Universität Erfurt

Universität Erfurt

Erste internationale und interdisziplinäre Behavioural Insights Summer School in Erfurt: 08. September 2017

Erstmals findet vom 18. bis 22. September an der Uni Erfurt die internationale und interdisziplinäre Behavioural Insights Summer School (BISS) statt. Die einwöchige Veranstaltung steht im Zeichen des Leitsatzes “Understanding human behaviour is the basis of changing it” und wird von PD Dr. Cornelia Betsch in Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO, Regionalbüro für Europa) durchgeführt.

BISS soll als Plattform für interdisziplinären und interkulturellen Austausch dienen und den Dialog zwischen Nachwuchswissenschaftlern und Experten aus dem Anwenderfeld fördern. Anhand von Vorträgen, eines Coachings und Kleingruppenarbeiten werden die Grundlagen sowie der Wert von Behavioural Science Insights gelehrt und erarbeitet. Ferner sollen diese Erkenntnisse bei der Entwicklung eines gemeinsamen Interventionskonzepts auf reale Probleme im Bereich der impfpräventablen Krankheiten angewendet werden.

Die Uni Erfurt erwartet Gäste aus sieben europäischen WHO-Mitgliedstaaten sowie aus Argentinien (Mitarbeiter aus Gesundheitsministerien in der Verantwortung für die nationalen Impfprogramme), Beobachter aus dem WHO-Hauptquartier und dem afrikanischen WHO-Regionalbüro, 15 Doktoranden der Sozial- und Verhaltenswissenschaften aus vier Ländern sowie zwölf Dozenten aus acht Ländern. Die Sommerschule wird von der WHO (Europa) und der Uni Erfurt finanziert.

Programm: https://projekte.uni-erfurt.de/biss/wp-content/uploads/2017/08/Preliminary-Program-BISS-2017.pdf

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl