Universität Erfurt

Universität Erfurt

Neuer Computerpool zum 20-jährigen Bestehen des Sprachenzentrums: 24. Oktober 2014

Sprachenzentrum der Universität Erfurt

Das Sprachenzentrum der Universität Erfurt eröffnet am Donnerstag, 6. November, seinen neuen Computerpool im Selbstlernzentrum und feiert gleichzeitig sein 20-jähriges Bestehen. Beginn ist um 17 Uhr im Selbstlernzentrum.

Zwei neu gestaltete Räume mit jeweils 18 Plätzen nennt das Sprachenzentrum nun sein eigen – mit modernster Technik für viel Komfort beim Lernen und Lehren. Dabei sind die Monitore im Selbstlernzentrum jeweils in die Tische eingelassen und mit dem Lehrenden verbunden. „Das Schöne daran ist, dass man auf diese Weise einzeln mit dem Lehrenden kommunizieren kann, zugleich aber auch die Möglichkeit besteht, in Gruppen zu arbeiten und sich untereinander zu vernetzen“, erklärt Dr. Susanne Hoppe, die stellvertretende Geschäftsführerin des Sprachenzentrums. Aber nicht nur die Mitarbeiter des Sprachenzentrums haben sich bei der Neugestaltung des Selbstlernzentrums engagiert, auch Sandra Ellrich, Matthias Ladewig und Veit Helmboldt vom Universitätsrechen- und Medienzentrum haben sich „ordentlich reingekniet", um den Räumen ein modernes Ambiente zu geben und sie mit neuester Technik auszurüsten.

Wenn nun am 6. November die neu gestalteten Räumlichkeiten eingeweiht werden, dann werden die Mitarbeiter aber auch einen runden Geburtstag feiern. „Wir blicken auf 20 Jahre Sprachenzentrum zurück“, sagt Susanne Hoppe, „und damit auch auf eine ganze Menge Veränderungen und Neuerungen. Seit der Gründung im Herbst 1994 hat nicht nur die Rechentechnik einen enormen Sprung gemacht, auch die Möglichkeiten, individuell eine gewünschte Sprache zu lernen, ist mit der Einrichtung des Selbstlernzentrums Realität geworden. Heute gibt es am Sprachenzentrum der Uni Erfurt zudem eine kleine Bibliothek mit überwiegend englischsprachiger Literatur, die von den Besuchern regelmäßig genutzt wird. „Aber natürlich hat sich auch unser Angebot an Sprachen über die Jahre verändert“, weiß Dr. Susanne Hoppe zu berichten. Neben den großen europäischen Sprachen wie English, Spanisch und Französisch können sogar Arabisch, Türkisch und Ivrit erlernt werden. Insgesamt sind im Sprachenzentrum 15 Sprachen im Angebot.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl