Universität Erfurt

Universität Erfurt

Spring School Thüringen startet im März 2015: 17. Oktober 2014

Auch im März kommenden Jahres organisieren die Fachhochschule Erfurt, die Universität Erfurt, die Technischen Universität Ilmenau, die Friedrich-Schiller-Universität Jena, die Fachhochschule Schmalkalden, das Bauhaus Film-institut und der Careers Service der Bauhaus-Universität Weimar mit Unterstützung der MCS GmbH Thüringen und dem MDR Landesfunkhaus Thüringen wieder eine Spring School Thüringen. Dabei handelt es sich um eine weiterbildende, praxisnahe Maßnahme für Studierende und Hochschulabsolventen. Ziel ist es diesmal, den teilnehmenden Studierenden trimediale Arbeitsweisen zu vermitteln. Bereits zum zweiten Mal werden auf Initiative der Thüringer Staatskanzlei Vorlesungen, Tutorien und Workshops zu den Themen Fernseh-, Radio- und Onlineproduktionen angeboten. Die Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahme für den film- und medienkünstlerischen Nachwuchs wird durch die Thüringer Staatskanzlei gefördert.

Angeboten wird die Spring School in erster Linie für Bachlor-Studierende ab dem 2. Fachsemester, sie ist jedoch an der Universität Erfurt auch offen für Studierende des Master-Studiengangs Kommunikationsforschung und des MA Kinder- und Jugendmedien. Der Teilnehmerbeitrag für zwei Wochen beträgt 100 Euro. Für ihre Teilnahme erhalten die Studierenden eine Bescheinigung. Eine Anrechnung im Bachelor-Studium Kommunikationswissenschaft der Universität Erfurt ist im Modul "B Kom 2012 F#02" möglich.

Die Spring School findet im STUDIOPARK KinderMedienZentrum, Erich-Kästner-Str. 1a, in Erfurt statt. Anmeldungen sind bis 31. Januar 2015 unter Angabe der Hochschule sowie des Fachsemesters möglich unter: springschool@uni-weimar.de. Die für die Studierenden der Universität Erfurt reservierten Plätze werden dann vom Studienfach Kommunikationswissenschaft per Losverfahren (Zufallsauswahl) vergeben. Weitere Informationen gibt es unter: www.uni-weimar.de/springschool.

Programmübersicht

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl