Universität Erfurt

Universität Erfurt

Neue Ausstellung „Schöne Einbände“ in der Universitätsbibliothek: 5. Februar 2015

Neue Ausstellung "Schöne Einbände" in der Universitätsbibliothek Erfurt

Unter dem Titel „Schöne Einbände“ präsentiert die Universitätsbibliothek Erfurt ab dem 10. Februar in einer kleinen Ausstellung erneut besonders sehenswerte Bücher, die durch die Arbeit von Buchbindern wieder zu ihrer ursprünglichen Schönheit zurückfanden.

Mitarbeiter der Universitätsbibliothek suchten wieder einige besonders schöne Exemplare für die Ausstellung aus, dieses Mal aus den Erscheinungsjahren 1896 bis 2009. Bücher wie „150 Jahre Kinder- und Hausmärchen“ mit einem Bild von Werner Klemke (1964), „Fuggerzeitungen“ mit einigen Abbildung aus den Jahren 1568 bis 1605 (1923) oder das Buch „Volksfrommes Brauchtum und Kirche im deutschen Mittelalter“ (1936) verdeutlichen zudem die Arbeit der Buchbinder und den Grund, warum es überhaupt lohnt, sich um diese Bücher so zu bemühen. Nach der Bearbeitung der Buchbinder erkennt man häufig nicht mehr den Schaden, der eine besondere Behandlung durch den Fachmann notwendig machte. Deshalb werden auch die Arbeitsanleitungen präsentiert, die den Aufwand der Buchbinder erkennen lassen und die zeigen, wie sie unter Bewahrung der Optik der Einbände und unter konservatorischen Regeln (z.B. Verwendung säurefreier Materialien) arbeiten.

Die Ausstellung ist bis zum 25. März in den Wandvitrinen im 2. Obergeschoss der Universitätsbibliothek Erfurt während der gängigen Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl