Universität Erfurt

Universität Erfurt

Tagung "Über den Horizont": 30. September 2016

Kleine Synagoge Erfurt
Kleine Synagoge Erfurt

„Über den Horizont“ ist eine interdisziplinäre Tagung überschrieben, zu der die Universität Erfurt und die Hochschule Coburg vom 10. bis 12. November in die Kleine Synagoge in Erfurt einladen. Die Veranstaltung fragt im Dialog zwischen verschiedenen Wissenschaften, Philosophie, Literatur und Kunst, was einen „Horizont“ ausmacht, wodurch sich verschiedene „Horizonte“ unterscheiden, was „Horizonte“ für uns bedeuten und wie sie sich erweitern oder überschreiten lassen. Sie zielt darauf, die Bedeutung des Begriffs und seine Verwendungsweisen interdisziplinär zu analysieren und zu diskutieren: Wie lassen sich unterschiedliche wissenschaftliche, soziale und kulturelle „Horizonte“ verstehen und akzeptieren, ohne gleichzeitig die eigene Identität zu verlieren? Wie können dabei verschiedene fachliche und sprachliche Zugänge miteinander verknüpft werden? Die Vorträge und Diskussionen sollen nicht nur die gedanklich-begriffliche Auseinandersetzung anregen und vertiefen, sondern auch den Bezug zu praktischen Erfahrungen und Anwendungsmöglichkeiten herstellen.

Die Leitung der Tagung haben Prof. Dr. Bärbel Frischmann vom Seminar für Philosophie der Universität Erfurt und Prof. Dr. Christian Holtorf vom Wissenschafts- und Kulturzentrum der Hochschule Coburg. Gefördert wird die Veranstaltung von der Andrea von Braun Stiftung, der Erfurter Herbstlese und der Stadt Erfurt.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl