Universität Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

Kinderuni Erfurt begeisterte auch 2014 wieder mehr als 2600 „Mini-Studenten“: Pressemitteilung Nr.: 10/2015 - 14.01.2015

Banner zur Kinder-Uni 2014

Mit 54 Vorlesungen, Workshops und Exkursionen und insgesamt mehr als 2600 begeisterten jungen Besuchern geht in dieser Woche die inzwischen 12. Kinder-Uni Erfurt, ein gemeinsames Projekt von HELIOS Klinikum Erfurt, Fachhochschule und Universität Erfurt, zu Ende.

Mit den meisten Veranstaltungen – insgesamt 25 – war in diesem Jahr die Universität Erfurt dabei. Knapp 700 Kinder lauschten den Dozenten im Hörsaal. Der Workshop „Forschen, Tüfteln, Entdecken – Wie funktioniert unsere Welt? Experimentieren mit Kindern“ von Anna Lang und ihrem Team kam sogar so gut an, dass er gleich mehrfach angeboten werden musste: „Ich finde es wunderbar zu sehen, wie aufgeregt die Kinder sind, wenn sie zu uns ins Labor kommen und wie begeistert sie an unseren Workshops teilnehmen. Wissenschaftler tun eigentlich genau das, was Kinder auch tun: Sie versuchen, herauszufinden, wie die Welt funktioniert. Wie Forscher das genau machen, zeigen wir den Kindern in unseren Workshops. Dass wir das gut machen, merken wir, wenn die Kinder beim Abschied schon fragen, wann sie wiederkommen dürfen. Hinzu kommt, dass uns auch viele Studierende dabei helfen, den Kindern das Forschen nahezubringen. Für die meisten ist das eine sehr gute Gelegenheit erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern zu sammeln und sich zu überlegen, ob sie sich das für ihre berufliche Zukunft vorstellen können.“

Den größten Zulauf hatte mit 1619 begeisterten Nachwuchsstudenten in insgesamt 17 Veranstaltungen das HELIOS Klinikum Erfurt. Ein Höhepunkt war hier die Vorlesung „Alle gegen einen – was ihr gegen Mobbing tun könnt“ von Dr. Anne-Bärbel Hintz. Die 6. Klasse der IGS überraschte dabei mit einem eigens dafür einstudierten Theaterstück. „So konnten wir die anderen Schüler gleich auf das Thema aufmerksam machen. Ich freue mich sehr, dass die Klasse so engagiert ist.“, sagt die Oberärztin.

An der Fachhochschule gab es insgesamt zwölf Veranstaltungen, die von mehr als 310 Kindern besucht wurden. Auch hier wurden Veranstaltungen wie „Tiergeschichten – Erzähltheater“ mit großer Begeisterung von den „Mini-Studenten“ verfolgt. „Für uns war es an der Hochschule eine Premiere und wir waren sehr gespannt, wie engagiert die Kinder mitwirken würden“, sagt Prof. Dr. Dagmar Dörger, Kinder-Uni-Dozentin an der FH. „Aber am Ende der Veranstaltung strahlten alle: die Kinder, die Lehrerin und wir. Die Arbeit mit den Kindern hat uns sehr viel Spaß gemacht und war eine willkommene Abwechslung zur Arbeit mit unseren 'großen' Studierenden.“

Den Organisatorinnen, Katrin Apitius (HELIOS Klinikum), Luise Puffert (Fachhochschule) und Lisa Wollenschläger (Universität), liegt jetzt nur noch eines am Herzen: ein großes Dankeschön an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie an deren Helfer an den drei Einrichtungen auszusprechen. Aber schon bald beginnen wieder die Planungen für die 13. Kinder-Uni Erfurt, die Anfang Oktober 2015 starten wird. Informationen sind zum Ende der Sommerferien auf www.kinderuni-erfurt.de zu finden und gehen per Brief bzw. Mail an Schulen und weitere Interessierte.

Weitere Informationen / Kontakt:

Luise Puffert

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl