Universität Erfurt

Pressemitteilungen

  • 15.07.2019: Wohl älteste Münzgeschichte Sachsens in Gotha entdeckt

    Es sah zunächst ganz unscheinbar aus. Als Prof. Dr. Martin Mulsow, Direktor des Forschungszentrums Gotha der Universität Erfurt, das lateinische Manuskript über die „Historiae Saxoniae … Veritas“ in der Forschungsbibliothek Gotha entdeckte, war nicht klar, von wann es stammte und ob es je veröffentlicht worden war. Mulsow begann mit umfangreichen Forschungen und erlebte eine Überraschung: „Ich konnte zeigen, dass diese Schrift des Gothaer Numismatikers Christian Schlegel von 1696 stammt und bisher völlig unbekannt war, aber als die erste Geschichte des mittelalterlichen Sachsen gelten muss, die auf Münzen basiert geschrieben worden ist. Für die sächsische Geschichte ist das ein sensationeller Fund.“  Mehr

  • 11.07.2019: Projekt „Leseplatz“ gewinnt Commitment Award der Brandt School

    Die Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt hat auch in diesem Jahr zusammen mit der Engagementpreis-Stiftung wieder den Commitment Award verliehen. Dessen Ziel ist es, nachhaltigen Ideen und sozialen Projekten eine Anschubfinanzierung zu ermöglichen. Studierende und Alumni der Brandt School können zugleich mit ihren Initiativen zeigen, was sie im Master-Studium gelernt haben. Insgesamt zwölf Projekte gingen diesmal ins Rennen, heute fand die feierliche Verleihung im Collegium Maius statt. Mehr

  • 05.07.2019: Bürgerforum „Die DDR erzählen“

    Unter dem Titel „Diktaturerfahrung und Transformation: Biografische Verarbeitungen und gesellschaftliche Repräsentationen in Ostdeutschland seit den 1970er-Jahren“ forschen seit Anfang des Jahres Wissenschaftler der Universitäten in Erfurt und Jena sowie die Stiftung Ettersberg und die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora in einem großen Verbund gemeinsam zur Erfahrungsgeschichte der späten DDR und der Nachwendezeit. Die in diesem Verbund an der Universität Erfurt angesiedelten vier Forschungsprojekte bauen dabei in ihrer Arbeit ganz wesentlich auf die Berichte und Erinnerungen von Zeitzeugen. Mehr

  • 04.07.2019: Promotionspreis für Dr. Jana Ilnicka

    Dr. Jana Ilnicka ist für ihre 2018 am Max-Weber-Kolleg vorgelegte Dissertation über Meister Eckart mit dem Promotionspreis ausgezeichnet worden, den die Universität Erfurt anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens heute erstmals verliehen hat. Der Preis wird künftig alle zwei Jahre im Rahmen des Christoph-Martin-Wieland-Graduiertenforums für exzellente Dissertationen vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert. In diesem Jahr wurde er von der Universitätsgesellschaft gestiftet.  Mehr

  • 04.07.2019: 1,3 Millionen Euro für „Digitale Lehrer_innenbildung“

    Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat heute im Rahmen des „Science Fair“, dem Tag der Forschung an der Universität Erfurt, einen Förderbescheid über gut 1,3 Millionen Euro an Petra Kirchhoff, Professorin für Sprachlehr- und -lernforschung an der Uni Erfurt, übergeben. Mehr

  • 04.07.2019: Universität Erfurt wird Mitglied in der Deutschen Forschungsgemeinschaft

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die maßgebliche Institution der Forschungsförderung in Deutschland. Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, wissenschaftliche Verbände, Stiftungen und auch die Akademien der Wissenschaften sind Mitglied. Im November 2018 hatte auch die Uni Erfurt einen entsprechenden Aufnahmeantrag gestellt. Mit Erfolg – der Senat und die Mitgliederversammlung der DFG haben dem Antrag jetzt zugestimmt. Damit ist sie 25 Jahre nach ihrer Neugründung als Forschungsreinrichtung Mitglied der maßgeblichen deutschen Wissenschaftsorganisation geworden. Mehr

  • 01.07.2019: Ringvorlesung: „Rechtspopulisten im Aufwind“

    Der Landtag Thüringen, die Universität Erfurt und die Mediengruppe Thüringen laden am Donnerstag, 11. Juli, zu einem weiteren Vortrag ihrer gemeinsamen Ringvorlesung unter dem Titel „Medien. Demokratie. Bildung.“ ein. Referent ist diesmal der Politologe Prof. Dr. Frank Decker aus Bonn. Er spricht zum Thema „Rechtspopulisten im Aufwind. Ein Rückblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament“. Beginn ist um 18 Uhr im Hörsaal 2 des Kommunikations- und Informationszentrums (KIZ) auf dem Campus der Universität. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr

  • 29.06.2019: Förderpreis für „Implicit Impact“

    Die Absolventen des Studiengangs Kommunikationswissenschaft der Universität Erfurt haben heute im Rahmen des 18. Projektforums einem Publikum aus Wirtschaft, Medien und Hochschule sowie weiteren Gästen ihre Abschlussarbeiten präsentiert.  Mehr

  • 26.06.2019: „QUALITEACH“ zieht Bilanz und startet in die zweite Förderphase

    Mit rund 3,2 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung bis 2023 die Fortsetzung des Erfurter Vorhabens „QUALITEACH“ an der Universität Erfurt im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Die Uni beteiligt sich darüber hinaus mit mehr als 800.000 Euro.  Mehr

  • 25.06.2019: Effektive Strategien gegen "fake news" in öffentlichen Debatten

    Das Oxford Dictionary hat „post-faktisch“ zum Wort des Jahres 2016 gewählt und der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika leugnet öffentlich die Sicherheit von Impfungen und die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels. Die Folgen: dramatisch. Aber wie können solche Falschinformationen bekämpft werden? Dieser Frage sind Philipp Schmid, Doktorand, und Professor Dr. Cornelia Betsch vom Psychology and Infectious Disease Lab der Universität Erfurt in sechs Studien nachgegangen, die jetzt in der Fachzeitschrift Nature Human Behaviour erschienen sind.  Mehr

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl