Universität Erfurt

Universität Erfurt

Tagung: „Die Fremden – Umgang in Theologie, Gesellschaft und Kirche“: 1. November 2016

im Coelicum

Im Bildungshaus St. Ursula am Erfurter Anger findet am 17./18. November eine interdisziplinäre Tagung des Theologischen Forschungskollegs an der Universität Erfurt statt, die sich einem aktuellen Thema widmet: der Frage nach der Reaktion auf und den Umgang mit Fremden in Kirche und Gesellschaft. Dieses Thema greift verschiedene laufende Forschungsprojekte des Theologischen Forschungskollegs auf, die sich mit den Hintergründen von gesellschaftlichen und religiösen Veränderungen auseinandersetzen.

Grundlegend ist dabei die Beobachtung, dass die gegenwärtigen Migrationen die religiöse Landschaft in Europa dauerhaft verändern. Überlegt werden soll, welchen Beitrag die Theologie und die Kirchen leisten können, um Vorurteilen, Klischees und Abschottung entgegenzutreten. Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Leiter des Theologischen Forschungskollegs, sagt dazu: „Das Thema verdient eine eingehende theologische Diskussion, die aber auch auf nichttheologische Perspektiven angewiesen ist, um so besser das Phänomen ‚Fremde/Fremdsein‘ verstehen, andere Sichtweisen wahrnehmen und die eigenen Fragestellungen weiten zu können.“

Eingeladen sind die Soziologin PD Dr. Elke Geenen (Kiel), Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski (Vallendar), der die philosophisch-ethische Perspektive vertritt, die Exegetin Dr. Katrin Brockmöller (Stuttgart), der Praktische Theologe Prof. em. Dr. Ottmar Fuchs (Tübingen), der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Christian Schicha (Nürnberg-Erlangen), der Kirchengeschichtler Dr. Thorsten Müller (Heiligenstadt), die Mitarbeiterin der Berliner Caritas, Christina Busch, sowie Dipl. theol. Theresa Pabst (Wittenberg) als Liturgiewissenschaftlerin.

Der Abendvortrag „‘Wenn Fremde bei dir in eurem Land leben…‘ (Lev 19,33-34)“ am 17. November, 20 Uhr, im Coelicum, Domstraße 10, ist öffentlich. Er soll zu einer größeren Wahrnehmung des Themas und der wissenschaftlichen Diskussion in der Stadt Erfurt beitragen. Für die restliche Tagung ist eine Anmeldung erforderlich.

Das Theologische Forschungskolleg hatte sich mit dem Thema Migration schon mehrfach auf Tagungen auseinandergesetzt. Daraus entstanden sowohl ein Sammelband “Liturgie und Migration. Die Bedeutung von Liturgie und Frömmigkeit bei der Integration von Migranten im deutschsprachigen Raum“ (Stuttgart 2012) als auch ein Themenheft der Zeitschrift “Theologie der Gegenwart“ (2/2014) mit Beiträgen tschechischer und amerikanischer Theologen. Diese dritte Tagung zum Thema soll die vorangegangene Arbeit weiterführen.

Weitere Informationen / Kontakt:
Christopher Tschorn
christopher.tschorn@uni-erfurt.de

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl