Universität Erfurt

Universität Erfurt

Zeittafel

Daten zur Geschichte der Universität Erfurt

  • 1293 Zusammenschluss aller Stifts- und Klosterschulen zu einem “studium generale”
  • 1379 Papst Clemens VII. in Avignon erteilt das Stiftungsprivileg für die Universität Erfurt, die damit als älteste Universität im heutigen Deutschland gilt
  • 1389 infolge des Schismas muss das Privileg durch Papst Urban VI. in Rom erneuert werden.
  • 1392 die städtische Universität wird eröffnet
  • 1396 der Erzbischof von Mainz wird Kanzler der Universität
  • 1398 Vergabe der Statuten an die juristische Fakultät 1412, an die philosophische und theologische Fakultät, sowie 1417 an die medizinische Fakultät
  • 1412 Amplonius Ratingk de Bercka stiftet seine Bibliothek
  • 1436 das Collegium universitatis wird Collegium maius
  • 1501-05 Martin Luther Student und Magister in Erfurt
  • 1511-50 Neubau des 1510 zerstörten Collegium maius
  • 1515 der erste Teil der “Dunkelmännerbriefe” (epistolae virorum obscurorum) erscheint
  • 1516 der Humanistenkreis tagt unter Eobanus Hessus in der Engelsburg
  • 1521 Martin Luther wird im Festzug nach Erfurt geleitet, Erfurter Pfaffensturm
  • 1530 der Hammelburger Vertrag zwischen dem Erzbischof von Mainz und der Stadt Erfurt garantiert der katholischen und der evangelischen Konfession die Glaubensausübung
  • 1561 das evangelische Ratsgymnasium wird im Augustinerkloster eröffnet
  • 1582 Dozenten und Studenten fliehen vor der Pest
  • 1657 die sechsbändige Theologia scholastica von Augustine Gibbon de Burgo erscheint
  • 1664 die Universität Erfurt wird Kurmainzische Landesuniversität
  • 1681 das Collegium maius wird Hauptsitz der Universität
  • 1754 die Churmainzische Akademie nützlicher Wissenschaften wird gegründet
  • 1755 anatomischer Garten, Klinikum und botanischer Garten entstehen
  • 1778 Christoph Martin Wieland erstellt ein Gutachten zur Reform der Universität, der Reformversuch von Dalberg scheitert
  • 1816 wird die Universität durch Preußen geschlossen
  • 1952 Gründung des Philosophisch-Theologischen Studiums Erfurt am Dom
  • 1953 Gründung des Pädagogischen Instituts Erfurt (ab 1969 Pädagogische Hochschule)
  • 1954 Gründung der Medizinischen Akademie Erfurt
  • 1994 Wiedergründung der Universität Erfurt durch das Land Thüringen
  • 1999 Aufnahme des Lehrbetriebes auf dem Campus Nordhäuser Straße
  • 2001 Fusion mit der Pädagogischen Hochschule Erfurt
  • 2003 Integration des Theologischen Studiums als Katholisch-Theologische Fakultät
  • 2013 Erfurt School of Education, Forschungszentrum Gotha und Willy-Brandt-School als zentrale Einrichtungen bestimmt

Kai Brodersen

 

 

Vgl. auch den kurzen historischen Überblick, die ausführlichere Darstellung von Dr. Steffen Raßloff im ErfurtWeb sowie die Übersicht zur Baugeschichte des Campus.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl