Universität Erfurt

Universität Erfurt

Lesung und Diskussion mit Christian Lehnert: 27. November 2017

„Fliegende Blätter von Kult und Gebet“ lautet der Untertitel eines Buches, das der Theologe und Schriftsteller Christian Lehnert Anfang des Jahres veröffentlicht hat. Er nähert sich als Dichter den Texten und Riten des christlichen Gottesdienstes, die ihm als Liturgiewissenschaftler aus anderer Perspektive vertraut sind. Er erkundet, welchen Platz der christliche Kult in einer scheinbar gottfernen Gesellschaft heute einnimmt. Seine Beobachtungen und Meditationen zum Gottesdienst sind im Verlag Suhrkamp unter dem Titel „Der Gott in einer Nuß“ erschienen. Zu Lesung und Diskussion mit Dr. Christian Lehnert laden nun die Professur für Liturgiewissenschaft der Universität Erfurt und die Akademie des Bistums Erfurt ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 6. Dezember, um 19 Uhr, in der Bildungsstätte St. Martin, Farbengasse 2 (Fischersand), statt.

Christian Lehnert leitet das Liturgiewissenschaftliche Institut an der Universität Leipzig. Er fordert mit seinem Buch den Konservativismus und seine erstarrte Religionspraxis ebenso heraus wie die charismatischen, liberalen oder esoterischen „Bewegungen“, die glauben, das Christentum auf dessen „Totenfeld“ beerben zu können. 2012 erhielt Lehnert den Hölty-Preis für sein lyrisches Werk, 2016 den Eichendorff-Literatur-Preis. 2013 erschien bei Suhrkamp von ihm „Korinthische Brocken. Ein Essay über Paulus“. 2015 veröffentlichte er dort „Windzüge. Gedichte“.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl