Universität Erfurt

Universität Erfurt

Fachtag für Autismus-Spektrum-Störung mit Prof. Dr. Harald Goll: 18. September 2014

Am dritten Fachtag für Autismus-Spektrum-Störung (ASS) am 20. September in Mühlhausen ist auch Prof. Dr. Harald Goll vom Fachbereich Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung der Universität Erfurt als Experte mit dabei.

Gemeinsam mit anderen Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis möchte er an diesem Fachtag informieren und diskutieren, wie die Lebenssituation von Menschen mit Autismus und ihrer Familien in Thüringen verbessert werden kann. So vielfältig wie die betroffenen Menschen sind auch die pädagogischen und therapeutischen Unterstützungsangebote sowie die rechtlichen Fragen ihrer Beantragung und Finanzierung. Das Anliegen des Informationstages ist es, das breite Spektrum möglicher Hilfen für autistische Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufzuzeigen. Dabei geht es nicht nur um die Frage „Was ist möglich?“, sondern insbesondere um die Frage „Was ist in Thüringen möglich?“.
Für den ASS-Fachtag haben sich bereits fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, was zeigt, wie groß der Bedarf an Austausch und Information zu dem Thema ist.

Programmflyer

Nähere Informationen/Kontakt:

Prof. Dr. Harald Goll
Tel.: +49 361 737-2271
harald.goll@uni-erfurt.de

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl