultät: Erziehungswissenschaftliche Fakultät
  • Studienorientierung: konsekutiv und anwendungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Master Theologie und Wirtschaft

  • Studienbeginn: Wintersemester/Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (120 ECTS-Punkte) 
  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Fakultät: Katholisch-Theologische und Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Studienorientierung: konsekutiv und forschungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Unsere weiterführenden Studiengänge auf einen Blick

Lizentiat

Lizentiatsordnung zum Download (*pdf)

Doktorat

Doktoratsordnung zum Download (*pdf)

Habilitation

Habilitationsordnung zum Download (*pdf)

Matroschka-Prinzip an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Die Studienprogramme an der Katholisch-Theologischen Fakultät sind nach dem sogenannten „Matroschka-Prinzip“ aufgebaut. Das bedeutet:

  • Der "Magister Theologiae" hat zwar den meisten theologischen Inhalt, enthält aber im Kern dieselben Inhalte wie der Bachelor ("B Katholische Religion") im Nebenfach.
  • Der Bachelor im Hauptfach liegt dazwischen: Er hat mehr Inhalt als der Bachelor im Nebenfach, aber weniger als das Studium "Magister Theologiae".
  • Ähnlich ist es bei den Master-Studiengängen (MaL: Magister Lehramt; M.A. "Theologie und Wirtschaft"):

Alle Studierenden der ersten fünf Studienjahre (d.h.: Magister Theologiae 1.-5. Studienjahr, Bachelor 1.-3. Studienjahr, Master 4.-5. Studienjahr) nehmen also an den gleichen Modulen, aber in unterschiedlicher Weite teil. So ist sichergestellt, dass die Studierenden an der theologischen Fakultät auch über die Grenzen der verschiedenen Studienprogramme hinweg eng miteinander verbunden studieren und arbeiten. Die spezifischen Fertigkeiten, die in den einzelnen Studienprogrammen erworben werden, können sich gut in der Studierendenschaft ergänzen. Ein späterer Wechsel zwischen diesen Studiengängen ist in Erfurt damit relativ unproblematisch möglich.

Mehr dazu erfahren Sie durch unsere Studienberatung. Alternative stellt diese Infografik unser Matroschka-Prinzip auch nochmals visuell für Sie dar.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl