Universität Erfurt

Universität Erfurt

Ringvorlesung: Lernende Systeme – Vision für zukünftige technologische Entwicklungen?: 24. November 2017

„Lernende Systeme“ stehen im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung der gemeinsamen Ringvorlesung von FH und Universität Erfurt am Dienstag, 29. November. Professorin Dr.-Ing. Oksana Arnold von der Fachrichtung Angewandte Informatik der Fachhochschule Erfurt beleuchtet die Thematik vor dem Hintergrund einer zunehmenden Digitalisierung vieler Lebensbereiche, technologischer Innovationen und digitaler Demenz. Ihr Vortrag beginnt um 18 Uhr im Audimax der Fachhochschule, der Eintritt ist frei.

„Lernende Systeme“ sind als Vision für zukünftige technologische Entwicklungen in aller Munde. Zeitungen und Zeitschriften berichten fast wöchentlich von den Fähigkeiten Neuronaler Netze, den Erfolgen von „Deep Learning“-Systemen, von juristischen Debatten zu selbstfahrenden Fahrzeugen, zu Gütesiegeln für Software und zu neuen Einsatzgebieten intelligenter Robotersysteme. Aber was sind „Lernende Systeme“ eigentlich? Dieser Fragestellung wird im Laufe des Vortrags nachgegangen. Dabei werden Teilbereiche behandelt, deren systematische Betrachtung nicht nur für Informatiker wichtige Erkenntnisse bereithält. Oksana Arnold führt das Publikum durch viele Facetten der Betrachtung und lässt ihnen Raum, ihre eigenen Schlüsse über die aktuellen Erfolge von Technologiekonzernen, über Lernprozesse und sinnvolle Lernszenarios, über Nutzen und Gefahren technischer Systeme zu ziehen.

Weiter geht es dann am 5. Dezember, wenn Annette Hohe über das Thema „Genome Editing – Gentechnik durch die Hintertür?“ referiert. Sie ist Professorin für Zierpflanzenbau, Pflanzenzüchtung und Biotechnologie an der Fachrichtung Gartenbau der Fachhochschule Erfurt.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/ringvorlesungen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl