Universität Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

„Erfurter Debatten zu Wirtschaft und Glauben“: Pressemitteilung Nr.: 01/2017 - 02.01.2017

im Coelicum

In der Reihe „Erfurter Debatten zu Wirtschaft und Glauben“ lädt die Professur für Kirchenrecht an der Universität Erfurt in Kooperation mit der Konrad Adenauer Stiftung und dem Bund Katholischer Unternehmer e.V. am Donnerstag, 12. Januar, zur nächsten Veranstaltung ein. Sie steht diesmal unter dem Titel „Werte, Haltung, Grundorientierung – Unternehmer und ihre gesellschaftliche Verantwortung“ und beginnt um 18 Uhr im Coelicum, Domstraße 10, in Erfurt.

Unternehmerisches Handeln ist auf die Erwirtschaftung von Gewinn ausgelegt, steht gleichzeitig aber immer in der Verantwortung für Menschen und Umwelt. Wie Unternehmer ihre Verantwortung anerkennen und ihr nachkommen, hängt ganz von ihrer individuellen Wertvorstellung ab, gleich ob in Großkonzernen oder klein- und mittelständischen Unternehmen. Profit und Umsatz sind klassische Ziele erfolgreicher Unternehmensführung, doch kann Gewinnerzielung Selbstzweck sein? Zeichnet sich ein Unternehmen nicht auch durch immaterielle Werte und verantwortliches Handeln in der Unternehmensführung aus? Welche Werte spielen für Unternehmer eine Rolle? Welche Strategien verfolgen sie, um ihrer individuellen gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden? Wodurch zeichnet sich also ein „gutes“ Unternehmen aus? Worin bemisst sich sein „Wert“? Papst Franziskus spricht diese wirtschaftlichen Fragen offen an. Welche Herausforderungen sieht er? Welche Thesen stellt er auf? Diesen Fragen möchten die Veranstalter nachgehen. Nach einer Einführung durch Prof. Dr. Myriam Wijlens von der Universität Erfurt hält Bischof em. Adrianus van Luyn SDB einen Impulsvortrag unter dem Titel „Papst Franziskus und die Wirtschaft“. Weitergeführt wird das Thema in der anschließenden Diskussion mit Dr. Ulrike Jaeger, der Leiterin des Instituts für Potenzialmanagement Erfurt, und Hans-Christian Fritsch, Geschäftsführer der Ilmsens GmbH.

Im Anschluss besteht im Rahmen eines kleinen Empfangs Gelegenheit zur Begegnung und zu persönlichen Gesprächen. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 0361/654910 bzw. E-Mail: kas-thueringen@kas.de.


Programmflyer

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl