Universität Erfurt

Universität Erfurt

Workshop „Revisiting Humboldtian Science“ bei den 5. „Gothaer Kartenwochen“: 16. September 2014

Schloss Friedenstein

Achtung! Die Veranstaltung muss leider verschoben werden. Einen neuen Termin geben wir rechtzeitig bekannt!


Die 5. „Gothaer Kartenwochen“, die in diesem Jahr unter dem Titel „Auf Humboldts Spuren“ stehen, bilden den Rahmen für den interdisziplinären Workshop „Revisiting Humboldtian Science“. Ideal, übt doch die Person Alexander von Humboldts sowohl auf die fachwissenschaftliche als auch auf die breitere Öffentlichkeit unverändert eine starke Faszination aus. Der Workshop wird von Iris Schröder (Erfurt/Gotha) und Nils Güttler (ETH Zürich) in Zusammenarbeit mit der Forschungsbibliothek Gotha (Sammlung Perthes) organisiert und findet vom 6. bis 7. November im Herzog-Ernst-Kabinett auf Schloss Friedenstein statt.

Die Veranstaltung möchte ein in der Forschung viel verwendetes, aber wenig reflektiertes Konzept diskutieren und hinterfragen: das der „Humboldtian Science“. Seit mehr als drei Jahrzehnten benutzen Historiker diesen Begriff, um einen bestimmten, an Humboldt angelehnten Wissenschaftsstil des 19. Jahrhunderts zu umschreiben. Wenig Aufmerksamkeit haben bislang allerdings die eigentlichen Trieb-kräfte hinter der „Humboldtian Science“ auf sich gezogen, nämlich die populären und amateurwissenschaftlichen Forschungsmilieus. Ziel des Workshops ist es somit auch, mit dem Wissenschaftsstil „Humboldtian Science“ zugleich das soziale und kulturelle Milieu sowie die Geografie des „naturwissenschaftlichen Zeitalters“ generell in den Blick zu nehmen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl