Universität Erfurt

Universität Erfurt

Apl. Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener erneut zum Gutachter ernannt: 16.09.2013

Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener

Die Research Executive Agency (Forschungsagentur) der Europäischen Union hat apl. Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener, Sprachwissenschaftler an der Universität Erfurt, erneut zum Experten und Gutachter im Rahmen ihres 7. Forschungsrahmenprogramms ernannt. Zu Schuppeners Aufgaben gehört dabei die Begutachtung von Anträgen, die aus einem breiten Fächerspektrum stammen und die Exzellenz des Europäischen Forschungsraumes signifikant stärken sollen. In diesem Jahr wurde der Erfurter Sprachwissenschaftler speziell im CAR-Panel ernannt, dabei richtet sich dieser Bereich der prestigeträchtigen Marie Curie Stipendien auf Personen, die nach einer Pause ihre wissenschaftliche Karriere fortsetzen wollen.

„Diese Aufgabe bringt einerseits sehr viel Arbeit mit sich, denn die Bewertungen sind in einem strikten Zeit- und Leistungsrahmen abzuliefern. Andererseits bietet sie mir Einblicke in die verschiedenen Wissenschaftslandschaften in Europa“, erklärt apl. Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener, der bereits verschiedene Anträge in englischer, französischer und deutscher Sprache begutachtet hat. „Die Gutachten müssen mit anderen Experten abgestimmt werden, deshalb gibt es regelmäßig Panel-Sitzungen in Brüssel.“ Seine Ausbildung als Germanist, Mathematiker und Wissenschaftshistoriker sowie seine verschiedenen Arbeitstätigkeiten in Osteuropa zeichnen Schuppener als Experten der Research Executive Agency aus.

Die Agentur hat Mitte Juni 2009 in Brüssel ihre Arbeit aufgenommen. Sie wurde von der EU-Kommission gegründet und unterstützt die Kommission bei der Umsetzung des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms (7. FRP). Die Research Executive Agency soll als unabhängige Exekutivagentur die Verwaltung und das Management von bestimmten Projekten des 7.FRP übernehmen, die EU Kommission bei der Umsetzung des Rahmenprogramms allgemein unterstützen und die Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der Forschungsverwaltung verbessern. Insbesondere übernimmt die Research Executive Agency die Evaluierung und das Management für Projekte mit hoher Beteiligung und vergleichsweise geringem Budget, wie beispielsweise die Marie-Curie-Stipendien. Zu ihren Experten zählen in der Regel als besonders interdisziplinär profilierte Wissenschaftler, die Erfahrungen und Kompetenzen in den Wissenschaftssystemen mehrerer EU-Staaten besitzen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl