Universität Erfurt

Universität Erfurt

Ausstellung „Schöne Einbände“ in der Universitätsbibliothek: 6. November 2014

Ausstellung Schöne Einbände 2014
Ausstellung Schoene Einbaende 2014

Unter dem Titel „Schöne Einbände“ präsentiert die Universitätsbibliothek Erfurt vom 6. November bis 4. Dezember besonders sehenswerte Bücher, die durch die Arbeit von Buchbindern wieder zu ihrer ursprünglichen Schönheit zurückfanden.

Gehörte es bis 1900 noch zum guten Ton, schöne Bücher im Regal stehen zu haben, sehen Bibliotheksnutzer diese Bücher aus bucherhaltenden Gründen heute kaum noch. Sie müssen sie explizit bestellen und dürfen sie dann auch meist nur unter besonderen Auflagen benutzen. Meist wissen die Nutzer aber auch gar nicht, dass eine Bibliothek diese schönen Bücher im Bestand hat. Um das zu ändern, suchten die Mitarbeiter der Universitätsbibliothek nun aus ihrem modernen Buchbestand, sprich aus den Büchern von 1850 bis heute, einige Exemplare aus, die mehr als nur schön anzusehen sind. Bücher wie die Grimm‘schen Kinder- und Hausmärchen von 1914 oder Heinrich Heines Liebeslieder von 1915 verdeutlichen auch die Arbeit der Buchbinder und den Grund, warum es überhaupt lohnt, sich um diese Bücher so zu bemühen. Gezeigt werden somit nicht nur „schöne Einbände“ ausgewählter Bücher und jeweils einige Illustrationen, Bilder und Texte daraus. Sondern es wird auch beschrieben, was der konkrete Auftrag an die Buchbinderei war und mit welchen einfachen Hilfsmitteln Bibliotheksmitarbeiter bei der Bestandserhaltung von Druckwerken einen wichtigen Beitrag leisten können.
 
Die Ausstellung ist ab sofort in den Wandvitrinen im 2.OG der Universitätsbibliothek Erfurt während der gängigen Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl