Universität Erfurt

Universität Erfurt

Neue Publikation: Der gute Arzt – Ein Grundtext der Medizinethik: 2. Mai 2016

Vor fast zwei Jahrtausenden schrieb der römische Arzt Scribonius Largus ein grundlegendes Buch über Medizin und Medikamente. Es ist das älteste erhaltene lateinische Werk eines Mediziners überhaupt. Zu den von ihm Behandelten gehören Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder, Starke und Schwache sowie Menschen jeden Standes – vom Gefangenen bis zum römischen Kaiser. Scribonius Largus legt dar, welche Naturheilmittel für die Behandlung eingesetzt können und vor welchen zu warnen ist. Er ist übrigens der erste, der lokale Betäubung durch den Einsatz von Elektrizität empfiehlt, und der erste, der tatsächlich wirksame Zahnpflegemittel beschreibt. Vor allem aber zeigt Scribonius Largus, was einen guten Arzt ausmacht: Mitgefühl und Menschlichkeit.

"Der gute Arzt": Unter diesem Titel hat Kai Brodersen von der Universität Erfurt das Buch nun erstmals zweisprachig und in einer neuen Übersetzung zugänglich gemacht. Das Werk des Scribonius Largus gilt bis heute als ein Grundtext der medizinischen Ethik und bietet zugleich einen faszinierenden Einblick in die Welt der Antike.

Kai Brodersen
Scribonius Largus: Der gute Arzt
/ Compositiones Lateinisch und Deutsch

Wiesbaden, Marix-Verlag 2016
ISBN 978-3-7374-1017-5
352 Seiten
20 EUR

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl