Universität Erfurt

Universität Erfurt

Erfurter Lehrerbildung lädt zum "LehramtPLUS-Tag" ein: 23. November 2016

Besucherinnen des Sprachenzentrums im Gespräch

Mit dem Komplexen Schulpraktikum (KSP) hat die Universität Erfurt im Wintersemester 14/15 ein weiteres Praxiselement in ihr Lehramtsstudium eingeführt. Es bietet den Studierenden 15 Wochen praktische Erfahrungs- und Selbsterprobungsmöglichkeiten an Schulen und wird von angehenden, aber auch erfahrenen Lehrpersonen an den Schulen sehr geschätzt. „Die Zusammenarbeit von Studierenden und Schulen funktioniert in den meisten Fällen gut“, sagt Dr. Regina Pannke, Leiterin des Praktikumsreferats der Erfurt School of Education der Uni Erfurt. „Die Qualität eines Praxissemesters wie unserem KSP ist aber auch wesentlich davon abhängig, wie gut es durch die Universität mit begleitenden Angeboten flankiert ist.“ Mit dem „LehramtPLUS-Tag“ soll nun am Freitag, 2. Dezember, ein neues Format der universitären Begleitung des KSP erprobt werden: Es bietet Studierenden im KSP die Möglichkeit, sich in verschiedenen Workshops vielfältigen Themen zu nähern, die für sie und ihre unmittelbare Situation an der Schule bedeutend sind. Die Teilnehmer bekommen darin fachlichen Input von Experten und gleichzeitig Gelegenheit, eigene Praxiserfahrungen zu reflektieren.

„Wir haben insgesamt 21 Angebote zusammengestellt, die von unseren Praktikumsmentoren, von Universitätskollegen – z.B. aus QUALITEACH-Projekten – aber auch außeruniversitären Partnern gestaltet werden“, kündigt Dr. Benjamin Dreer, Geschäftsführer der Erfurt School of Education, an. Das Themenspektrum erstreckt sich dabei von Erziehung und Konfliktlösung, über die Unterrichts- und Schulentwicklung, das Fördern und Beraten, Selbstverständnis und professionellen Habitus bis hin zu Inklusion, interkulturellen Kompetenzen, Lehrergesundheit und zur kommunikativen Gestaltung von Lehr- Lernprozessen.

Der Idee des „LehramtPLUS-Tages“ gingen bereits in den vergangenen Semestern Begleitangebote voraus, die die Studierenden neben dem Praktikum an der Schule regelmäßig an einem Tag in der Woche an der Universität besucht haben. Diese Angebote stießen auf große Resonanz, ebenso einzelne außercurriculare Workshops unter dem Titel „LehramtPLUS“. „Mit den bereits bewährten Angeboten und diesem neuen Element präsentiert sich die Erfurter Lehrerausbildung durchaus innovativ“, erklärt Dr. Benjamin Dreer. Zwar gehöre ein Praxissemester inzwischen an vielen lehrerbildenden Hochschulen in Deutschland zum Lehramtsstudium, die Angebote unterscheiden sich jedoch sehr stark darin, wie gut es den Hochschulen gelingt, Praxisphasen mit den anderen ausbildungsrelevanten Inhalten zu verzahnen. „Ein Vorteil des Erfurter Praxissemesters ist sicher die professionelle Evaluation aller Elemente des Komplexen Schulpraktikums von Beginn an. Unser erster ‚LehramtPLUS-Tag‘ ist nicht zuletzt ein Ergebnis dieses Qualitätssicherungsprozesses.“

Programmübersicht „Lehramt-PLUS-Tag“

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl